Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Kreisliga B1

David Menberg (l./Nullfünf) und Bösensells Robert Vollbracht trennten sich im Hinspiel 0:0.

Anschwitzen: Bösensell als Bananenschale?


Von Thorsten Burgard

(20.05.15) Aufgrund des Pfingstwochenendes beginnt der 31. Spieltag bereits am heutigen Mittwochabend mit der Partie SC Münster 08 III gegen Borussia Münster III. Die Ausgangslage an der Tabellenspitze ist indessen unverändert. Der FC Münster 05 zieht vorne unbeirrt seine Kreise, steht am Montag aber vor der schwierigen Aufgabe beim Vierten Bösensell dreifach zu punkten. Ist Bösensell die Banenschale auf der Nullfünf ausrutscht? Die Verfolger SC Nienberge und GW Gelmer hoffen dies zumindest inständig - und das seit Wochen. Beide Teams haben aber mit Wacker Mecklenbeck II bzw. GW Marathon Münster ebenfalls Gegner der Kategorie "Unangenehm" vor der Brust.

Da die SG Telgte und der VfL Sassenberg in den Bezirksligen den Klassenerhalt noch nicht gesichert haben, ist die Frage, ob Platz fünf für die Relegation reicht, immer noch ungeklärt. Nichtdestotrotz kämpfen TuS Altenberge II, Wacker Mecklenbeck II, BW Greven, ESV Münster und SC Münster 08 III bis zum Schluss um im Falle des Falles da zu sein.

SC Münster 08 III - Borussia Münster III     (Mittwoch, 19 Uhr)
Bereits am Mittwochabend eröffnen die beiden Teams den Pfingstspieltag. Mit 6:2 gewannen die Borussen das Hinspiel. Allerdings hatte das Team von Trainer Jürgen Hellwich dabei tatkräftige Unterstützung in Form von vier Spielern aus der Ersten dabei. Apropos Hellwich, der wird Lars Mensing in der nächsten Saison als Trainer der Zweiten ersetzten. Borussia Dritte soll aber trotzdem weiter bestehen bleiben.
Opens internal link in current windowHinspiel: 6:2 für Borussia
Heimspiel-Tipp: Nullacht behält mit einem Sieg Platz fünf in Sichtweite - 3:1

ESV Münster - SV Mauritz 06     (Donnerstag, 19.15 Uhr)
Die Eisenbahner sind in den letzten Spielen mächtig ins Rollen gekommen. Mit dem 2:0-Auswärtssieg bei BWA II entledigte sich die Mannschaft von Ralf Speer eines direkten Konkurrenten und hat nun die letzten vier Spiele in Serie gewonnen. Nur noch drei Punkte beträgt der Abstand zu Platz fünf. Die Mauritzer sind nach der 4:0-Glanzleistung gegen den SV Bösensell vor drei Wochen nach zwei Niederlagen in Folge wieder auf dem Boden der Tatsachen angelangt.
Opens internal link in current windowHinspiel: 2:0 für ESV
Heimspiel-Tipp: Die Bahn streikt mal wieder am Wochenende, die Eisenbahner nicht - 3:0
    
SW Havixbeck II - BW Aasee II     (Montag, 13 Uhr)
Beide Mannschaften sind derzeit absolut nicht in der Spur. Die Mannschaft von Trainer Arno Schürmann hat nur eines der letzten neun Spiele für sich entschieden. die Aasee-Kicker gar die letzten sechs allesamt versemmelt. Trainer Matthias Gerigk vermisste beim Auftritt seiner Elf gegen den ESV vor allem die Einsatzbereitschaft und den Siegeswillen.  
Opens internal link in current windowHinspiel: 4:0 für Aasee
Heimspiel-Tipp: Bei BWA ist wieder mehr Zug drin als in den vergangenen Spielen - 1:3

