Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A Steinfurt

Thorsten Schmidt und Grün-Weiß/Amisia Rheine gehen ab Sommer getrennte Wege. Foto: Lehmann

Thorsten Schmidt verlässt GWA Rheine


von Fabian Renger und Christian Lehmann

(23.11.20) Nun also doch. Thorsten Schmidt wird in der kommenden Saison nicht mehr bei Grün-Weiß/Amisia Rheine an der Seitenlinie stehen. Nach zwei Jahren bei Vorgängerverein Amisia und dann einer Saison mit dem Fusionsklub endet die gemeinsame Zusammenarbeit in Juni 2021. Dies teilte der Sportliche Leiter, Steve Ridder, am Montag mit. Die Mannschaft wurde am Abend in einer Video-Konferenz in Kenntnis gesetzt.

"Thorsten hat uns vor rund zwei Wochen darüber informiert, dass ein anderer Verein auf ihn zugekommen ist. Wir gehen in der kommenden Saison getrennte Wege, unabhängig davon, wie er sich jetzt entscheidet", erklärte Ridder. "Wir als Verein möchten gerne einen neuen Impuls haben, was nach drei Jahren, in denen wir gut zusammen gearbeitet haben, ganz normal ist." 

Abschied im Guten

Ganz gleich, ob der aktuell Ligazweite noch den Aufstieg schaffen sollte oder nicht - Schmidt verlässt den Verein im Guten. "Grundsätzlich ist es nach drei Jahren so, dass man überlegt, was man der Mannschaft noch Neues vermitteln kann", sagt der Coach. Er erfreue sich an vielen offensichtlichen Verbesserungen in den Entwicklungen mancher Spieler. "Wenn ich sehe, wie Kevin Beermann mittlerweile bei uns performt oder wie Julian Schlee aus dem Tief im letzten Jahr zurückgekommen ist und an Stabilität gewonnen hat, dann ist das schon klasse."

Er habe sich in der Emsaue und später auch im Schotthock jederzeit sehr wohl gefühlt. "Ich glaube, dass ich mit der Mannschaft stetig gut unterwegs war und es keine großen Reibungspunkte gegeben hat. Man sieht auch eine kontinuierliche Entwicklung." Im ersten Jahr habe das Team nach dem unerwarteten Abstieg Stützen wie Stefan Gradert oder Fabio da Costa Pereira durch Spieler aus der damaligen A-Jugend ersetzen müssen. "Mit Platz sechs haben wir das wunderbar hinbekommen und den Verein in ruhige Fahrwasser bekommen." Im zweiten Jahr (Platz drei) sei man dann aber hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

In diesem Jahr hingegen lief es wieder deutlich besser. Nun wollen Schmidt und sein Team alles dafür tun, dass der scheidende Coach seinem Nachfolger womöglich sogar einen Bezirksligisten übergeben kann. Wer ihn beerbt, ist nach Aussage Ridders derzeit noch völlig offen: "Es gab schon am Wochenende überraschend viele Anfragen. Wir hören uns alles an, aber es muss alles passen."



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Kattenbeck ist zurück bei Fortuna
» [mehr...] (617 Klicks)
2 Querpass: Steinfurts Dreamteam 2020
» [mehr...] (530 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: FCE-Reserve stutzt mit Schepers die Flügel
» [mehr...] (319 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Althaus-Kader nimmt Form an
» [mehr...] (303 Klicks)
5 Querpass: Wenn Bilk denn FCE rauswirft
» [mehr...] (170 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle