Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Ausber Cup 2018

Ismail Budak nahm vor rund einem Jahr den Pott entgegen. Er ist einer der wenigen Spieler, die noch immer beim Titelverteidiger Preußen Münster II auflaufen könnten.

Kehlbachhalle steht wieder Kopf


von Luca Adolph

(18.12.18) Der Startschuss für die 26. Auflage des Ausber-Cups ist gefallen. Bereits seit dem vergangenen Wochenende kicken zahlreiche Juniorenmannschaften in ihrer jeweiligen Altersklasse um den Titel in der Kehlbachhalle. Nun greifen auch die Senioren ins Spielgeschehen ein und kämpfen dabei drei Tage lang um die heiß begehrte Krone beim Vorweihnachts-Turnier von RW Alverskirchen. 

Vor Anpfiff der ersten Begegnung des Senioren-Turniers verkündete Mitorganisatorin Katharina Rielmann drei Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren. In dieser Saison schreibt der Verband den Futsalball vor. Dieser wird zum ersten Mal beim Ausber-Cup zum Einsatz kommen. Um das Turnier auch für die Zuschauer attraktiver zu gestalten, beginnt das Turnier in diesem Jahr eine halbe Stunde später. Gespielt wird auch nur noch einmal dreizehn statt zweimal acht Minuten. 

Der Modus bleibt hingegen unverändert. Die besten zwei Teams aus den jeweiligen vier Gruppen qualifizieren sich für die Zwischenrunde. Daraus werden die Halbfinal-Teilnehmer ermittelt. Während die Sieger ins Finale um den Ausber-Cup einziehen, treten die Verlierer der Semifinal-Partien im Neunmeter-Schießen gegeneinander an.

Den Anfang macht der Champion

Eröffnet wird das Turnier demnach am Mittwoch von den Teams der Gruppen A und B. Die Gruppe A um Titelverteidiger Preußen Münster II und den Bezirksligisten VfL Wolbeck werden um 18:30 Uhr den Auftakt machen. Komplettiert wird die Gruppe von Bezirkligist SG Telgte und dem Ausrichter aus Alverskirchen, der in der Kreisliga B kickt. Die Reserve des Drittligisten geht hier als klarer Favorit ins Rennen.

Spannend ist auch die Konstellation in der Gruppe B. Hier gehen Landesligist SC Münster 08 und die drei A-Kreisligisten Borussia Münster, Warendorfer SU und GW Albersloh an den Start. Vor allem die Partie der Liga-Konkurrenten Borussia und Warendorf, die in der A1 um den Titel kämpfen, könnte Zunder versprechen. "Wir mussten zwar einige Spieler für das Turnier rausnehmen, werden aber trotzdem eine schlagkräftige Truppe stellen. Natürlich möchten wir weiterkommen und die Siegermentalität aus der Liga mitnehmen", sagt Warendorf-Trainer Lukas Krumpietz, der seine Mannschaft unter der Woche schon mit dem Futsalball trainieren ließ.

Rekordsieger in Gruppe C

Am zweiten Turniertag greifen die Teams in den Gruppen C und D ins Spielgeschehen ein. Im vergangenen Jahr unterlag der TuS Hiltrup der Preußen-Reserve im Finale mit 0:3. Zuvor hatten die Hiltruper jedoch sechsmal in Serie den Titel gewonnen - klar, dass der TuS auch diesmal wieder zu den Topfavoriten zählt. In diesem Jahr gilt es aber zunächst, die Vorrunden-Gruppe C mit dem Bezirksligisten TuS Freckenhorst und den A-Kreisligisten VfL Sassenberg und DJK Everswinkel zu überstehen. 

Auch die Gruppe D hat so einiges zu bieten. Mit dabei ist mit RW Vellern in diesem Jahr auch ein echter Exot. "Schön, dass auch mal wieder ein Team aus dem Beckum dabei ist", freut sich Rielmann. Der A-Ligisten bekommt es mit Bezirksligist SV Drensteinfurt sowie der SG Sendenhorst und dem SV Mauritz aus der A-Liga zu tun. Gruppenkopf Drensteinfurt wird auch in dieser Gruppe als Favorit gehandelt, wobei Trainer Oliver Logermann kleine Brötchen backt. "Ich bin ein Fan der Halle, vielleicht kicke ich auch selbst nochmal mit. Wir haben viele angeschlagene Spieler und laufen deshalb mit einem ganz schmalen Kader auf..."

Wer macht das Rennen?

