Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A Steinfurt

Eintracht Rodde


Fazit Hinrunde: Den vollen Überblick hat Roddes Coach Horst Hillebrand darüber nicht, da er erst während der Saison sein Amt als Cheftrainer antrat. Er ist jedoch sicher: "Wir haben deutliche Fortschritte gemacht. Beispielsweise stehen wir hinten über weite Strecken stabiler, haben einen besseren Fitnesszustand." Dennoch sei es noch deutlich zu wenig, um die Klasse zu halten, zumal die Truppe teils auch immer wieder in alte Muster verfiel.

Vorbereitung: Im Gegensatz zu vielen anderen Truppen fanden bei der Eintracht alle geplanten Testspiele statt. Es gab keinerlei große Corona-Ausbrüche. "Die Vorbereitung war gut. Wir waren personell durchgehend hoch besetzt", will sich Hillebrand nicht beklagen. "Wir haben neue Sachen erarbeitet, die auch direkt gut funktioniert haben."

Personal: Allzu viel Probleme haben die Rheinenser auch beim Verletztenlazarett nicht. Ein, zwei Akteure haben sich beim Auftakt in Leer vergangenen Sonntag was geholt. Genaueres müsse da noch abgewartet werden. Ansonsten kam Dominik Stänner von der Ibbenbürener Spvg. II an den Kanal und kam gegen Leer bereits zu einem Kurzeinsatz. Markus Bernhardt wird hingegen aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch auf der Trainerbank gab es eine Veränderung: Nasarij Hoge unterstützt Hillebrand an der Linie. Er kam von den SF Gellendorf und ist neuer Co-Trainer.

Das wollen wir in der Rückrunde besser machen: "Wir wollen weiter am Zweikampfverhalten und generell unserer Defensive arbeiten", gibt es beim Tabellenletzten viel aufzuholen. "Ein wichtiger Faktor ist auch, dass wir unsere Hundertprozentigen nutzen. Davon haben wir teilweise viel mehr als der Gegner, aber machen daraus maximal eine Bude."

Das wollen wir in der Rückrunde besser machen: "Wenn du mit acht Punkten Tabellenletzter bist, ist es schwierig, viele gute Sachen fest zu machen", gibt der Chefcoach zu. An der Trainingsbeteiligung sei beispielsweise aber nichts auszusetzen: "Die ist für eine Truppe auf einem Abstiegsplatz super, da muss ich meinen Hut vorziehen. Das reicht aber nicht, wenn du es sonntags nicht dementsprechend auf den Platz bringst."

Saisonziel: Das wundert wohl niemanden: "Der Klassenerhalt, irgendwie drinbleiben."

Prognose: Der Rückstand zum rettenden Ufer ist mit fünf Punkten gar nicht allzu groß. Zum Auftakt gegen Leer zeigte sich, dass es die Mannschaft eigentlich kann - aber auch, dass sie es nur selten auf den Platz bringt. Es wird ganz, ganz, ganz eng für Rodde.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Germania Hauenhorst - GWA Rheine 2:5
» [mehr...] (511 Klicks)
2 Kreissparkassen-Cup ST 2022/23: SV Mesum - FC Eintracht Rheine 5:3
» [mehr...] (395 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: TuS St. Arnold - SF Gellendorf 3:6
» [mehr...] (318 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Borussia Emsdetten II - SuS Neuenkirchen III
» [mehr...] (309 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 1. Spieltag
» [mehr...] (307 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Horstmar 1    5:0 3  
2    SF Gellendorf 1    6:3 3  
3    GWA Rheine 1    5:2 3  
4    Oeding 1    4:1 3  
5    FSV Ochtrup 1    4:2 3  

» Zur kompletten Tabelle