Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A - Anschwitzen

Eine Ochtruper Legende: Dieter Schmeing. Foto: Renger

Eine Ära neigt sich dem Ende zu


von Christian Lehmann

(24.11.22) Wir übertreiben nicht, wenn wir Dieter Schmeing als Ochtruper Legende bezeichnen. Jahrelang hat er selbst für den SC Arminia gekickt, etliche Jahre war er auch als Trainer diverser Teams tätig. Mehrere Aufstiege mit der zweiten Mannschaft, zuletzt auch unter dem neuen Namen FSV Ochtrup, hat er angesammelt. Im Mittelpunkt steht er nicht gern, deshalb zog er sich zu Beginn der laufenden A-Liga-Saison auch ins zweite Glied zurück, Tim Niehues ist nun der Chef auf und neben dem Platz.

Mit der bisherigen Saison seiner Mannschaft kann Co-Trainer Schmeing absolut zufrieden sein, schließlich steht die FSV-Zwote über dem Strich. Sollte das auch nach dem 34. Spieltag so sein, wird das in der Töpferstadt ebenso gefeiert wie der Aufstieg im vergangenen Sommer. "Die drei Punkte gegen Nordwalde waren das Highlight bisher. Wir sind absolut im Soll", sagt der erfahrene Coach. Überrascht ist er vor allem von den Youngstern im Team, Jörn Schmedding und Lennard Epping haben in ihrem ersten Seniorenjahr bisher eine tolle Entwicklung genommen. "Hut ab, was die mit ihren 19 Jahren für eine Ruhe am Ball haben", lobt der Coach. 

16 bis 18 Spieler begrüßen die Coaches regelmäßig zu den Trainingseinheiten, auch das Drumherum in Ochtrup stimmt. Zwei Teams desselben Vereins in der Kreisliga A - das hat Schmeing vor einigen Jahren schon einmal erlebt. "Im Moment läuft es aber viel besser", betont er. "Es gibt klare Absprachen, das hat damals so ein bisschen gefehlt." Den Coaches der Ersten Nelson da Costa und Nico Schmerling, sei ebenso wie Sportleiter Jan Kappelhoff daran gelegen, dass der Austausch und das Miteinander stimmen. "Da ist alles im grünen Bereich. Dass wir auch mal ein, zwei Spieler nach oben abgeben müssen, ist vollkommen okay und legitim." Zuletzt half Stürmer Sakaria Omeirat erfolgreich in der Ersten aus. "Ein top Junge, den wir aus der Dritten geholt haben und gar nicht auf der Rechnung hatten. Ich bin der Meinung, dass er das Zeug dazu hat, auch langfristig da oben mitzuspielen."

Mit langfristigen Planungen muss sich Schmeing derweil nicht mehr beschäftigen, denn für ihn ist am Saisonende Schluss bei der Ochtruper Reserve. Ebenso wie Spielertrainer Niehues und Co-Trainer Rolando Hranic hört er im Sommer auf. Das teilte Kappelhoff am Donnerstag den Kollegen der Westfälischen Nachrichten mit. "Tim ist gerade zum zweiten Mal Vater geworden, weshalb ihm der Aufwand auf Strecke zu groß wird. Dieter und Rolando sind schon so lange dabei, dass sie jetzt auch mal was anderes machen wollen. Das sind Gründe, die ich absolut nachvollziehen kann", wird er hier zitiert. "Ich bin den Dreien super dankbar dafür, was für eine tolle Mannschaft sie dem Verein dahin gestellt haben. Die Truppe hat bewiesen, dass sie spielerisch in der Klasse gut mithalten kann."


Kreisliga A, der 15. Spieltag

FSV Ochtrup II - Germania Horstmar (Sonntag, 12.15 Uhr)
"Für uns sind das doch die leichtesten Spiele. Da rechnet jeder mit einer dicken Klatsche", sagt Dieter Schmeing. Sein Team ist gegen den Tabellenzweiten, der ligaweit die wenigsten Gegentore kassiert hat, der absolute Underdog. Weil im Anschluss die Erste das Derby gegen Matellia Metelen bestreitet, ist auf FSV-Seite eher weniger mit Verstärkung "von oben" zu rechnen.
Heimspiel-Tipp: 1:3
Schmeing: Ich hoffe auf ein Unentschieden - 1:1.