Das Teilnehmerfeld ist breit gefächert. Von der Westfalenliga bis zur Kreisliga B hat der Aubers-Cup alles zu bieten. Rielmann räumt vor allem den altbewährten Titelanwärtern wie den Preußen oder Hiltrup Chancen ein. Nach dem furiosen Stadti-Auftritt im Vorjahr hat sie auch Borussia Münster auf dem Schirm. "Schön wäre es natürlich, wenn mal eine Mannschaft aus dem Kreis Warendorf ein Halbfinale erreichen würde", sagt die Organisatorin. 

Auch in diesem Jahr gibt es für die Mannschaften wieder ein sattes Preisgeld. So erhalten sämtliche Teams ein Startgeld von 25 Euro. Die Plätze 5-8 kassieren immerhin schon 50 Euro, während sich der Viertplatzierte auf 150 Euro Preisgeld freuen darf. Weiter geht es in 100er Schritten: Platz drei erhält 250 Euro, während der Zweitplatzierte schon 350 Euro kassiert. Der Sieger bekommt einen Wanderpokal. Zudem wandert ein beachtliches Sümmchen in Höhe von 500 Euro in die Mannschaftskasse. "Кurz vor Abschluss der Mallorca-Buchung würde uns eine Finanzspritze natürlich ganz gut tun", flachst der WSU-Coach Lukas Krumpietz.

26. Hallenturnier um den Ausber Cup

Vorrunde
Gruppe A

Preußen Münster II
VfL Wolbeck
SG Telgte
RW Alverskirchen

Gruppe B
SC Münster 08
Borussia Münster
Warendorfer SU 
GW Albersloh

Gruppe C
TuS Hiltrup
TuS Freckenhorst
VfL Sassenberg
SC Everswinkel

Gruppe D
SV Drensteinfurt
RW Vellern
SG Sendenhorst
SV Mauritz



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga C4: Prominenter Zuwachs für Polonia
» [mehr...] (326 Klicks)
2 Kreisliga C2: Andreas Bieling, der Dino aus Dyckburg, sagt Tschüss
» [mehr...] (215 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Spangenberg genießt die Pause
» [mehr...] (215 Klicks)
4 Quer: Sendens goldener Jahrgang hat's mal wieder gepackt
» [mehr...] (159 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Beruf und Sport nicht vereinbar - Ramas Zeit in Everswinkel endet
» [mehr...] (71 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Eintracht Münster - BW Greven 5:4 n.E.
BSV Ostbevern - Wacker Mecklenbeck 5:6 n.E.
1. FC Gievenbeck - SV Herbern 0:2
FC Nordkirchen - 1. FC Gievenbeck 1:2
SV Herbern - TuS Hiltrup 4:2
GW Albersloh - TuS Altenberge II 3:1
BW Greven - Eintracht Münster 1:2
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU II 0:3
SV Herbern II - Davaria Davensberg 2:1
Warendorfer SU II - SV Rinkerode 7:1
SV Bösensell - GW Albersloh 3:1
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 6:1
SG Selm - SV Herbern III 9:0
Fort. Schapdetten - GS Hohenholte 0:1
SC Füchtorf - SC Münster 08 III 3:2
Warendorfer SU - TSV Handorf 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 0:1
BW Beelen - SV Mauritz 6:0
Westfalia Kinderhaus II - SC Everswinkel 7:2
RW Alverskirchen - TSV Handorf II 3:1
SC Müssingen - SC Gremmendorf 0:4
GW Westkirchen - BW Greven 1:3
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 3:1
Ems Westbevern - GW Gelmer 2:5
SV Südkirchen - SC Capelle 0:0
VfL Senden II - DJK GW Amelsbüren 3:2
Conc. Albachten - TuS Hiltrup II 1:2
SC Nienberge - Wacker Mecklenbeck 1:2
Borussia Münster - SC Hoetmar 2:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 2:2
TuS Altenberge II - BW Aasee II 0:1
Wacker Mecklenbeck - Fort. Schapdetten 1:1
SC Müssingen - TuS Freckenhorst II 1:1
TSV Handorf II - SC Füchtorf 0:1
Davaria Davensberg - Warendorfer SU II 3:0
TSV Ostenfelde - BSV Ostbevern 1:4
SV Rinkerode - Conc. Albachten 1:3
FC Münster 05 - GW Westkirchen 7:0
TuS Ascheberg - SC Nienberge 1:1
DJK Wacker Mecklenbeck III - SG Selm 1:4
SV Drensteinfurt II - DJK GW Amelsbüren 3:3
TuS Hiltrup II - BSV Roxel II 2:0
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:5
SV Bösensell - SV Herbern II 6:0
BW Aasee II - GW Albersloh 0:2
SV Capelle - Werner SC II 9:1
VfL Senden II - VfL Wolbeck II 1:2
GW Gelmer - Eintracht Münster 6:0
BW Beelen - Borussia Münster 2:3
TSV Handorf - SV Ems Westbevern 6:0