Suchbegriff:

Frauen-Kreisliga A

11. Spieltag: Primus verteilt zehn Stück - Metelen siegreich


Von Julian Franke

(03.11.11) Unbeschadet blieben an diesem Wochenende - und damit weiter an der Tabellenspitze -die SV Langenhorst-Welbergen und die SF Gellendorf. Die Spielvereinigung souverän und die Sportfreunde mit viel Mühe. In der Spitzengruppe mit dabei ist jetzt auch der FC Matellia Metelen.

Mit viel Mühe und Anstrengung haben die SF Gellendorf ihre Spitzenposition gefestigt. Gegen die Reserve von Westfalenligist SV Germania Hauenhorst (8.) setzten sich die Gellendorferinnen knapp mit 2:1 (0:1) durch. Ihrer Favoritenrolle wurde die SV Langenhorst-Welbergen mehr als gerecht. Gegen die SG Elte (14.) setzten sich die Ochtruperinnen mit 10:0 (7:0) durch und untermauerten damit ihre Ambitionen. Ebenfalls absolut souverän war die Vorstellung der SG Lau-Brechte/Weiner bei Schlusslicht SV Burgsteinfurt. Mit 6:0 (4:0) setzte sich die SG durch. In der 21. Spielminute erzielte Stürmerin Corinna Heufes das erste Tor für den Tabellen-Neunten. Danach beruhigte sich das Spiel, ehe die SG mit drei Toren unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff die Begegnung entschied. Erneut Heufes (40.), Sturmpartnerin Silke Zurich (43.) und Rieke Schwering (44.) stellten auf 4:0. Der immer noch sieglose SVB kam zu keiner Zeit für einen Sieg in Frage. Heufes erzielte ihren dritten Treffer in der 58. Spielminute. 16 Minuten später stellte erneut Zurich den Endstand her.

Emsdettener Derby geht an die Fortuna

Mit 2:0 (1:0) triumphierte die Emsdettener Fortuna gegen die SpVg Emsdetten 05. Ein echtes Kellerduell, wenn man bedenkt, dass 05 erst einen Punkt auf dem Konto hat und die Fortuna lediglich fünf mehr. In der 22. Spielminute brachte Janina Bruch ihre Farben in Führung. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit besorgte Fortunas Abwehrspielerin Melanie Azevedo Sampaio den Endstand (61.). Mit dem 1. FC Nordwalde und SC Arminia Ochtrup trafen zwei Teams aus der Verfolgergruppe der Spitzenteams aufeinander. Dabei behielt der FCN, der übrigens mit lediglich acht Gegentreffern die beste Abwehr der Liga stellt, mit 2:0 (1:0) die Oberhand, schiebt sich auf den fünften Rang vor und wahrt damit den Kontakt zur Spitzengruppe.

In der befindet sich nun auch der FC Matellia Metelen (4.). Das Team von Trainerin Eva Weßling bezwang in einem packenden Spiel die Reserve des SC Preußen Borghorst mit 2:1 (0:1), die dadurch den zweiten Platz an die SF Gellendorf abtreten musste. Die Chance in der Tabelle nach oben zu klettern hat Eintracht Rodde verpasst. Bei einem sieg wäre Tabellenplatz drei drin gewesen. Allerdings hatte die Reserve von der Emsdettener Borussia etwas dagegen und verdiente sich gegen die favorisierten Rheinenserinnen beim 3:3 (2:1) einen Punkt. Von der Tabellenspitze in den Tabellenkeller: Dort trafen sich der TuS St. Arnold II und  der SC Altenrheine. Der SC behielt mit 2:0 (1:0) die Oberhand und nimmt dadurch Tuchfühlung zum Mittelfeld auf.        



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B2 ST: Thomas Dauwe (Matellia Metelen) zur Corona-Krise
» [mehr...] (406 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen History - Die Ursprünge des Skiclub Rheine
» [mehr...] (252 Klicks)
3 Querpass: Ab sofort heißt es GWA Rheine
» [mehr...] (237 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Barfuß oder Lackschuh - Moritz Greiwe (Eintracht Rodde)
» [mehr...] (177 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Höseler zurück nach Coesfeld
» [mehr...] (169 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle