Suchbegriff:

Querpass

Die kleinen Ligen als Faustpfand

Von Fabian Renger

(27.01.21) An dieser Stelle könnten wir euch die Lust verderben: In der "Online-Sprechstunde" des Fußballkreises Münster gab es keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse. Bitte lest aber an dieser Stelle doch weiter. Denn: Dieses Format hatte Charme. Und: Es gab durchaus bemerkenswerte Aussagen, die zumindest Anlass zu Hoffnung geben.

Der Kreisvorsitzende Norbert Krevert meldete sich am Dienstagabend aus dem VIP-Räumlichkeiten der Preußen. Über 60 Teilnehmer aus den Vereinen des Kreises und den verschiedenen Kreis-Gremien schalteten sich online zu. Rund 60 Minuten dauerte der Spaß. Es war kurzweilig, kompakt und durchaus interaktiv. Einen offenen Dialog hatte Krevert im Vorfeld angekündigt - und es wurde ein offener Dialog. Die Vereine stellten munter Fragen, die Verantwortlichen beantworteten sie - oder besser gesagt: Sie gingen auf die Fragen ein. Viele Antworten konnten auch sie natürlich noch nicht geben. Doch es wurde ein guter Dialog. 

Hier die wichtigsten Aussagen zu den aktuell drängendsten Themen rund um den Thema Spielbetrieb und Vorbereitungszeit.


Spielbetrieb

Krevert appellierte alle Beteiligten, weiter Ruhe und Geduld zu bewahren. Auch wenn's schwer fällt. "Die Pandemie bestimmt zurzeit das Spiel", umschrieb es der Kreisvorsitzende relativ charmant. Der FLVW, der übrigens am Donnerstag (28.1.) wieder mit seinen Kreisen tagt, wolle nicht ständig mögliche Lösungen präsentieren, sondern nur die eine. Das hatte FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders ja  auch bereits betont: Wasserstandsmeldungen bringen keinen voran. Der Kreis Münster geht da mit.

Krevert stellte klar: "Das Hamburger Modell ist für uns kein Thema!" Sprich: Ein vorzeitiger Saisonabbruch wie in der Hansestadt kommt erstmal nicht in die Tüte. "Wir sind alle bestrebt, den Spielbetrieb fortzuführen, sofern es die Situation erlaubt", erklärte der Kreis-Chef. Solange zeitlich die Möglichkeit bestehe, die Saison zu einem Ende zu bringen, wolle man diese Chance auch nutzen. An welchem Datum müsste man denn spätestens  die Spielzeit weiterführen, wollte ein Vereinsvertreter wissen. Krevert:"Stand heute, gibt es keine Deadline."

27 Nachholspiele bei den Senioren

Etwas konkreter wurde derweil der Vorsitzende des Kreisfußballausschusses Helmut Thihatmar. Der wiederholte die überschaubare Anzahl an Nachholspielen, die er uns gegenüber bereits Ende November mitgeteilt hatte. Insgesamt stehen in den zehn Kreisligen der Herren und den beiden Frauen-Kreisligen noch 27 Nachholspiele aus. "Das höchste ist, dass ein Verein drei ausgefallene Spiele hat", berichtete Thihatmar.

Das erscheint alles machbar. Die vor der Saison eingeführten kleineren Spielklassen in den A-Ligen könnten sich als wertvoll erweisen. Klar wäre das Prozedere: Die Nachholspiele würden zuerst ausgetragen, danach ginge es mit den Ligaspielen weiter, die unmittelbar nach dem Abbruch dran gewesen wäre. "Wir brauchen ca. fünf bis sechs Wochen", schätzte Thihatmar. "Wenn wir Ende April/Anfang Mai wieder starten können, können wir die 50 Prozent der Spiele schaffen." 50 Prozent ausgetragener Spiele  pro Liga sind notwendig, um eine Saisonwertung herbeizuführen. Im Optimalfall also eine Hinrunde.

Trainingsbetrieb/Vorbereitungszeit

Ein Vorlauf von 14 Tagen Trainingszeit vor der Saisonfortsezung. Das war und ist das Ansinnen des Verbandes. Unter vielen Trainern und in vielen Clubs wird das mit großem Argwohn zur Kenntnis genommen. Stichwort Verletzungsgefahr. Natürlich kam auch dieses Thema auf den Tisch. Ein Clubvertreter fand, mindestens vier Wochen seien nötig. Krevert konnte sich natürlich auch hier noch nicht konkret äußern. "Weil wir abwarten müssen, ab wann der Spielbetrieb überhaupt wieder möglich ist", sagte er. "Wenn es der Spielraum ermöglicht, würden wir auch drei oder vier Wochen machen."

Klar weiß auch er: Umso länger, umso besser. Dies ist auch Bestreben des Kreises. Aber: Alles steht und fällt mit dem Termin der Saisonfortsetzung und natürlich auch mit den politischen Rahmenbedingungen. Erstmal riet Krevert den Clubs daher, im Zweifelsfall erst einmal mit einer zweiwöchigen Trainingsvorbereitungszeit zu planen.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (923 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: IKSV Münster landet einen Transfercoup
» [mehr...] (420 Klicks)
3 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (318 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (233 Klicks)
5 Kreisliga B MS: IFC Warendorf Zu- und Abgänge
» [mehr...] (215 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1