Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Kreisliga B1

Stefan Herud (M.) und der FCM brennen auf die Revanche im Derby gegen Wacker.

Anschwitzen: Nächste Runde im Titelkampf


Von Thorsten Burgard

(16.04.15) Der Titelkampf in der B1 befindet sich weiterhin auf des Messers Schneide. Über jeden Zweifel in der Meisterfrage erhaben scheinen derzeit die Jungs vom FC Münster 05 zu sein, die auf dem Kunstrasen bei BW Aasee II ranmüssen. Auch GW Gelmer, das daheim gegen ESV Münster antritt, und der momentane Tabellenführer SC Nienberge, diesmal im Duell gegen BG Gimbte, machen derzeit einen stabilen Eindruck. Einzig der SV Bösensell erlaubte sich zuletzt eine Schwächeperiode, wodurch die Mannschaft direkt mal auf Platz vier abgestützt ist. Im Auswärtsspiel bei Underdog SW Münster 07 können sie sich bei weiteren Punktverlusten die Meisterschaft wohl abschminken. In Mecklenbeck birgt das Derby zwischen der Zweitvertretung von Wacker und dem FC traditionell eine besondere Brisanz. Genauso wie der Kampf um Platz fünf, in dem sich außer Wacker noch BW Greven, BW Aasee II und TuS Altenberge II befinden.
   
Borussia Münster III - TuS Altenberge II     (Freitag, 19.30 Uhr)
Endlich, wenn auch mit etwas Glück, haben die Borussen ihren ersten Auswärtspunkt ergattert. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Hellwich spielte zuletzt zweimal in Folge 3:3 und hat wie viele dritte Mannschaften stets mit einer hohe Fluktuation zu kämpfen. Der TuS hat Platz fünf noch in Reichweite, konnte aber nur eine der letzten sieben Partien siegreich gestalten.
Opens internal link in current windowHinspiel: 2:0 für Altenberge
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Die Mannschaft von Trainer Serdar Hizlitürk holt sich das Erfolgserlebnis - 1:2
   
DJK Wacker Mecklenbeck II - FC Mecklenbeck     (Sonntag, 12.30 Uhr)
Im Mecklenbeck-Derby ist Wacker der Favorit an der Egelshove.  Das Team um Trainer Sebastian Klute präsentierte sich gegen drei Mannschaften der Top-Five vor allem defensiv stark und blieb zweimal hinten zu Null. Mit vier Punkten (Sieg gegen Greven, Unentschieden gegen Bösensell, Niederlage gegen Nullfünf) lag Wacker zuletzt voll im Soll und hat Platz fünf weiter im Sichtfeld. Auf der Gegenseite verpassten es die Jungs von Trainer Stefan Thoma gegen die auswärtsschwachen Borussen ihre schlechte Rückrundenbilanz von nur vier Punkten aus acht Spielen etwas aufzupolieren.
Opens internal link in current windowHinspiel: 3:2 für Wacker
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Wacker siegt souverän mit 2:0.

SW Münster 07 - SV Bösensell     (Sonntag, 13 Uhr)
So schnell kann’s gehen. Nach nur zwei Punkten aus den letzten drei Begegnungen ist der ehemalige Tabellenführer auf Platz vier abgestürzt. Gegen Schwarz-Weiß ist ein Sieg für das Team um Trainer-Duo Fabian Leifken und Lars Müller absolut Pflicht. In der bisher desolat verlaufenden Rückrunde sind die Schwarz-Weißen als einzige Mannschaft noch sieglos.
Opens internal link in current windowHinspiel: 7:1 für Bösensell
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Der Ex-Ligaprimus bleibt dran - 0:4
   
SV Mauritz 06 - BW Greven     (Sonntag, 15 Uhr)
Schon viermal teilte sich Mauritz in der Rückrunde bisher die Punkte. Auch beim 5:5 gegen Schlusslicht Teutonia Coerde stand am Ende eine Punkteteilung. Coach Christopher Dunkel-Steinhoff hatte am Offensivspektakel ohne defensive Strukturen keine große Freude. Die Grevener werden die Mauritzer wohl nicht so zum Tore schießen einladen. Das Team von Trainer Eddy Schmitte eroberte in der letzten Woche den begehrten fünften Platz dank des 2:0-Heimsieges gegen BW Aasee II und will den vierten Sieg im fünften Spiel einfahren.
Opens internal link in current windowHinspiel: 2:0 für Mauritz
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Greven spielt in letzter Zeit konstant und für die geht's um was - 1:3