SuS Neuenkirchen III - Borghorster FC II (Sonntag, 12.30 Uhr)
Drei Punkte liegen beide Teams in der Tabelle auseinander, die BFC-Reserve hat aber zwei Spiele mehr auf dem Konto. Die SuS-Reserve belegt den ersten Nichtabstiegsplatz, der aber nach aktuellem Stand in der Bezirksliga ein Abstiegsplatz wäre, da hier die Reserve des FCE Rheine arg abstiegsgefährdet ist. Dias Klassement ist so dicht gedrängt, dass die Neuenkirchener mit einem Sieg sogar auf Rang acht springen könnten, wenn die Ergebnisse auf den anderen Plätzen passen.  
Heimspiel-Tipp: 2:3
Schmeing: 1:2

SC Reckenfeld - Westfalia Leer (Sonntag, 14.30 Uhr)
Nach der Trennung von Trainer Thorben Zilske zeigte der SCR zuletzt in Borghorst die richtige Reaktion, das Chefcoach-Debüt von Dennis Hülsmann ist geglückt. Mit dem Dreier beim BFC hat Reckenfeld den Anschluss an das dicht gedrängte Mittelfeld hergestellt. Die Gäste aus Leer haben zuletzt dreimal in Folge nicht verloren, kamen aber mit zuletzt zwei Remis in Serie nicht wirklich vom Fleck.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Schmeing:  1:3

SF Gellendorf - 1. FC Nordwalde (Sonntag, 14.30 Uhr)
Im Januar dieses Jahres feierten die Sportfreunde ihren ersten Sieg überhaupt gegen Angstgegner FC Nordwalde, zuvor hatten die Blau-Weißen gegen Gellendorf fünfmal gewonnen und einmal remis gespielt. Der Tabellensiebte vom Goldhügel ging nach zuvor vier Siegen in Folge zuletzt zweimal nicht als Sieger vom Platz. Der FCN blieb zuletzt nach der 0:2-Pleite bei Ochtrup II dreimal hintereinander ungeschlagen.
Heimspiel-Tipp: 1:1
Schmeing:  0:2

Skiclub Rheine - Borussia Emsdetten II (Sonntag, 14.30 Uhr)
Die tolle Leistung im Derby bei GWA Rheine brachte dem Skiclub in der Tabelle nur einen Punkt. Deutlich mehr wird die Mannschaft von Trainer Sven Sandmann in den nächsten Wochen und Monaten sammeln müssen, wenn sie noch die Klasse halten will. Für die noch sieglosen Borussen wäre ein Sieg wohl der letzte Strohhalm, um noch einmal Fahrt aufzunehmen im Abstiegskampf. Bitter für die Hausherren: Die Westfalenliga-Truppe der Borussia hat an diesem Wochenende spielfrei...
Heimspiel-Tipp: 1:3
Schmeing: 2:1

Fortuna Emsdetten - TuS Laer (Sonntag, 14.30 Uhr)
Sechs Spiele ohne Niederlage - bei den Fortunen läuft's. Ganz anders sieht's bei den Gästen aus, die seit sieben Pflichtspielen auf ein Erfolgserlebnis warten. Vielleicht macht ja die Statistik Hoffnung: In 17 Spielen gegen Fortuna fuhren die Nullachter elf Siege ein, fünfmal gingen sie als Verlierer vom Platz.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Schmeing: 3:2

GWA Rheine - TuS St. Arnold (Sonntag, 14.30 Uhr)
Ohne den gesperrten Torjäger Alian Berisha müssen die Hausherren den nächsten Charaktertest bestehen, denn mit dem TuS wartet der nächste Gegner, der über Mentalität und Teamgeist für eine Überraschung im Schotthock sorgen möchte. Die Gäste um Trainer Hasan Ürkmez sind nun schon seit vier Spielen ungeschlagen und punkteten gegen Ochtrup, Hauenhorst und Metelen. GWA ist weiterhin ungeschlagen, hat daheim aber auch erst vier Siege eingefahren, dabei allerdings auch nur vier Gegentore kassiert.
Heimspiel-Tipp: 2:0
Schmeing:  4:0 

FSV Ochtrup - Matellia Metelen (Sonntag, 14.30 Uhr)
Zum Derby am Witthagen hat sich ein Schiedsrichter-Gespann angekündigt. Max Mendrina wird von den Jungschiedsrichtern Lukas Fier und Noel Bertels an der Linie begleitet. An die richtig heißen Duelle früherer Jahre knüpften die Duelle der beiden Nachbarn zuletzt nicht an, 2019 gab's bei einem torlosen Remis mal drei Platzverweise. Diesmal ist damit eher nicht zu rechnen, beide Teams in der Fairplay-Wertung im oberen Drittel. In den bisher einzigen vier Begegnungen seit Vereinsgründung des FSV konnte die Matellia noch nicht gewinnen.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Schmeing:  2:1

spielfrei: Germania Hauenhorst



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Winter-Teamchecks 2022/23
» [mehr...] (1.056 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf holen Vollrath und halten Holthaus
» [mehr...] (704 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer holt sich Alex Hesener ins Boot
» [mehr...] (578 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer 08 Winter-Teamcheck 2022/23
» [mehr...] (182 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: SC Reckenfeld Winter-Teamcheck 2022/23
» [mehr...] (166 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Mecklenbeck 17    58:15 44  
2    SV Mauritz 06 18    58:21 44  
3    Falke Saerbeck 18    46:23 44  
4    Holtwick 17    55:18 43  
5    Arm. Ibbenbüren 18    57:26 43  

» Zur kompletten Tabelle