Suchbegriff:
  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A
Kaum zu bremsen: Yannik Willers setzte den Borussen vor allem in der ersten Hälfte ordentlich zu.

Unterhaltung aus dem oberen Kreisliga-Regal


Von Christian Lehmann

(12.10.18) Wo Spitzenspiel drauf stand, war auch Spitzenspiel drin. Rassig und robust beackerten sich am Donnerstagabend Tabellenführer Borussia Emsdetten II und der punktgleiche Verfolger Germania Hauenhorst. Nach dem leistungsgerechten 2:2 (2:1)-Remis haben sich beide Teams das freie Wochenende verdient, das die Borussen zur Oktoberfest-Gaudi nutzen werden. Trotz Pausenführung hatte André Wöstemeyers Team in der ersten Halbzeit allerdings massive Probleme mit griffigen Germanen gehabt.

"Wir haben selten so viele Zweikämpfe und Kopfballduelle im Mittelfeld verloren. Das ist eigentlich unsere Stärke. Das lag aber nicht daran, dass wir sch... waren, sondern daran, dass Hauenhorst das richtig gut gemacht hat", meinte "Wöste" nach dem Spiel. Das Hauenhorster Zentrum um Andreas Heckmann und Yannick Beermann eroberte einen Ball nach dem anderen. Die Führung erzielten allerdings die Hausherren. Dabei erwies es sich sogar als Vorteil, dass die gegnerische Hintermannschaft auf Borussias üblichen Freistoßtrick eingestellt war. Statt den Ball mit zwei Flachpässen kurz um die Mauer herum zu spielen, jagten sie das Spielgerät hoch ins verwaiste Zentrum, wo Bene Herting fast unbedrängt einnickte (1:0/10.). 

Willers wirbelt

Die Antwort darauf hätte beinahe Yannik Willers geliefert, doch den herrlichen Distanzschuss von Germanias Quirlefix meisterte Kevin Brock mit einer Glanztat (16.). Ein paar Minuten später gelang es der Abwehr der Hausherren aber nicht mehr, Willers auszubremsen. Nach einem Diagonalball zündete er den Turbo und startete durch bis zur Grundlinie, um den in der Mitte stehenden Andreas Heckmann mit einer scharfen Hereingabe zu bedienen - das 1:1 (25.) war überfällig. Die Gäste drückten, fingen sich aber Sekunden vor dem Pausenpfiff nach einem Konter den nächsten Gegentreffer. Florenz Hilbert traf zum 2:1 (44.). Germanias Co-Trainer Daniel Kamping ärgerte sich: "Wir haben es versäumt, den Ball in Kreisliga-Manier auch mal hinten raus zu prügeln. Wir müssen zusehen, dass wir unsere Fehler im Defensivbereich abstellen."

Das gelang auch zu Beginn des zweiten Durchgangs zunächst nicht. Hätte Manuel Dirting bei zwei aussichtsreichen Offensivszenen der Borussen den besser postierten Mitspieler gesehen, wäre die Partie womöglich entschieden gewesen. So war es Willers vorbehalten, mit einem feinen Freistoß das 2:2 zu erzielen - zuvor hatten die Gastgeber den Ball im Zentrum verloren, sodass Daniel Albers das Foul ziehen musste (55.). Emsdettens Abwehrchef hatte anschließend nach einer Ecke Henrik Laumanns die Chance zum 3:2, setzte seinen Kopfball aber nicht perfekt an (72.).

Hektik in der Nachspielzeit

Der Rest war Hektik. In der dritten Minute der Nachspielzeit schnappte Brock den Abschluss des frei durchgebrochenen Christian Ebbeler weg, Willers setzte nach, ehe Anil Kesluhoglu an den Ball kam. Im Zweikampf mit Bastian Wolf ging er zu Boden, empörte Germanen forderten einen Elfmeter. Schiedsrichter Siyamet Sür spielte da aber nicht mit. 

"In meinen Augen war's ein klarer Elfer", meinte Markus Heckmann. Mit etwas Abstand konnte sich Germanias Coach aber mit dem Punkt anfreunden. "In Emsdetten musst Du den erstmal holen. Wir haben gerade in der ersten Halbzeit einen mega Aufwand betrieben. In der zweiten haben dann ein paar Körner gefehlt." Er ist sich sicher: "Spätestens beim Training am Dienstag wird die Enttäuschung bei den Jungs weg sein..."

Borussia Emsdetten II - Germania Hauenhorst      2:2 (2:1)
1:0 Herting (10.), 1:1 A. Heckmann (25.),
2:1 Hilbert (44.), 2:2 Willers (55.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B2 ST: Stimmung zwischen Bilk und Galaxy gekippt
» [mehr...] (474 Klicks)
2 Kreisliga A: Stöber und die Angst vor dem Super-GAU
» [mehr...] (413 Klicks)
3 Kreisliga A ST: Anschwitzen, 22. Spieltag
» [mehr...] (405 Klicks)
4 Kreisliga A ST: GW Rheine - Matellia Metelen 1:4
» [mehr...] (342 Klicks)
5 Kreisliga C ST: Spieltagszusammenfassung, 21. Spieltag
» [mehr...] (321 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 22    88:28 60  
2    Germ. Hauenhorst 22    60:23 57  
3    SC Halen 21    73:34 51  
4    Conc. Albachten 20    52:22 51  
5    SV Bösensell 22    62:24 50  

» Zur kompletten Tabelle