Suchbegriff:

Kreismeisterschaftsendspiel

So jubelt ein Bezirksliga-Aufsteiger. Foto: Wacker Mecklenbeck

Wacker lässt Ostenfelde keine Chance


Von Mario Lacroix

(01.06.18) Das Duell der beiden A-Liga-Meister in Senden war ein ungleiches. Wacker Mecklenbecks zweite Mannschaft ließ am Donnerstag der in der Liga so starken Offensive des TSV Ostenfelde kein Raum zur Entfaltung und sicherte sich per 3:0 (1:0) den Aufstieg in die Bezirksliga. Der geschlagene Gegner kann nachziehen, müsste aber am Sonntag gegen SuS Ledgen (3. Mai) und eine Woche später gegen den VfB Schloß Holte oder Borussia Dröschede II gewinnen.

Vor zwei Jahren noch steckte Ostenfelde in der Verlängerung des Entscheidungsspiels eine unfassbar bittere 1:2-Niederlage gegen Borussia Münster ein. "Diesmal war die Mannschaft gefasster", sagte Frederik Kröger, damals wie heute Trainer des Teams. "Man muss einfach neidlos anerkennen, dass Wacker die bessere Mannschaft war."

Kathi Pels rief auch auf Kunstrasen ihr Können ab.

Frühe Führung

Die fairen Glückwünsche nimmt Wacker-Coach Volker Wortmann gerne an. Er war wie Kröger nicht gerade erfreut, dass die Frauen bei der Hitze auf einen Kunstrasen geschickt wurden. Wacker hielt dennoch in einer hohen Grundformation ein hohes Tempo und kam bereits nach drei Minuten zur Führung. Einen Kopfball von Kathrin Pels entschärfte TSV-Torfrau Isabell Kröger noch, Lena Eulering staubte dann ab. 

Eulering musste wie Alina Wortmann frühzeitig verletzt vom Platz, trotzdem behielt Mecklenbeck die Oberhand. Das lag vielleicht auch daran, dass die zentralen Stützen in Ostenfelde, Sophie Pahlenkemper und Marie Schmerling, in Senden fehlten. "Das hätte die Niederlage aber wohl auch nicht verhindert", meinte Kröger. "Wir haben offensiv nichts zustande gebracht."

Pels im Blickpunkt

"Wir haben sie müde gespielt und zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht", analysierte Volker Wortmann. Ein guter Zeitpunkt für das 2:0 war die 54. Minute. Wibke Schleif tanzte drei Gegner aus und hob das Leder gekonnt über Isabell Kröger. Die Ostenfelder Abwehr versteifte sich in dieser Szene auf die ehemalige Westfalenliga-Stürmerin Pels, die nach einer Einzelaktion ihr persönliches Erfolgserlebnis zum 3:0 feierte (81.).

Pels, Fuhrmann, Eggert, Düking - Wacker hatte eine Reihe gestandener Spielerinnen auf der Platte und wird in dieser Besetzung kein Abstiegkandidat in der Bezirksliga sein. Davon ist zumindest Wortmann überzeugt: "Wir wollen alle Register ziehen. Die Bezirksliga muss noch nicht das Ende sein."

Wacker Mecklenbeck - TSV Ostenfelde     3:0 (1:0)
1:0 Eulering (3.), 2:0 Schleif (54.),
3:0 Pels (81.)

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (927 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: IKSV Münster landet einen Transfercoup
» [mehr...] (420 Klicks)
3 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (325 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (234 Klicks)
5 Kreisliga B MS: IFC Warendorf Zu- und Abgänge
» [mehr...] (216 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1