Suchbegriff:

Frauenfußball-Stadtmeisterschaften 2020

Die Vorjahres-Siegerinnen von Wacker Mecklenbeck gehen auch in diesem Jahr als Favorit in das Turnier.

Wackers Frauen peilen den nächsten Titel an



Von Niklas Herweg

Wer will diese Mannschaft aufhalten? Vor zwei Wochen der Sieg bei der HKM in Warendorf. Vergangenes Jahr der Sieg bei den Stadtmeisterschaften. Auch in diesem Jahr geht der Titel, bei der Stadtmeisterschaft in der Sporthalle Gremmendorf, wohl nur über Wacker Mecklenbeck. "Die Favoritenrolle haben wir, da können wir auch nichts anderes sagen", nimmt Trainer Janek Kuhlmann die Rolle seiner Truppe an. Doch auch andere Teams haben da noch ein Wörtchen mitzureden.

Wenn dieses Wochenende am Anton-Knubel-Weg der Stadtmeister gekrönt wird, ist der Ausrichter SC Gremmendorf wohl der härteste Konkurrent. Im Finale des vergangenen Jahres verlor das Team von Coach Pascal Henckel noch mit 4:0 gegen die Mädels von der Egelshove. Bei der HKM flog Gremmendorf im Halbfinale, nach Neunmeterschießen gegen die SG Telgte, raus. Auch bei diesem Turnier gehört das Team von Henckel wieder zum Kreis der Titelkandidaten. Aber auch am Samstag möchte Kuhlmann keinen Schongang sehen. "Kinderhaus dürfen wir auch nicht unterschätzen. Die haben bei der HKM auch so einige überrascht", mahnt der Wacker-Coach. Da blieb die Westfalia bis zum Viertelfinalaus ungeschlagen. Neben den A-Ligisten kriegt Mecklenbeck es in der Gruppe noch mit der eigenen Zweiten (Bezirksliga) und BW Aasee II (Kreisliga B) zu tun.

Kuhlmann vertraut seiner Siegertruppe

Die Vorrunde startet am Samstag um 13 Uhr, mit dem Spiel zwischen Wacker Mecklenbeck und Wacker Mecklenbeck II. Beide Teams standen sich vergangenes Jahr noch im Halbfinale gegenüber. Auch die Endrunde geht am Sonntag ab 13 Uhr über die Bühne. In der Vorrunde gibt es vier Gruppen, in denen die beiden besten Mannschaften weiterkommen. Die Spielzeit beträgt in der Vorrunde noch zehn Minuten. In der Endrunde werden zwölf Minuten gespielt.

Was den Kader angeht, gibt es keine Experimente. Es ist im Großen und Ganzen das Team, welches vor kurzem erst die HKM in Warendorf gewonnen hat. Also werden wir auch wieder Luisa Faber sehen, die bei der HKM mit 14 Toren beste Torjägerin wurde. Wir werden sehen, ob Faber auch in Gremmendorf das Netz wieder das ein oder andere mal zappeln lässt.

Gruppe A
SC Gremmendorf
BW Aasee
Borussia Münster
Concordia Albachten

Gruppe B
Wacker Mecklenbeck
Wacker Mecklenbeck II
Westfalia Kinderhaus
BW Aasee II

Gruppe C
GW Amelsbüren
SC Gremmendorf II
Münster 08
Borussia Münster II

Gruppe D
FC Gievenbeck
SV Mauritz
Saxonia Münster
Wacker Mecklenbeck III
GW Amelsbüren II



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreispokal: So lief die Qualirunde
» [mehr...] (448 Klicks)
2 Querpass: Der erste Spieltag von Münsters Kreisligen der Saison 2024/25
» [mehr...] (397 Klicks)
3 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (365 Klicks)
4 Querpass: Volksbank-Baumberge-Cup, 1. Spieltag
» [mehr...] (310 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (270 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1