Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Gefahr im Verzug: SCA-Keeper Nick Brinkmann (r.) wird den Ball gleich aus seinem Fünfmeterraum boxen, Roddes Philip Perlik und Dominik Stänner haben das Nachsehen. Auch für Mitspieler Miles Schnieders wird's schmerzhaft, Thomas Fliesgen duckt sich vorsichtshalber weg. Fotos: Lehmann

Kein Sieger im Duell der blanken Angst


von Christian Lehmann

(16.05.22) In der 87. Minute des Kellerknüllers zwischen dem SC Altenrheine II und Eintracht Rodde hätte sich Patrick Heeke zum Helden krönen können. Ausgerechnet Heeke, Roddes Unterschiedspieler und mit 18 Saisontreffern mit Abstand bester Torschütze, steuerte von halblinks völlig frei auf SCA-Schnapper Nick Brinkmann zu. Das muss ein Tor sein, dachte sich die Rodder Bank und sprang auf. Doch Heeke verdaddelte die Großchance mit einem schlampigen Querpass zu Moritz Greiwe, der zu weit rausgetrieben wurde und schließlich am Schlussmann der Hausherren scheiterte. "Das ist die blanke Angst", ärgerte sich Roddes Coach Horst Hillebrand. So blieb es beim 1:1 (1:1)-Remis, das keinem der beiden Abstiegskandidaten so wirklich weiterhilft. Immerhin steht der SCA noch über dem Strich.

"Wir müssen damit leben", meinte Hillebrand, dem bewusst war, dass die Hausherren vor allem im ersten Durchgang die bessere Mannschaft waren. "Ich habe auch schon vor dem Spiel gesagt, dass nicht hier der Kampf um den Klassenerhalt entschieden wird. Wir haben noch drei Spiele und werden sehen, was passiert." Trotzdem haderte sein Gegenüber Jörg Stein mit aus seiner Sicht zwei verlorenen Punkten. "Das fühlt sich für uns schon an wie eine Niederlage. Wir müssen nach zehn Minuten eigentlich schon mit 2:0 führen. Die Jungs haben aber auch nach dem Rückstand weiter Gas gegeben und nie aufgesteckt. Das zeichnet diese Mannschaft aus."

Greiwe nutzt Roddes erste Chance

In der Anfangsphase verpasste zunächst Lorenzo Darmiento und Fabio Kröger, der nach einem Freistoß von Miles Schnieders mit dem Kopf zur Stelle war, die mögliche Führung der Hausherren. Auf der Gegenseite nutzte Roddes Greiwe die erste Chance seines Teams zur Führung. Einen schlampigen Pass von Steffen Kösters im Aufbau stibitzte der Offensivmann und war auf und davon (0:1/15.). Kösters machte wenig später seinen Fauxpas wieder wett, als er mit einer scharfen Flanke den 1:1-Ausgleich erzwang, bei dem jedoch Roddes Abwehrmann Fabian Unewisse und Schnapper Leon Kalter ein Kommunikationsproblem hatte. Kalter eilte aus seinem Tor, Unewisse nickte unfreiwillig ein (1:1/39.).

Kalter zeigte allerdings vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit, warum er aktuell so wichtig ist für sein Team. Er vereitelte gleich zu Beginn zwei Großchancen von Tim Schmidt (48.) und Altenrheines Landesliga-Leihgabe Tobias Klostermann (57.). Die Gäste wurden in der Schlussphase stärker und hatten durch Distanz-Schüsse von Justin Wilde und Moritz Greiwe gefährlich - und eben jene XXL-Gelegenheit von Heeke, bei der nochmal besonders auffiel, wie viel für beide Teams auf dem Spiel stand.

SC Altenrheine II - Eintracht Rodde     1:1 (1:1)
0:1 Greiwe (15.), 1:1 Unewisse (39.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (1.292 Klicks)
2 Querpass ST: Kreis Steinfurt gibt die Staffeleinteilung bekannt
» [mehr...] (252 Klicks)
3 Kreisliga B2 ST: FC Galaxy Steinfurt hat nun 15 Nationen im Kader
» [mehr...] (233 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Germania Hauenhorst Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (194 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Fortuna Emsdetten Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (172 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle