Suchbegriff:

Querpass

Auch die Frauen starten Ende August


Von Fabian Renger

(27.07.21) Der Fußballkreis Münster denkt mit. Am Montagabend ging die Frauenfußballkonferenz in virtueller Art und Weise über die Bühne. Neun Teams tummeln sich in der A-Liga, 13 in der B-Liga. Nun könnte man natürlich hingehen und die A-Liga erst im September starten lassen. Der Fußballkreis Münster hat sich aus guten Gründen dagegen entschieden. Beide Frauen-Kreisligen starten analog zu den Männern am 29. August.

"Wir fangen wegen der Pandemie und wegen der Wetterverhältnissen eher an", erklärt Uta Möller (Leitung Frauenfußball im Fußballkreis) diesen Schritt. Klingt schlüssig. Jede Woche zählt wohl auch in dieser Spielzeit. Um das Missverhältnis zwischen der geschrumpften A-Liga (Der TuS Ascheberg zog sich in die B-Liga zurück; der SC Füchtorf hat seine Frauenmannschaft scheinbar komplett zurückgezogen) zu begradigen, sind vor allem die Auf- und Abstiegsregelungen sehr tricky.

A-Liga: 16 Partien pro Team

"Sofern es drei Absteiger aus der Bezirksliga in die Kreisliga A gibt, gibt es in diesem Fall einen Absteiger in die Kreisliga B", erklärt Möller. Gibt es keinen, einen oder zwei Absteiger aus der Bezirksliga, steigt aus der Kreisliga A niemand in die Kreisliga B ab. Ergibt ja auch Sinn bei nur neun Teams. Diese spielen übrigens eine ganz normale Hin- und Rückrunde nach einem 12er-Spielplanschlüssel, jedes Team hat also 16 Spiele zu bestreiten, bis zu drei Mannschaften haben maximal pro Spieltag spielfrei. Der letzte A-Liga-Spieltag in 2021 ist für den 28. November angesetzt, am 13. März 2022 geht's weiter. Am 22. Mai 2022 stehen die Meister fest.

Wer steigt auf? In jedem Fall die beiden B-Liga-Ersten und in jedem Fall der A-Liga-Meister. Jeweils könnte es unter gewissen Begebenheiten auch zu mehr Aufsteigern kommen (z.B. durch eine Aufstiegsrunde des A-Liga-Zweiten). Aber das ist zu viel "Was wäre wenn" an dieser Stelle. "Da steckt viel Arbeit und Gehirnschmalz hinter", weiß auch Möller und schickt ein großes Lob an Helmut Thihatmar, Vorsitzender des Kreisfußballausschusses, und Manuela Imholt, Staffelleiterin der beiden Frauen-Ligen.

Kracherspiel im Pokal

Auch die Kreispokal-Auslosung wurde vorgenommen. Da haben wir direkt mal ein schönes Bonbon. Unter anderem spielt die SG Telgte gegen den SC Gremmendorf - ein Duell zweier Landesligisten. Wunderbar. Das Finale ist für den 25. Mai 2022 angesetzt worden. (Spielplan s. PDF unter dem Text)

Der Kreisvorsitzende Norbert Krevert wandte sich genauso an die Vereinsvertreter wie der Kreisschiedsrichterobmann Philipp Hagemann sowie Irmhild Venschott, die einmal mehr auf das Thema Missbrauch und Prävention einging. Besonders im Frauenfußball ein wichtiger Aspekt.

Wichtigster Punkt von Möller: Spielerinnenmangel

Möller ging in ihrem Bericht explizit auf den Punkt 'Spielerinnenmangel' ein. "Ein Dauerbrenner", weiß sie. Zwar sei die Not lange nicht überall groß, aber wie könne man verhindern, dass sich Teams zurückziehen müssen? Freilich, die Bildung von Spielgemeinschaften sei immer denkbar.

Aber muss das sein? Nein, nicht immer und nicht direkt, findet Möller. "Wichtig ist es, dass Vereine und Verantwortliche das eigene Netzwerk nutzen und die Leute direkt ansprechen. Das bringt total viel", wirbt sie für noch mehr Kommunikation. Sprechen, Klinken putzen, Trainer oder Bekannte fragen, ob sie sich nicht im Frauenfußball engagieren wollen. Ein 'Nein' könne man sich ja immer noch abholen. 38 Frauenmannschaften aus dem Kreis starten übrigens insgesamt in die Spielzeit - der Überkreis ist mitinbegriffen. "Zwei weniger als in der Vorsaison, das ist schade", sagt Möller, betont aber zugleich, verbandsweit weiterhin gut da zu stehen. Das ist richtig. Einzig der Kreis Ahaus/Coesfeld hat im FLVW-Einzugsgebiet noch mehr Truppen gemeldet.

Hallenturniere/Weitere Infos

Bei Möller klopften wenige Clubs an und fragten, ob vor der Frauen-Hallenkreismeisterschaft nicht eine vorgeschaltete Quali-Runde  der B-Ligisten geben sollte. "Wenn das auf breiter Basis Zustimmung finden würde, dann könnte man umsetzen - aber frühestens im übernächsten Jahr", sagt Möller. Sie klopfte das Interesse am Montag ab. "Das Feedback war eher verhalten." Die Idee ist wohl erstmal vom Tisch. Vom 6. bis zum 9. Januar 2022 soll das Turnier in Warendorf vonstatten gehen.