GW Marathon Münster - GW Gelmer     (Montag, 15 Uhr)
Marathon hat in der Rückrunde bereits viermal so viele Punkte geholt wie in der gesamten Hinrunde. Fairerweise muss man hinzufügen, dass es da auch nur deren fünf waren. Dennoch hat sich das Team von Coach Maik Raed, wie zuletzt gegen Primus Nullfünf, zu einem höchst unangenehmen Gegner entwickelt. Die Elf von Trainer Roland Jungfermann ist also gewarnt und strotzt nach sieben Siegen aus den letzen acht Begegnungen ohnehin vor Selbstvertrauen. Zudem sind die Grün-Weißen auswärts immer noch ungeschlagen.
Opens internal link in current windowHinspiel: 2:0 für Gelmer
Heimspiel-Tipp: Wird auf jeden Fall eine enge Kiste, aber Gelmer macht’s - 1:2
    
SV Bösensell - FC Münster 05     (Montag, 15 Uhr)
Die Augen aus Nienberge und Gelmer sind an diesem Spieltag auf die Sportanlage Bösensell gerichtet. Bei der Begegnung zwischen dem Vierten und Ersten der Liga wünscht sich die Konkurrenz endlich einen Ausrutscher der Nullfünfer herbei. Die legen derzeit aber eine brutale Effizienz gepaart mit maximalen Selbstvertrauen an den Tag. Nach neun Siegen in Folge will sich das Team von Spielertrainer Daniel Alpmann die Meisterschaft nun nicht mehr nehmen lassen.
Opens internal link in current windowHinspiel: 0:0
Heimspiel-Tipp: Alle warten auf einen Ausrutscher der Nullfünfer, sie müssen weiter warten - 0:2

1. FC Mecklenbeck - BW Greven     (Montag, 15 Uhr)
Nach zuletzt starken Auftritten vergeigte der FCM gegen Schlusslicht Teutonia Coerde beim 2:2 in Abwesenheit von Coach Stefan Thoma den Sieg. Greven kämpft seinerseits noch um den Relegationsplatz. Die letzten drei Spiele gegen Marathon, Nullfünf und Bösensell waren aber ein zu straffes Programm für das Team von Coach Eddy Schmitte. Dementsprechend fiel die Punktausbeute mit nur einem Zähler mager aus. Mit drei Punkten Rückstand auf Platz fünf und dem direkten Duell gegen Altenberge in der nächsten Woche vor der Brust ist aber noch alles drin.
Opens internal link in current windowHinspiel: 1:1
Heimspiel-Tipp: Greven setzt sich knapp durch - 1:2

BG Gimbte - SW Münster 07     (Montag, 15 Uhr)
"Das waren null Prozent von uns", konstatierte Spielercoach Dragan Grujic nach der 0:7-Demontage gegen Wacker II. Es war die vierte Niederlage aus den letzten fünf Spielen und Beleg dafür, dass es derzeit zum Teil an der Einstellung hapert. Diese ist bei den Rappen derzeit wieder besser geworden. Das Team von Trainer Daniel Hirschfeld holte sich endlich das erste wichtige Erfolgserlebnis in der Rückrunde beim Sieg gegen Schlusslicht Coerde und hätte beinahe beim 2:2 gegen Havixbeck nachgelegt.
Opens internal link in current windowHinspiel: 5:1 für Gimbte
Heimspiel-Tipp: Die Einstellung der Teams wird dieses Spiel entscheiden - 2:2
    
SC Nienberge - Wacker Mecklenbeck II     (Montag, 15 Uhr)
Es ist schon etwas frustrierend für die Elf von Coach Volker Blaszyk. Trotz sechs Siegen aus den letzten sieben Spielen ist der SCN weiter auf einen Ausrutscher von Primus Nullfünf angewiesen. Gegner Wacker II befindet sich derzeit allerdings auch in guter Form.  Zudem läuft es in dieser Saison auswärts besser als daheim. Sieben Punkte sammelte das Team von Coach Sebastian Klute in der Fremde mehr als zuhause.
Opens internal link in current windowHinspiel: 1:0 für Nienberge
Heimspiel-Tipp: Das wird ein echter Prüfstein für den SCN, ich trau Wacker ein Unentschieden zu - 2:2

