Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Kreisliga B1

Sebastian Schweizer (r.) und der FC Münster 05 können sich im Titelrennen eigentlich nur noch selbst im Weg stehen.

Anschwitzen: Schlussspurt um die Meisterschaft


Von Thorsten Burgard

(14.05.15) Im Titelrennen biegen die Gladiatoren langsam auf die Zielgerade ein. Nach dem Unentschieden im Spitzenspiel in der Vorwoche zwischen dem SC Nienberge und GW Gelmer hat Primus FC Münster 05 nun zwei bzw. vier Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Für die Truppe von Spielertrainer Daniel Alpmann fast schon ein beruhigendes Polster. Nullfünf leistete sich in den bisherigen zwölf Rückrundenpartien nur ein Unentschieden bei elf Siegen. Auch der Kampf um Platz fünf bleibt hart umkämpft. Nachdem sich BW Aasse II nach der fünften Niederlage in Folge aus dem Rennen verabschiedet hat, befinden sich TuS Altenberge II, BW Greven, Wacker Mecklenbeck II, SC Münster 08 III und ESV Münster alle innerhalb von drei Punkten Differenz.

Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte     (Sonntag, 12.30 Uhr)
Trainer Sebastian Klute und seine Mannschaft schauen weiter von Spiel zu Spiel, wie sich das Rennen um Platz fünf entwickelt. Wacker hat dank des 2:0-Auswärtssieges in Havixbeck nur noch einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz. Einen großen Anteil daran hatten die A-Jugendlichen Mario Boonk und Marvin Niehoff, die beide Tore erzielten. Wacker kassierte nur zehn Gegentoren seit der Winterpause, keine Mannschaft hat seither weniger reinbekommen. Auch Gimbte geht mal mit einem Erfolgserlebnis ins nächste Spiel. Das Team von Dragan Grujic fuhr beim 4:1 über Borussia Münster III endlich den zweiten Heimsieg der Saison und den zweiten Dreier der Rückrunde ein.  
Opens internal link in current windowHinspiel: 3:2 für Wacker
Heimspiel-Tipp: Trotz Personalsorgen wirkt Wacker derzeit stabil - 2:0

SW Münster 07 - SW Havixbeck II     (Sonntag, 13 Uhr)
Nach der 2:9-Klatsche gegen den ESV gelang Schwarz-Weiß gegen Coerde endlich der erste Rückrundensieg. Trotzdem ist die Rückrunde aus Rappen-Sicht ein Debakel. Auch bei Coach Arno Schürmann und seiner Truppe läuft derzeit ergebnistechnisch nicht viel zusammen. Nur eine der letzten acht Begegnungen wurde siegreich gestaltet. 
Opens internal link in current windowHinspiel: 2:1 für Havixbeck
Heimspiel-Tipp: Havixbeck holt sich etwas Selbstvertrauen - 1:4

FC Münster 05 - GW Marathon Münster     (Sonntag, 15 Uhr)
Zweites Heimspiel in Folge für den Tabellenführer. In der letzten Woche spielte die Mannschaft von Spielertrainer Daniel Alpmann nur eine Halbzeit meisterlich. Nach der komfortablen 3:0-Führung ließ Nullfünf den Gegner noch einmal auf 3:2 herankommen. Ändert aber auch nichts daran, dass der Primus bei einer Serie von acht Siegen in Folge steht und sich derzeit wohl nur selber schlagen kann. GW Marathons Trainer Maik Raed und sein Team mussten am letzten Spiel, aufgrund eines 20-minütigen Tiefschlafs mit 1:2 gegen Nullacht die dritte Pleite in der Rückrunde hinnehmen. Die Marathonis sind an einem guten Tag aber immer für eine Überraschung gut.
Opens internal link in current windowHinspiel: 10:1 für Nullfünf
Heimspiel-Tipp: Wenn Nullfünf die Sache nicht konzentriert angeht wird es eng - 2:1
   
