Suchbegriff:

Derby-Cup des SC Hoetmar

Christian Franz-Pohlmanns TuS Freckenhorst behielt im Endspiel gegen die Warendorfer SU die Oberhand und nahm den Derby-Cup mit nach Hause. Foto: Teipel

Freckenhorst schnappt sich den Derby-Cup

 
(25.07.22) An das "beste Spiel im gesamten Turnier" gegen die SG Sendenhorst reichte das Finale gegen die Warendorfer SU zwar nicht ganz heran, dennoch konnte Trainer Christian Franz-Pohlmann mit dem Auftritt seines TuS Freckenhorst nach dem Turniersieg beim Derby-Cup absolut einverstanden sein. Der Bezirksligist setzte sich in einem unterhaltsamen Endspiel am Samstag mit 3:2 (2:1) gegen die Pferdestädter durch und strich neben Ruhm und Ehre 400 Euro Preisgeld ein.

"Die Partie gegen Sendenhorst hatte ein extrem hohes Tempo und eine hohe Intensität in den Zweikämpfen. Ein richtig gutes Vorbereitungsspiel. Ich bin froh, dass wir in eine Gruppe mit Sendenhorst gekommen sind. Das Niveau im Finale war bei Weitem nicht so hoch - da nehme ich uns aber auch mit in die Verantwortung", befand Franz-Pohlmann. Gleichzeitig nahm er seinen schmalen Kader, der in den vergangenen Wochen ein straffes Pensum absolviert hatte, ein wenig in Schutz. 

Traumstart mit Doppelschlag

Der TuS erwischte vor rund 120 Zuschauern am Wiebusch einen Sahnestart, ging nach einer Balleroberung und Bogenlampe von Daniel Golparvari in Führung (0:1/15.) und baute das Ergebnis nach einer Kombination über die linke Seite aus: Dominik Schöpnner fand im Zentrum Pierre Jöcker, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie bugsierte (18.).

"Wir waren zu Beginn ein wenig ängstlich, haben uns nicht wirklich viel zugetraut und unsauber hinten rausgespielt", meinte WSU-Coach Roland Jungfermann. Dass sein Team in den beiden Turnierspielen gegen Hoetmar (7:0) und Alverskirchen (12:0) nicht wirklich gefordert worden war ("Das war ein bisschen ärgerlich und hatte nicht mal Trainingscharakter"), könne dabei durchaus eine Rolle gespielt haben. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Warendorfer aber immer besser ins Spiel. Nach einem Angriff über mehrere Stationen und Zuspiel von Christoph Freye sorgte Laurence Wacker noch vor der Pause für den Anschlusstreffer (1:2/27.). In Durchgang zwei gelang dann Maik Lauhoff nach Hereingabe von Jan Hakenes per Direktabnahme der Ausgleich (2:2/53.). "Danach waren wir am Drücker. Das Spiel hätte auch zu unseren Gunsten kippen können", sagte Jungfermann. Es kam jedoch anders: Nach einem Steckball in die Tiefe war Freckenhorsts Neuzugang Mike Liszka auf und davon und traf zum 2:3 (77.). Danach gelang der WSU offensiv nicht mehr viel, während der TuS eine frühere Entscheidung verpasste.

Jungfermann: "Die Jungs müssen nicht auf die Couch"

"Wir haben am Ende ein bisschen was liegen gelassen und den Gegner durch eigene Fehler wieder zurück ins Spiel gebracht. Es war ein verdienter Sieg, aber auch nur ein Vorbereitungsturnier", bilanzierte Franz-Pohlmann. Jungfermann war mit dem Vortrag seiner Truppe über das gesamte Turnier hinweg ebenfalls einverstanden: "Wären wir in den ersten Spielen ein bisschen mehr gefordert worden, wäre vielleicht noch ein bisschen mehr drin gewesen. Der Sieg für Freckenhorst geht sicherlich in Ordnung." Seine Truppe sei trotz der ersten Niederlage in der Vorbereitung weiterhin fokussiert und geil auf Fußball. Für Jungfermann steht fest: "Die Jungs müssen nicht auf die Couch."

Platz drei ging übrigens an den SC Everswinkel, der Gastgeber SC Hoetmar dank dreier Treffer in Durchgang eins deutlich mit 3:0 besiegte. In Hälfte zwei ließen es beide Teams dann bei knackigen Temperaturen etwas ruhiger angehen.

 

Derby-Cup des SC Hoetmar

Gruppe A


SC Hoetmar - Warendorfer SU 0:7 (0:6)
Tore:
0:1 Gosling (5./FE), 0:2 Klemckow (24.), 0:3 Klemckow (27.), 0:4 Austermann (34.), 0:5 Klemckow (36.), 0:6 Klemckow (40.), 0:7 Gosling (67.)

Warendorfer SU - RW Alverskirchen 12:0 (7:0)
Tore:
1:0 Fromme (5.), 2:0 Austermann (8.), 3:0 Gösling (10.), 4:0 Klemckow (23.), 5:0 Gösling (29.), 6:0 Gösling (32.), 7:0 Freye (34.), 8:0 Klemckow (43.), 9:0 Austermann (49.), 10:0 Austermann (52.), 11:0 Wacker (55.), 12:0 Hövener (61.)

SC Hoetmar - RW Alverskirchen (5:1)
Tore:
 1:0 Adam (1.), 1:1 Vogt (11.),
2:1 Neite (45.) 3:1 Surmann (52.),
4:1 Surmann (66.), Jönsthövel (73.)

Gruppe B

TuS Freckenhorst - SC Everswinkel 3:0 (1:0)
Tore:
1:0 Kaldewey (23.), 2:0 Jöcker (61.), 3:0 Jöcker (66.)

SC Everswinkel - SG Sendenhorst 3:2 (1:2)
Tore:
1:0 Brüning (8.), 1:1 Wittenbrink (9.), 1:2 Brillowski (20.), 2:2 Auffarth (47.), 3:2 Klass (66.)

TuS Freckenhorst - SG Sendenhorst 2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Jöcker (24.), 2:0 Kieskemper (52.)

Spiel um Platz 3

SC Hoetmar - SC Everswinkel 0:3 (0:3)
Tore:
0:1 Auffarth (21.), 0:2 Bellmann (23.), 0:3 Kruse (45.)


Endspiel

Warendorfer SU - TuS Freckenhorst 2:3 (1:2)
Tore:
0:1 Golparvari (15.), 0:2 Jöcker (18.), 1:2 Wacker (27.), 2:2 Lauhoff (53.), 2:3 Liszka (77.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Gerrit Rolwes hat nochmal Bock
» [mehr...] (492 Klicks)
2 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (386 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (352 Klicks)
4 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (310 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Beim SV Drensteinfurt kann alles nur besser werden
» [mehr...] (289 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1