Suchbegriff:

Spielerpass

Nach einer Schaffenspause schnürt sich Gerrit Borgers (r.) seit rund einem Jahr wieder die Fußballschuhe.

Reisen first, Fußball second


Von Pascal Bonnekoh

(24.11.20) Fußball spielt bei Gerrit Borgers nicht unbedingt immer die erste Geige. Wenn es einen Verein in Münster gäbe, der höherklassig spielt, wo man aber nicht drei Mal die Woche trainieren muss, würde Borgers daher dort wohl sofort unterschreiben. Kicken kann der Lehramtsstudent, der sich bei Arminia Ochtrup erstmals die Fußballschuhe zu band. Ferne Länder bereisen ist ihm häufig dann aber doch wichtiger.

Laut seinem derzeitigen Coach Costa Fetsch versteckt sich hinter der Person Borgers ein echter "Lebemann." Viele die diesen Text lesen werden können das vermutlich nicht nachvollziehen, aber Borgers lässt den Fußball auch gerne mal links liegen, um die Welt zu sehen. 2018 arbeitete er während eines Auslandssemesters ein halbes Jahr lang rund um Australien, nach dem Abi verschlug es ihn nach Neu Seeland und ein Urlaub auf Sri Lanka zusammen mit seinem ehemaligen Mitspieler Fabian Fröhning war auch schon dabei. Jüngst baute er gemeinsam mit seinen Brüdern einen Sprinter um, sodass er auch in Corona-Zeiten reisen kann.

Und doch geht es auch für Borgers nicht ganz ohne Fußball. Nach seiner Zeit bei BW Aasee legte er zwar eine Pause ein, aber vor rund einem Jahr heuerte er wieder bei Wacker Mecklenbeck an. "Ich habe Bock bekommen wieder regelmäßig was zu machen. Ich habe es vermisst in der Kabine scheiße zu labern und ein Bierchen zu trinken", so Borgers. Eine kurze Anfrage bei Wacker später - wo mit Fetsch ein alter Bekannter von ihm trainiert und er mit Julian Kampschulte, Pascal Hortmann und Jannik Steur auch schon einige Spieler kannte - war Borgers wieder auf den Fußballplätzen rund um Münster zu sehen und zu hören. Sonderlich ärgern dürfte sich da niemand drüber.

 

Spielerpass von Gerrit Borgers:

Geboren am: 17.11.1992

Spitzname: Meistens der Nachname, sonst aber eigentlich Gerrit

Verein: Wacker Mecklenbeck

Beruf: Lehramtsstudent für Sport und Englisch

Frühere Vereine: Arminia Ochtrup, BW Aasee

Höchste Spielklasse: Bezirksliga mit Ochtrup und Aasee

Meine größten Erfolge: In der D-Jugend hatten wir eine richtig gute Kombo mit vielen Spielern, die heute höher spielen. Da sind wir Pokalsieger und Meister geworden und sind bei den Westfalenmeisterschaften bis ins Viertelfinale gekommen. Das war die coolste Zeit. Der sportliche Höhepunkt war der Bezirksligaaufstieg mit Aasee. Das war eine ultra geile Truppe. Ein eingeschworener Haufen, wo alle befreundet waren und sich ungefähr im gleichen Lebensabschnitt befanden. Da sind wir häufig auch unter der Woche losgegangen.

Meine Position: Außenverteidiger. In der Jugend habe ich noch häufig im Mittelfeld gespielt. Bei der Kreisauswahl war ich dann aber Außenverteidiger und seit meiner ersten Seniorensaison eigentlich immer Linksverteidiger. Wenn ich im Saft bin spiele ich gerne auch mal im Mittelfeld. Als Außenverteidiger kann man sich auch mal ausruhen.

Lieblingsverein: Borussia Dortmund. Ich war früher riesen Fan und in der Abi-Zeit oft im Stadion. Inzwischen bin ich da aber nicht mehr so heiß drauf.

Lieblingsspieler/in: Enno Stemmerich. Geilster Spieler, mit dem ich je zusammen gespielt habe. Von den Profis fand ich Steven Gerrard am geilsten. Einfach wie der gezockt hat. Immer beim gleichen Verein gewesen und immer vollen Einsatz gegeben. Der war keiner der sich groß rumgewälzt hat, so wie Neymar zum Beispiel.

Lieblingsessen: Im Moment bin ich ein Suppenkasper. Kürbissuppe kann ich empfehlen.

Mein erster Stadionbesuch: Damals in Dortmund, als die Ecken noch nicht ausgebaut waren mit meinem Vater und meinen Brüdern.

Ich würde gerne einmal abgrätschen: Fabian Fröhning von Albachten. Mit dem habe ich bei Aasee zusammengespielt und privat gut befreundet. Den würde ich gerne mal umhauen. Der hat es mal verdient.