Die Frauen-Stadtis sind für den 22./23. Januar 2022 geplant. Wie gehabt in Gremmendorf. "Da wird noch auf die endgültige Genehmigung gewartet", so Möller. Beide Wettbewerbe natürlich nur unter der Prämisse, dass Corona Turniere zulässt...

Wie bei den Männer war das hier wichtig:

- Ein Nichtantritt ab dem 1. Mai kostet ab sofort nicht nur 100 Euro Ordnungsgeld, sondern wird in der Folgesaison auch noch mit drei Punkten Abzug sanktioniert

- Die Passkontrolle entfällt künftig, es sei denn, sie wird von einem der beteiligten Vereine explizit verlangt

- Eine nicht korrekte Ausfüllung des Spielberichts im DFBnet zieht Sanktionen nach sind

- Bilder im elektronischen Spielerpass müssen dem Passbild-Format entsprechen, die Historie der Fotos wird vom Kreis kontrolliert, um Missbrauchs-Versuche zu erkennen

- Spielsperren ersetzen Zeitsperren



Lesetipps der Redaktion
Bezirksliga 7: Anschwitzen, der 5. Spieltag
(222 Klicks)
Landesliga 3: Torschützenliste 3. Spieltag
(216 Klicks)
Kreisliga B1 Steinfurt: Guido Kohl über seine erste Zeit in Hauenhorst
(270 Klicks)
Bezirksliga 7: Anschwitzen, der 4. Spieltag
(330 Klicks)
Landesliga 3: Torschützenliste 2. Spieltag
(331 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1 MS: Quickies, 4. Spieltag
» [mehr...] (244 Klicks)
2 Krombacher-Pokal: SC Türkiyem - SC Greven 09 0:3
» [mehr...] (235 Klicks)
3 Kreisliga A2: TuS Ascheberg - Davaria Davensberg 4:1
» [mehr...] (225 Klicks)
4 Kreisliga A3 Münster: FC Münster 05 - SC Nienberge 5:4
» [mehr...] (220 Klicks)
5 Kreisliga A1: SG Sendenhorst - BSV Ostbevern 3:0
» [mehr...] (218 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
GS Hohenholte - 1. FC Gievenbeck II 0:4
TuS Altenberge II - BSV Roxel II 0:1
SG Sendenhorst II - BSV Ostbevern II 3:3
Eintracht Münster III - RW Alverskirchen 3:7
TSV Handorf II - SV GW Westkirchen 3:2
FC Münster 05 - SC Nienberge 5:4
SW Havixbeck - 1. FC Gievenbeck II 6:3
SC Hoetmar - Warendorfer SU II 6:1
TSV Handorf - SC Everswinkel 8:1
SC Füchtorf - FC Greffen 3:4
SV Ems Westbevern - VfL Sassenberg 1:3
SG Sendenhorst - BSV Ostbevern 3:0
SV Fortuna Schapdetten - SV Mauritz 2:3
TuS Hiltrup II - GW Albersloh 4:2
SG Selm - VfL Wolbeck II 3:1
SV Herbern II - Warendorfer SU 3:2
BG Gimbte - TuS Saxonia Münster 3:3
BW Aasee II - BW Ottmarsbocholt 5:2
TuS Ascheberg - Davaria Davensberg 4:1
SC Westfalia Kinderhaus II - Eintracht Münster 9:2
VfL Wolbeck II - TuS Hiltrup II 1:6
FC Greffen - TSV Handorf 0:3
BSV Ostbevern - SV Ems Westbevern 0:2
TuS Saxonia Münster - FC Münster 05 1:2
DJK GW Albersloh - TuS Ascheberg 2:1
SV Davaria Davensberg - SV Herbern II 1:1
Warendorfer SU - BW Aasee II 2:2
SC BW Ottmarsbocholt - DJK Wacker Mecklenbeck 1:1
SV Mauritz - SW Havixbeck 1:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 0:1
BW Beelen - SG Sendenhorst 0:2
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:1
SC Everswinkel - SC Hoetmar 4:1
Eintracht Münster - SV Fortuna Schapdetten 0:2
SC Nienberge - Westfalia Kinderhaus II 0:6
BG Gimbte - GS Hohenholte 2:2
SW Havixbeck - Eintracht Münster 3:0
SV Mauritz - 1. FC Gievenbeck II 2:2
Eintracht Münster - SV Mauritz 2:2
SC Nienberge - SW Havixbeck 0:1
BSV Roxel II - SC Westfalia Kinderhaus II 2:3
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 3:0
SC Westfalia Kinderhaus II - TuS Saxonia Münster 9:0
FC Münster 05 - BSV Roxel II 0:1
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 0:7
SG Sendenhorst - Warendorfer SU II 7:0
SV Ems Westbevern - BW Beelen 1:5
BW Aasee II - Davaria Davensberg 2:0
SC Münster 08 II - FC Greffen 1:0
SC Hoetmar - TSV Handorf 0:6