Suchbegriff:
Mehr Sport bei Dein Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A
Hat immer die übernächste Spielsituation im Blick: Sebastian Evers.

Die Neuenkirchener Bescheidenheit

 

von Malte Greshake

(17.10.19) Ein Freitagsspiel, einige Partien am Samstag, sonntags zwei Begegnungen und dann auch noch ein Fluchtlichtspiel am Montagabend. Man könnte zurzeit meinen, Steinfurts Kreisliga-A hätte sich in die Bundesliga verwandelt. Aber so weit ist es dann zum Glück doch noch nicht gekommen. Im Gegensatz zur höchsten deutschen Spielklasse bieten wir euch mit SuS Neuenkirchen II nämlich einen noch ungeschlagenen Tabellenführer an. 

Unser Anschwitzpartner Sebastian Evers ist Teil dieser erfolgreichen Truppe aus Neuenkirchen und wird an diesem Samstagnachmittag sowieso Besseres zu tun haben, als die Flimmerkiste anzuschmeißen. Beim Spiel seiner Neuenkirchener gegen Emsdetten II soll die diesjährige Erfolgsgeschichte der Reserve im bestmöglichen Fall weitergeschrieben werden. "Momentan macht es Spaß", so der 20-Jährige Physikstudent. "Es wäre wirklich nicht schlecht wenn es so bleibt." In zehn Partien gingen Evers und seine Mitspieler ganze achtmal als Sieger vom Platz. Dabei erzielte die zweite Mannschaft insgesamt 45 eigene Tore: Spitzenwert der Liga!

Erst das Knie, dann die Nase

Auch Evers mischte dabei natürlich kräftig mit, erzielte drei Tore und ist für die kreativen Momente im zentralen Mittelfeld zuständig. Wer ihn kennt, weiß aber auch, dass der Offensivspieler hierbei ganz die Ruhe selbst bleibt. "Sebastian ist ein bescheidender und ruhiger Typ", sagt sein Trainer André Haarmann über seinen Schützling. "Er hat ein sehr gutes Tempo, ist wendig und technisch stark." Ein Spielertyp also, der genau die Attribute mitbringt, die für den bisherigen Erfolg der Neuenkirchener stehen.

In seiner erst zweiten Spielzeit in der SuS-Reserve hat sich Evers aber zunächst einmal das Ziel gesetzt, fit zu bleiben, um so wieder eine längere Zeit am Ball zu bleiben. "In der vergangenen Spielzeit habe ich mir die Kniescheibe ausgerenkt und jetzt in der Vorbereitung die Nase gebrochen", erinnert der Zehner sich nicht gerne an seine Leiden. Und wo soll es dann in nächsten Zeit mit seinem Team noch hingehen? "Da gucken wir von Spiel von zu Spiel, wenn es möglich ist, wollen wir natürlich alles gewinnen", liefert Evers eine Antwort, die nicht zufällig bescheiden, aber gleichzeitig auch selbstbewusst klingt.

 

Westfalia Leer - Eintracht Rheine II     (Freitag, 19.30 Uhr)
Vor allem die individuellen Fehler seien laut Leer-Coach Thomas Overersch ein Grund dafür gewesen, warum die Westfalia am vergangenen Spieltag in der zweiten Halbzeit gegen Amisia Rheine so dermaßen unter die Räder kam. "Unterirdisch" und "katastrophal" waren die Begriffe, die dem Trainer nach der 2:7-Klatsche einfielen. Die Eintracht hingegen durfte sich beim 4:2-Weitschuss-Spektakel gegen Langenhorst-Welbergen insbesondere an der eigenen Effektivität ergötzen. Dementsprechend wird es für die Hausherren erste Priorität sein, den Rheinensern erst gar keinen Raum zu geben, damit sie ihre Fackeln herausholen können. Und dann kann vielleicht auch die rote Laterne weitergereicht werden...
Heimspiel-Tipp: 2:1
Sebastian Evers: 2:4

SV Mesum II - 1. FC Nordwalde     (Samstag, 13.45 Uhr)
Einen guten Monat ist es her, dass die Jungs vom Hassenbrock die erste Saisonniederlage am sechsten Spieltag hinnehmen mussten. Vergangenen Sonntag kam eine weitere dazu, als sich das Team von Pascal Wilmes und Steffen Schnellberg beim 2:4 gegen TuS St. Arnold den Schneid abkaufen ließ. Dass der Ex-Mesumer Dennis Wiangkham dabei das entscheidende Tor für den TuS erzielte, war eine mehr als schöne Randgeschichte. Also nur für St. Arnold, versteht sich. Nun steht am Samstagmittag das Duell mit den Nordwaldern an, die selbst wohl auch derzeit nicht ganz genau wissen, wohin es gehen soll. Nach einer bärenstarken ersten Hälfte gab der FCN gegen Wettringen II drei sicher geglaubte Punkte aus der Hand.
Heimspiel-Tipp: 3:2
Evers: 1:1