SC Nienberge - BG Gimbte     (Sonntag, 15 Uhr)
Nahezu aus dem Häuschen war SCN-Trainer Volker Blasczyk ob der Leistung seiner Jungs am letzten Spieltag beim 4:2-Sieg in Havixbeck. Einzig die Chancenverwertung stieß ihm sauer auf. Mit einer ähnlichen Leistung sollten drei Punkte gegen Gimbte kein allzu großes Problem darstellen. Die Blau-Gelben haben in der Rückrunde sechs ihrer sieben Partien verloren. Spielercoach Dragan Grujic forderte nach der 3:4-Niederlageg gegen das aufstrebende Marathon mehr Laufbereitschaft und mehr Ordnung im Mittelfeld.
Opens internal link in current windowHinspiel: 4:2 für Nienberge
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Nienberge hat einen Lauf, Gimbte nicht - 3:1

   
SC Münster 08 III - SW Havixbeck II     (Sonntag, 15 Uhr)
Die Nullachter entwickeln sich klammheimlich zu Defensivspezialisten. Nach drei Spielen ohne Gegentor (zwei Siege, ein Unentschieden) sind die Hoffnungen auf Platz fünf wieder aufgekeimt. Havixbeck blieb dagegen zuletzt dreimal ohne Sieg. Trainer Arno Schürmann war aber dennoch nicht sehr deprimiert über die 2:4-Niederlage gegen Aufstiegsfavorit SC Nienberge. Sein Team zeigte immerhin Moral und kam nach einem 0:3-Rückstand noch einmal auf 2:3 heran.
Opens internal link in current windowHinspiel: 3:1 für Nullacht
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Die Nullachter sind derzeit schwer zu knacken - 2:1
   
Grün-Weiß Gelmer - ESV Münster     (Sonntag, 15 Uhr)
Gäbe es da nicht noch Nullfünf, so wäre Gelmer definitiv die Mannschaft der Stunde in der B1. Der Tabellenzweite zeigte nach hohen Siegen gegen Kellerkinder (8:0 gegen FC Mecklenbeck, 15:0 gegen Coerde) und dem starken 3:0-Auswärtssieg in Bösensell am letzten Spieltag in Unterzahl eine tolle Moral beim 2:1-Sieg in Altenberge. Einzig die Personaldecke (u.a. Velling angeschlagen, Ruch Knöchelbruch) macht Trainer Roland Jungfermann momentan Sorgen.  Bei den Eisenbahnern redet nach der dritten Niederlage in Folge momentan niemand mehr von Platz fünf.
Opens internal link in current windowHinspiel: 1:0 für Gelmer
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Gelmer wird der Favoritenrolle gerecht und gewinnt mit 3:1.

SV Teutonia Coerde - GW Marathon Münster     (Sonntag, 15.30 Uhr)
Nach null Punkten in der Hinrunde haben die Teutonen nun immerhin schon fünf Punkte in der Rückrunde gesammelt. Zudem ist das Team von Trainer Markus Holtermann seit drei Spielen zuhause ungeschlagen. Der Gegner ist allerdings der Aufsteiger der Rückrunde. Marathon ist nach wie vor ungeschlagen und hat die letzten drei Spiele siegreich gestalten können.
Opens internal link in current windowHinspiel: 7:2 für Marathon
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Die kleine Serie der Teutonen reißt - 2:4