SV Teutonia Coerde - TuS Altenberge II     (Montag, 15.30 Uhr)
Einiges war los in Coerde in der letzten Woche. Erst machte sich Coach Markus Holtermann noch während der deftigen Klatsche gegen Schwarz-Weiß aus dem Staub, Abteilungsleiter Karl-Heinz Zuske dementierte jedoch einen Rücktritt und gab an, Holtermann befände sich im Urlaub. In Abwesenheit des Trainers erreichten die Teutonen immerhin ein achtbares 2:2 gegen den FCM. Für Altenberge ist die Partie ein Vorbereitungsspiel auf das wichtige Spiel um Platz fünf gegen Greven in der nächsten Woche. Die Elf von Serdar Hizlitürk muss dennoch die Konzentration hochhalten.
Opens internal link in current windowHinspiel: 11:0 für Altenberge
Heimspiel-Tipp: Altenberge gewinnt das souverän - 0:4



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Sponsor sucht Verein! Mit Stanno jährlich 1.000 Euro für die Vereinskasse
» [mehr...] (46 Klicks)
2 Spieler fragen, Heimspiel antwortet: "Meiner", "Leo", "Hab' ich" sagen
» [mehr...] (43 Klicks)
3 Kreisliga A MS/WAF: Leserbrief von Johannes Jötten nach Heimspiel-Interview mit Gereon Melchers
» [mehr...] (34 Klicks)
4 Spieler fragen, Heimspiel antwortet: Kein Schiedsrichter da
» [mehr...] (29 Klicks)
5 Torjägerliste Kreisliga B1
» [mehr...] (27 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Concordia Albachten - TuS Hiltrup 0:4
BSV Roxel - Borussia Münster 2:4
SC Reckenfeld-1. FC Gievenbeck 0:4
VfL Sassenberg - FC Kaunitz 6:2
SC Müssingen - TuS Hiltrup 0:4
SG Sendenhorst - SG Telgte 3:4 n.V.
Adler Buldern - SW Havixbeck 0:1
Eintracht Rheine II - Wacker Mecklenbeck 2:1
Teuto Riesenbeck - Westfalia Hopsten 0:0
Borussia Münster - GW Rheine 2:5
Amisia Rheine - GW Gelmer 2:0
TuS Altenberge - SF Lotte II 0:2
SV Ibbenbüren - Arminia Ochtrup 0:0
Westfalia Kinderhaus - Arminia Ibbenbüren 2:1
TuS Altenberge II -Borussia Münster II 4:1
SC Münster 08 II - BSV Roxel II 3:2
SC Reckenfeld - SC Greven 09 1:0
GW Amelsbüren - 1. FC Gievenbeck II 2:1
FC Greffen - SC Hoetmar 0:1
Ems Weszbevern - BW Beelen 8:1
1. FC Mecklenbeck - SW Münster 2:1
GS Hohenholte - BW Greven 3:1
GW Westkirchen - TSV Handorf 1:3
FC Münster 05 - SF Münster 4:2
ESV Münster - TuS Freckenhorst 2:2
Concordia Albachten - SC Nienberge 1:4
SV Drensteinfurt - BSV Ostbevern 4:2
Warendorfer SU II - SG Telgte II 0:2
VfL Sassenberg - VfL Wolbeck II 7:0
Preußen Borghorst - Wacker Mecklenbeck 3:2
Warendorfer SU - FC Oeding 2:0
BSV Ostbevern - SpVg Berghofen 4:1
SC Füchtorf - Westfalia Soest 2:5
Warendorfer SU - Ahlener SG 3:1
SG Sendenhorst - VfL Wolbeck 2:2
SG Telgte - SVE Heessen 4:2
SC Füchtorf II - TuS Freckenhorst II 2:1
SG Sendenhorst II - TuS Hiltrup III 9:2
VfL Sassenberg II - SV Rinkerode 1:3
Eintracht Münster - TSV Handorf II 2:0
GW Albersloh - BW Beelen II 1 3:1
RW Alverskirchen - SC Müssingen 3:1
SV Drensteinfurt II - SC Hoetmar II 5:1
SC Everswinkel - SC Gremmendorf 4:1
Teutonia Coerde - SC Greven 09 II 0:1
TuS Saxonia - Klub Mladost 4:0
GW Amelsbüren II - Germania Mauritz 1:3
ESV Münster II - SC Münster 08 III 2:0
SC Gremmendorf II - SC Sprakel 0:2
SC Bösensell - SW Havixbeck II 1:1