BW Greven - SV Bösensell     (Sonntag, 15 Uhr)
Das Team von Coach Eddy Schmitte musste den fünften Platz nach der Niederlage beim Tabellenführer erwartungsgemäß räumen. Nach zwei Pleiten in Folge dürfte die zweite Halbzeit gegen Nullfünf den Grevenern aber durchaus Selbstvertrauen verliehen haben. Davon hat der SVB nach dem 16:0-Kantersieg über Schlusslicht Coerde gewiss auch wieder ein wenig. Durch das Unentschieden im Spitzenspiel zwischen Nienberge und Gelmer ist das Team von Trainerduo Fabian Leifken und Lars Müller wieder näher an die beiden herangerückt.
Opens internal link in current windowHinspiel: 1:1
Heimspiel-Tipp: Das wird ein heißer Tanz - 2:2
   
GW Gelmer - SC Münster 08 III     (Sonntag, 15 Uhr)
Beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden musste sich Roland Jungfermann mit seiner Mannschaft erstmals nach sechs Siegen in Folge mal wieder mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Die Nullachter zeigten beim 2:1-Erfolg gegen Marathon, wie unangenehm sie zu spielen sind. Vor allem wenn sie in Führung liegen. Mit fünf Siegen aus den letzten sieben Partien macht sich Trainer Thomas Krusekamp mit seiner Truppe weiterhin berechtigte Hoffnungen auf Platz fünf und wird demzufolge ein richtiger Prüfstein für die Grün-Weißen.
Opens internal link in current windowHinspiel: 4:0 für Gelmer
Heimspiel-Tipp: Wird schwer für Gelmer, aber am Ende haben sie knapp die Nase vorn - 2:1
    
Borussia Münster III - SC Nienberge     (Sonntag, 15 Uhr)
Borussen-Coach Jürgen Hellwich stuft sein Team, aufgrund der momentanen personellen Situation und der durch die vielen Niederlagen stark gesunkene Moral der Truppe, derzeit als "nicht Kreisliga-B-tauglich" ein. Das kann SCN-Coach Volker Blaszyk indes auch über seine Jungs sagen, allerdings dabei mit dem Vermerk auf Überqualifizierung und damit verbundener Kreisliga-A-Tauglichkeit. Nach dem 1:1 im Verfolgerduell wartet der SCN weiter sehnsüchtig auf Ausrutscher der Nullfünfer.
Opens internal link in current windowHinspiel: 5:0 Nienberge
Heimspiel-Tipp: Nienberge wird ohne Probleme siegen - 1:5
   
SV Mauritz 06 - TuS Altenberge II     (Sonntag, 15 Uhr)
Mauritz-Coach Christopher Dunkel-Steinhoff war mächtig angefressen ob der Einstellung seiner Truppe bei der 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Mecklenbeck. Er kündigte an, seine Mannschaft beim Training mächtig rund zu machen. Ob es was genützt hat, wird die Partie gegen Altenberge zeigen. Der TuS ist trotz starker Leistungsschwankungen auf den begehrten Platz fünf zurückgekehrt und profitiert dabei weiterhin von der starken Hinrunde, die Trainer Sedar Hitzlitürk mit seiner Elf gespielt hat.
Opens internal link in current windowHinspiel: 5:1 für Altenberge
Heimspiel-Tipp: Beide sind etwas launisch und man weiß nie, ob sie grade Bock haben - 1:1

Teutonia Coerde - 1. FC Mecklenbeck     (Sonntag, 15.30 Uhr)
Nach zwischenzeitlichen positiven Ausreißern nach oben werden die Teutonen nun wieder Woche für Woche zerlegt. Gegner Mecklenbeck hat derzeit seine beste Phase der Saison und jetzt dreimal in Folge gewonnen. Ein Hauptgrund dafür ist, dass Trainer Stefan Thoma mittlerweile wieder alle seine Spieler beisammen hat.
Opens internal link in current windowHinspiel: 6:0 für Mecklenbeck
Heimspiel-Tipp: Mecklenbeck setzt seine Serie fort - 1:6
   
