Suchbegriff:

Querpass: SCN-Münsterland-Cup

Drei Jahre nach dem vergangenen SCN-Münsterland-Cup findet das Turnier endlich wieder statt. Der 1.FC Gievenbeck kann zum vierten Mal in Folge den Pokal holen. Foto:

SCN-Münsterland-Cup: Wiedersehen mit alten Freunden


Von Jakob Hehn

(30.11.22) Der SC Nienberge darf nach zweijähriger Corona-Pause wieder den SCN-Münsterland-Cup austragen. Stand jetzt, findet das Turnier auch wie geplant statt. Turnierorganisator Sebastian Finkenbrink ist sich da sehr sicher. "Corona wird uns nicht mehr im Weg stehen", sagt er zuversichtlich. Vom 16. bis 18. Dezember gehen 20 Mannschaften aus dem Münsterland  in der SCN Halle an den Start. 

"Besonders freuen wir uns auf den ASC Schöppingen mit dem ein Teil Geschichte an die Feldstiege zurückkehrt. In den 90er Jahren war der ASC Dauergast in Nienberge", lässt sich Finkenbrink zitieren. 1991 und 1992 ging der damalige Oberligist als Turnierisieger aus der Halle. "Wir hatten damals ein anderes Organisationsteam. Jetzt haben wir einfach mal wieder den Kontakt aufgebaut und Schöppingen hat spontan zugesagt. Trainer Rafael Figueiredo war auch immer begeistert von dem Turnier", sagt Finkenbrink. Figueiredo kennt das Turnier bereits aus seiner Zeit als Spieler bei der Zweiten von Preußen Münster.

Das große Teilnehmerfeld bringt einiges an Qualität mit sich: Aus der Oberliga ist der 1. FC Gievenbeck dabei, der zum vierten Mal in Folge den Cup gewinnen kann. Westfalia Kinderhaus ist aus der Westfalenliga vertreten und Landesligist Concordia Albachten nimmt auch teil. Aus der Bezirkliga gehen der SC Münster 08 und der Wiederkehrer ASC Schöppingen an den Start. Außerdem stoßen diverse A-, B- und C-Ligisten dazu. Die Reserve des SC Nienberge wird dabei die einzige Zweitvertretung sein. 

Gruppe A: 1: FC Gievenbeck, SC Gremmendorf, Wacker Mecklenbeck, SV Mauritz, Preußen Lengerich

Gruppe B: Concordia Albachten, TSV Handorf, Davaria Davensberg, SC Nienberge, 1. FC Mecklenbeck  

Gruppe C: Westfalia Kinderhaus, Saxonia Münster, SC Münster 08, FC Lau-Brechte, Eintracht Münster

Gruppe D: ASC Schöppingen, SC Sprakel, GW Amelsbüren, SC Nienberge II, ESV Münster

Der Modus beim SCN-Münsterland-Cup ist immer etwas anders als bei anderen Hallenturnieren. Die 20 Teams werden in vier Gruppen aufgeteilt. Pro Gruppe spielen fünf Mannschaften jeweils gegen jeden Gruppengegner. Die Spielzeit liegt bei 13 Minuten. Die jeweils ersten drei qualifizieren sich für die zweite Gruppenphase. Die weitergekommenen zwölf Mannschaften werden in drei Gruppen gleichmäßig aufgeteilt. Dort qualifizieren sich der jeweils Erst- und Zweiplatzierte für das Viertelfinale. Dazustoßen die zwei besten Dritten. Dann geht's in den K.O.-Spielen bis ins entscheidende Finale.

"Der SCN kommt ins Endspiel", sagt Finkenbrink. "Nein, man war jetzt lange nicht mehr unterm Hallendach. Man weiß nicht, wie sich die Mannschaften inzwischen entwickelt haben. FC Lau-Brechte aus der C-Liga kann ja auch plötzlich eine gute Hallenmannschaft geworden sein." Trotzdem gibt es für den Turnierorganisator zwei klare Favoriten. "Ums realistisch zu sehen, sehe ich Gievenbeck und Kinderhaus ganz vorne dabei", sagt er. 

Seinen SC Nienberge sieht Finkenbrink aber auch nicht chancenlos. "Wir müssen das auf uns zukommen lassen. Der SC Nienberge hat immer eine gute Hallenmannschaft und ist heiß auf Halle. Das sieht man dann hoffentlich auch bei den Stadtmeisterschaften", ergänzt er. Knapp eine Woche nach dem Finale starten diese dann auch. Jede Mannschaft will sich dafür schonmal zur Hallen-Bestform kicken.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Trainerübersicht 2023/24
» [mehr...] (518 Klicks)
2 Kreisliga B2 MS: Westkirchen verlängert mit Westhues und holt drei Neue
» [mehr...] (359 Klicks)
3 Querpass: Fußballkreis Münster führt "Perspektivliga" ein
» [mehr...] (356 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Kim Terhaar wird Cheftrainer von Wolbeck II
» [mehr...] (352 Klicks)
5 Kreisliga B1 MS: SC Sprakel verlängert mit 99prozentiger Wahrscheinlichkeit
» [mehr...] (266 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Mecklenbeck 17    58:15 44  
2    SV Mauritz 06 18    58:21 44  
3    Falke Saerbeck 18    46:23 44  
4    Holtwick 17    55:18 43  
5    Arm. Ibbenbüren 18    57:26 43  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Herbern II - GS Hohenholte 3:4
SC Nienberge - SG Selm 1:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Ascheberg 0:2
TuS Hiltrup II - GW Albersloh 2:0
BSV Ostbevern - SV Mauritz 1:2
SC Everswinkel - SC Füchtorf 1:2
SG Telgte - Eintracht Münster 4:1
TSV Handorf - Münster 05 3:4
VfL Sassenberg - Westfalia Kinderhaus III 4:2
SV Bösensell - TuS Saxonia Münster 3:3
SV Rinkerode - BSV Roxel II 2:2
BW Aasee II - 1. FC Gievenbeck II 1:2
SG Sendenhorst - SV Ems Westbevern 1:1
SC Münster 08 II - FC Greffen 3:0
SV Ems Westbevern - SC Münster 08 II 3:2
Fortuna Schapdetten - Wacker Mecklenbeck 0:1
SW Havixbeck - GW Amelsbüren 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 1 0:1
BW Ottmarsbocholt - SW Havixbeck 4:4
FC Münster 05 - SC Füchtorf 6:3
GS Hohenholte - SC Nienberge 2:1
GW Amelsbüren - TuS Hiltrup II 4:0
TuS Saxonia Münster - SV Herbern II 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - TSV Handorf 2:3
Eintracht Münster - BW Aasee II 1:3
FC Münster 05 - SC Everswinkel 2:5
SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
Warendorfer SU - BSV Ostbevern 1:0
SC Füchtorf - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - Fortuna Schapdetten 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 4:2
1. FC Gievenbeck II - VfL Sassenberg 4:0
SC Westfalia Kinderhaus III - SC Everswinkel 3:1
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 3:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
BSV Roxel II - SW Havixbeck 4:1
SV Herbern II - SV Bösensell 1:2
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 3:0
Eintracht Münster - VfL Sassenberg 0:6