Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A Steinfurt

TuS Laer 08


Fazit Hinrunde: "Bis vor einer Woche hätte ich noch ein ‚sehr gut‘ verteilt. Nach der Niederlage gegen Eintracht Rheine II vergangenen Sonntag ist es nur noch eine 2+", hadert TuS-Coach Ron Konermann immer noch damit, dass seine Jungs im Topspiel wichtige Punkte verschenkten. Immerhin gab's im letzten Hinrunden-Match gegen Borussia Emsdetten II wieder einen Dreier, obschon die Haltungsnoten auch hier nicht so gut waren wie oftmals im vergangenen Jahr. "In den Spielen, die wir gewonnen haben, haben wir stets solide und gute Leistungen gezeigt", betont Konermann. Die Derby-Niederlage gegen Horstmar und die Auftaktpleite gegen Metelen nach 3:1-Führung schmerzten ihn jedoch sehr. Gegen die Matellia gibt's schon am nächsten Sonntag die Gelegenheit zur Wiedergutmachung.

Vorbereitung: "Eine wirkliche Vorbereitung kann man es ja gar nicht nennen, dafür war es mit knapp drei Wochen viel zu kurz", erklärt der 36-Jährige. Nach drei Siegen gegen drei Bezirksligisten ist er dennoch hochzufrieden mit dem, was seine Jungs draus machten.

Personal: Die Schwarz-Gelben bleiben momentan vom Verletzungspech verschont, ebenso wie vor großen Corona-Ausbrüchen. In der Vorbereitung stand Konermann nahezu der gesamte Kader zur Verfügung. Langzeitverletzte gab es in dieser Spielzeit ohnehin nicht. Sechser Robin Drees stieß nach einer kleinen vierwöchigen Blessur jedoch wieder zurück zum Team.

Das wollen wir in der Rückrunde besser machen: Vieles gibt es beim Spitzenreiter eigentlich nicht zu bemängeln, findet auch der Coach selbst. "Gegen tief stehende Gegner haben wir aber manchmal noch so unsere Probleme, das sieht oft ein wenig zäh aus", so Konermann. "Da sollten wir mit mehr Spielfreude agieren."

Das wollen wir in der Rückrunde beibehalten: Nur 17 Gegentore kassierten die Konermänner in dieser Spielzeit bisher: Das ist gemeinsam mit den Sportfreunden Gellendorf Ligabestwert. "In der Verteidigung stehen wir sehr sicher, das lief bis jetzt ziemlich gut", lobt der Chefcoach seine Hintermannschaft. "Wenn wir oben bleiben wollen, sollten wir das auch so aufrechterhalten."

Saisonziel: "Wenn man schonmal da oben steht, würde man dort auch gerne so lange wie es geht bleiben", macht der 36-Jährige kein Geheimnis aus den Laerer Bezirksliga-Wünschen. "Wir haben Luft geschnuppert und dementsprechend haben die Jungs auch Bock, am Ende der Spielzeit aufzusteigen."

Prognose: Der TuS ist Favorit auf den A-Liga-Thron! Die Qualität ist allemal vorhanden, auch das Mannschaftsgefüge stimmt. Wenn die Konzentration bis zum Schluss hochgehalten und unnötige Niederlagen wie gegen Horstmar vermieden werden, könnte es den ersten Laerer Bezirksliga-Aufstieg seit der Saison 2006/07 bedeuten.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Germania Hauenhorst - GWA Rheine 2:5
» [mehr...] (511 Klicks)
2 Kreissparkassen-Cup ST 2022/23: SV Mesum - FC Eintracht Rheine 5:3
» [mehr...] (395 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: TuS St. Arnold - SF Gellendorf 3:6
» [mehr...] (318 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Borussia Emsdetten II - SuS Neuenkirchen III
» [mehr...] (309 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 1. Spieltag
» [mehr...] (307 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Horstmar 1    5:0 3  
2    SF Gellendorf 1    6:3 3  
3    GWA Rheine 1    5:2 3  
4    Oeding 1    4:1 3  
5    FSV Ochtrup 1    4:2 3  

» Zur kompletten Tabelle