BW Aasee II - ESV Münster     (Sonntag, 17 Uhr)
Die Begegnung hätte klar unter anderen Vorzeichen gestanden, wäre sie vor vier Wochen gewesen. BWA war seinerzeit komfortable acht Punkte vor den Eisenbahnern. Seitdem hat das Team von Trainer Matthias Gerigk fünf Spiele in Folge verloren, sodass die Hoffnungen auf Platz fünf bereits begraben wurden. Sein Gegenüber Ralf Speer hatte mit seiner Elf den Relegationsplatz auch bereits abgehakt. Nach drei Siegen in Folge, darunter der wichtige Last-Minute-Dreier gegen Konkurrent Wacker, haben die Eisenbahner nun aber nur noch drei Punkte Rückstand.
Opens internal link in current windowHinspiel: 1:0 für ESV
Heimspiel-Tipp: Die Eisenbahner haben den bessern Lauf - 1:3



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Frauen HKM Münster/Warendorf 2014/15: Liveblog
» [mehr...] (32 Klicks)
2 Spieler fragen, Heimspiel antwortet: "Meiner", "Leo", "Hab' ich" sagen
» [mehr...] (31 Klicks)
3 Sponsor sucht Verein! Mit Stanno jährlich 1.000 Euro für die Vereinskasse
» [mehr...] (30 Klicks)
4 Torjägerliste Kreisliga B1
» [mehr...] (24 Klicks)
5 Frauen-Kreisliga MS/WAF: Erneuter Neuaufbau am Aasee
» [mehr...] (23 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Concordia Albachten - TuS Hiltrup 0:4
BSV Roxel - Borussia Münster 2:4
SC Reckenfeld-1. FC Gievenbeck 0:4
VfL Sassenberg - FC Kaunitz 6:2
SC Müssingen - TuS Hiltrup 0:4
SG Sendenhorst - SG Telgte 3:4 n.V.
Adler Buldern - SW Havixbeck 0:1
Eintracht Rheine II - Wacker Mecklenbeck 2:1
Teuto Riesenbeck - Westfalia Hopsten 0:0
Borussia Münster - GW Rheine 2:5
Amisia Rheine - GW Gelmer 2:0
TuS Altenberge - SF Lotte II 0:2
SV Ibbenbüren - Arminia Ochtrup 0:0
Westfalia Kinderhaus - Arminia Ibbenbüren 2:1
TuS Altenberge II -Borussia Münster II 4:1
SC Münster 08 II - BSV Roxel II 3:2
SC Reckenfeld - SC Greven 09 1:0
GW Amelsbüren - 1. FC Gievenbeck II 2:1
FC Greffen - SC Hoetmar 0:1
Ems Weszbevern - BW Beelen 8:1
1. FC Mecklenbeck - SW Münster 2:1
GS Hohenholte - BW Greven 3:1
GW Westkirchen - TSV Handorf 1:3
FC Münster 05 - SF Münster 4:2
ESV Münster - TuS Freckenhorst 2:2
Concordia Albachten - SC Nienberge 1:4
SV Drensteinfurt - BSV Ostbevern 4:2
Warendorfer SU II - SG Telgte II 0:2
VfL Sassenberg - VfL Wolbeck II 7:0
Preußen Borghorst - Wacker Mecklenbeck 3:2
Warendorfer SU - FC Oeding 2:0
BSV Ostbevern - SpVg Berghofen 4:1
SC Füchtorf - Westfalia Soest 2:5
Warendorfer SU - Ahlener SG 3:1
SG Sendenhorst - VfL Wolbeck 2:2
SG Telgte - SVE Heessen 4:2
SC Füchtorf II - TuS Freckenhorst II 2:1
SG Sendenhorst II - TuS Hiltrup III 9:2
VfL Sassenberg II - SV Rinkerode 1:3
Eintracht Münster - TSV Handorf II 2:0
GW Albersloh - BW Beelen II 1 3:1
RW Alverskirchen - SC Müssingen 3:1
SV Drensteinfurt II - SC Hoetmar II 5:1
SC Everswinkel - SC Gremmendorf 4:1
Teutonia Coerde - SC Greven 09 II 0:1
TuS Saxonia - Klub Mladost 4:0
GW Amelsbüren II - Germania Mauritz 1:3
ESV Münster II - SC Münster 08 III 2:0
SC Gremmendorf II - SC Sprakel 0:2
SC Bösensell - SW Havixbeck II 1:1