SV BW Aasee II - FC Münster 05     (Sonntag, 17 Uhr)
Nur ein magerer 1:0-Sieg gegen Schlusslicht Coerde steht für BWA II aus den letzten vier Spielen zu Buche. Es ist an der Zeit, dass die Mannschaft von Matthias Gerigk nun mal einen gegen eine Spitzenmannschaft raushaut. Warum dann nicht gleich gegen den Tabellenführer in spe Münster 05. Dennoch sind die blau-weißen, auch wenn sie in der letzten Woche Platz fünf verloren haben, gemessen an ihren Saisonvorgaben voll im Soll. Die Nulfünfer sind derzeit das Maß aller Dinge in der B1 und trotz eines Spiels Rückstand die beste Rückrundenmannschaft.
Opens internal link in current windowHinspiel: 6:1 für Nullfünf
Gegner:
Heimspiel-Tipp: Nullfünf ist zu stark für Aasee - 1:3



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Sponsor sucht Verein! Mit Stanno jährlich 1.000 Euro für die Vereinskasse
» [mehr...] (42 Klicks)
2 Spieler fragen, Heimspiel antwortet: "Meiner", "Leo", "Hab' ich" sagen
» [mehr...] (40 Klicks)
3 Frauen HKM Münster/Warendorf 2014/15: Liveblog
» [mehr...] (30 Klicks)
4 Kreisliga A MS/WAF: Leserbrief von Johannes Jötten nach Heimspiel-Interview mit Gereon Melchers
» [mehr...] (29 Klicks)
5 Torjägerliste Kreisliga B1
» [mehr...] (28 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Concordia Albachten - TuS Hiltrup 0:4
BSV Roxel - Borussia Münster 2:4
SC Reckenfeld-1. FC Gievenbeck 0:4
VfL Sassenberg - FC Kaunitz 6:2
SC Müssingen - TuS Hiltrup 0:4
SG Sendenhorst - SG Telgte 3:4 n.V.
Adler Buldern - SW Havixbeck 0:1
Eintracht Rheine II - Wacker Mecklenbeck 2:1
Teuto Riesenbeck - Westfalia Hopsten 0:0
Borussia Münster - GW Rheine 2:5
Amisia Rheine - GW Gelmer 2:0
TuS Altenberge - SF Lotte II 0:2
SV Ibbenbüren - Arminia Ochtrup 0:0
Westfalia Kinderhaus - Arminia Ibbenbüren 2:1
TuS Altenberge II -Borussia Münster II 4:1
SC Münster 08 II - BSV Roxel II 3:2
SC Reckenfeld - SC Greven 09 1:0
GW Amelsbüren - 1. FC Gievenbeck II 2:1
FC Greffen - SC Hoetmar 0:1
Ems Weszbevern - BW Beelen 8:1
1. FC Mecklenbeck - SW Münster 2:1
GS Hohenholte - BW Greven 3:1
GW Westkirchen - TSV Handorf 1:3
FC Münster 05 - SF Münster 4:2
ESV Münster - TuS Freckenhorst 2:2
Concordia Albachten - SC Nienberge 1:4
SV Drensteinfurt - BSV Ostbevern 4:2
Warendorfer SU II - SG Telgte II 0:2
VfL Sassenberg - VfL Wolbeck II 7:0
Preußen Borghorst - Wacker Mecklenbeck 3:2
Warendorfer SU - FC Oeding 2:0
BSV Ostbevern - SpVg Berghofen 4:1
SC Füchtorf - Westfalia Soest 2:5
Warendorfer SU - Ahlener SG 3:1
SG Sendenhorst - VfL Wolbeck 2:2
SG Telgte - SVE Heessen 4:2
SC Füchtorf II - TuS Freckenhorst II 2:1
SG Sendenhorst II - TuS Hiltrup III 9:2
VfL Sassenberg II - SV Rinkerode 1:3
Eintracht Münster - TSV Handorf II 2:0
GW Albersloh - BW Beelen II 1 3:1
RW Alverskirchen - SC Müssingen 3:1
SV Drensteinfurt II - SC Hoetmar II 5:1
SC Everswinkel - SC Gremmendorf 4:1
Teutonia Coerde - SC Greven 09 II 0:1
TuS Saxonia - Klub Mladost 4:0
GW Amelsbüren II - Germania Mauritz 1:3
ESV Münster II - SC Münster 08 III 2:0
SC Gremmendorf II - SC Sprakel 0:2
SC Bösensell - SW Havixbeck II 1:1