Ich würde gerne eine Nacht durchmachen mit: Julian Kampschulte. Wenn man den dabei hat, kann nichts anbrennen. Vor allem in Münster. Der kennt jeden hier.

Das kann ich noch besser als Fußball: Viele würden wohl labern sagen.

Damit vertreibe ich mir im Moment die Zeit: Klassisch Kaffee trinken. Ich bin Student und treffe mich häufig mit den Jungs.

Das sagt Trainer Costa Fetsch über ihn: Das ist ein echter Typ. Ich kenne ihn schon ein bisschen länger. Er ist damals zu mir gekommen, als ich Trainer bei Aasee war. Wir sind direkt im ersten Jahr zusammen aufgestiegen. Sowas verbindet ja ein bisschen. Jetzt war ich heilfroh, dass er zu uns zu Wacker gekommen ist. Erstmal ist er menschlich ein super Typ. Eigentlich immer gut drauf. Für jeden Spaß zu haben. Sorgt immer für Stimmung in der Kabine. Ein sehr ehrlicher und offener Charakter. Was das fußballerische betrifft: Er spielt eigentlich immer linker Außenverteidiger. Für mich, das habe ich damals schon in der Bezirksliga gesagt, war er in der Liga der beste Linksverteidiger, weil er einfach alles mitbringt. Er hat eine richtig gute Technik, hat einen super linken Fuß, ist körperlich sehr stark und kopfballstark. Das einzige, was man vielleicht als Schwäche sehen könnte ist, dass er nicht der aller schnellste ist. Das macht er aber durchs Stellungsspiel wieder wett.

Ansonsten ist für uns ganz gut, dass er auf dem Platz auch mal fies sein kann. Er macht auch mal ein taktisches Foul zum richtigen Zeitpunkt. Das tut unserer Mannschaft ganz gut, weil die sonst eigentlich sehr brav ist. Gerrit ist einer, dem sind andere Sachen im Leben wichtiger. Er ist ein richtiger Lebemann. Er reist gerne und kümmert sich gerade vorrangig um sein Studium. Fußballer ist nicht die aller erste Priorität, aber er will Spaß dabei haben. Der Spaß muss immer im Vordergrund stehen. Wenn er auf dem Platz steht, ist er aber immer super ehrgeizig und übernimmt auch Verantwortung. Manche sagen er sieht noch gut aus, aber das kann ich nicht beurteilen.

Weitere Spielerpässe



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A Steinfurt: Der Schienenleger vom TuS Laer
(571 Klicks)
Kreisliga B3 MS: Quartett ist neu bei Centro Espanol Hiltrup
(450 Klicks)
Kreissparkassen-Cup 2021/22: TuS Germania Horstmar - SuS Neuenkirchen 1:4
(335 Klicks)
Verbandsliga 2: Spielerpass: Philipp Henselewski: Der "Entehrer" vom TuS Brockhagen
(209 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Ugur Birdir wechselt zu Fortuna Emsdetten
(634 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Kreis-Fußballkonferenz zur Saison 2021/22
» [mehr...] (927 Klicks)
2 Kreisliga B3 MS: Quartett ist neu bei Centro Espanol Hiltrup
» [mehr...] (450 Klicks)
3 Querpass: Real Münster wird Realität
» [mehr...] (437 Klicks)
4 Querpass: Die Spielpläne und Staffeln der Herren der Saison 2021/22
» [mehr...] (381 Klicks)
5 Kreisliga B3 MS: Interimslösung beim FC Mecklenbeck
» [mehr...] (270 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
SV Mauritz - Werner SC 6:4 n.E.
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:1
Klub Mladost - RW Milte 1:2
FC Greffen - SW Münster 4:1
SC Müssingen - Westfalia Kinderhaus 2:9
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
GW Amelsbüren - Warendorfer SU 2:3
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
BG Gimbte - Wacker Mecklenbeck 0:3
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
VfL Wolbeck - 1. FC Gievenbeck 1:0 n.V.
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3
Fortuna Schapdetten - GW Westkirchen 5:6 n.E.
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 4:4
SW Havixbeck - BSV Roxel II 0:0
SV Südkirchen - Concordia Albachten 1:4
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SC Capelle - SV Bösensell 3:2
Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte 2:1
Klub Mladost - SG Dyckburg 2:3
TuS Hiltrup IV - BW Ottmarsbocholt II 1:0
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
BW Aasee - GS Hohenholte 5:2
SC Capelle - TuS Hiltrup II 1:2
BSV Roxel II - SV Bösensell 2:0
SV Rinkerode - BW Aasee 0:3
Davaria Davensberg - SW Havixbeck 2:2