Eintracht Rodde - SpVgg Langenh.-Welbergen     (Samstag, 15 Uhr)
Dass es verdammt schwierig ist, aus einem sogenanntem Negativstrudel herauszukommen, muss man Roddes Trainer Meik Edelbusch wohl nicht zweimal sagen. Vier Niederlagen in Folge setzte es für die Eintracht in den vergangenen Wochen. Der letzte Sieg wurde Anfang September gefeiert. Es wird also langsam mal wieder Zeit für einen Dreier. Auch wenn die SpVgg da wohl ein Wörtchen mitzureden hat: Mit gerade einmal zwei Punkten aus den vergangenen vier Begegnungen ist bei den Jungs von Thorsten Bäumer nämlich auch noch gehörig Luft nach oben.
Heimspiel-Tipp: 1:2
Evers: 3:1 

SuS Neuenkirchen II - Borussia Emsdetten II     (Samstag, 15 Uhr)
Die Borussen "rutschten" ja zuletzt ein wenig in der Tabelle ab. Mittlerweile ist es nur noch Rang fünf für die Zweitvertretung der Emsdettener. Grund dafür war auch der nur magere Punktgewinn zuhause gegen Borghorst am vergangenen Samstag. Genau sieben Tage später kann es aber ja schon wieder mit einem Sieg klappen, obwohl die Trauben in Neuenkirchen derzeit wohl sehr hoch zu hängen scheinen. Aber das ist gar kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Wer will denn in dieser Spielzeit nicht der Erste sein, der den Emsdettenern die erste Niederlage der Saison einschenkt? 
Heimspiel-Tipp: 3:3
Evers: 3:1

Vorwärts Wettringen II - Amisia Rheine     (Samstag, 15 Uhr)
Bei den Wettringern ging es ja in letzter Zeit häufig um die berühmten Tugenden, die es für erfolgreiches Fußballspielen benötigt. Beim 3:3 gegen Nordwalde zeigte Thomas Schultens Truppe Einstellung und Leidenschaft erst in der zweiten Halbzeit. So konnte gerade noch der 0:3-Rückstand revidiert werden. Derzeit hat man jedoch das Gefühl, dass wenn man von Beginn an gegen Amisia nicht direkt alles Verfügbare auf den Platz schmeißt, es ziemlich schnell böse ausgehen kann. Also Obacht, liebe Wettringer!
Heimspiel-Tipp: 2:2
Evers: 0:3

FSV Ochtrup - Skiclub Rheine     (Sonntag, 15 Uhr)
Auch wenn die Laerer zurzeit nicht ihre beste Phase haben, muss man es auch erstmal schaffen, beim TuS fünf Dinger zu machen. Den Ochtrupern gelang dieses Kunststück am vorherigen Sonntag. Weil die Mannschaft von Frank Averesch dann nur drei Gegentreffer kassierte, kam ein netter 5:3-Auswärtssieg zustande. "Wir sind froh, dieses schwere Auswärtsspiel hinter uns zu haben", sagte Averesch nach dieser Partie. Nun steht an diesem Sonntag allerdings die ebenso schwierige Aufgabe gegen den Skiclub an. Mit zwei Siegen in Serie lechzt das Team von Joel Marinho danach, den nächsten Coup zu landen...
Heimspiel-Tipp: 3:0
Evers: 4:1

TuS Laer - Germania Horstmar     (Sonntag, 15 Uhr)
Ein waschechtes Derby gibt es an diesem Spieltag auch noch: Die gebeutelten TuSler aus Laer treffen auf bekannter Grünfläche auf die ebenfalls strauchelnden Horstmarer. Vergangenheit hin oder her, die letzten Wochen müssen an diesem Sonntag vergessen sein. In diesem Nachbarschaftduell geht es für beide Kontrahenten einfach nur noch darum, sich das Selbstbewusstsein zurückzuholen und endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis einzufahren. Klingt einfach, ist aber mit einer Menge Arbeit und Schweiß verbunden. 
Heimspiel-Tipp: 1:0
Evers: 2:1

Preußen Borghorst - TuS St. Arnold     (Montag, 19.30 Uhr)
Was? Jetzt gibt es auch schon Montagsspiele in der Kreisliga? Ganz so schlimm ist es wohl nicht, wenn in der nächsten Woche die Preußen auf den TuS aus St. Arnold treffen. Insbesondere der TuS präsentierte am letzten Spieltag beim 4:2-Sieg über Mesum II, was für Fähigkeiten in ihm schlummern. Aber auch die Borghorster erkämpften sich ihrerseits gegen Emsdetten einen Punkt und sind nun seit dem Neuenkirchen-Spiel aus drei Partien ungeschlagen.
Heimspiel-Tipp: 2:0
Evers: 2:2



Premium-Account

Einloggen | Registrieren


Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1 ST: Emsdetten 05 II - Fortuna Emsdetten 1:1
» [mehr...] (356 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Steffen Köhler zurück in die Heimat
» [mehr...] (281 Klicks)
3 Kreisliga A ST: Westfalia Leer - Skiclub Rheine 5:1
» [mehr...] (275 Klicks)
4 Kreisliga A ST: Anschwitzen, 15. Spieltag
» [mehr...] (258 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Wietheger hilft Borghorst in der Not
» [mehr...] (245 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 14    48:10 40  
2    SV Bösensell 14    39:9 37  
3    TGK Tecklenburg 14    54:16 33  
4    Neuenkirchen II 14    52:16 33  
5    Arm. Ibbenbüren 14    45:20 33  

» Zur kompletten Tabelle