Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Ein Bild, an das wir uns mittlerweilte gewöhnt haben: grün-weißer Torjubel. Fotos: Marie Beermann

GWA ist bereit für den Giganten-Gipfel


von Christian Lehmann

(28.11.22) Grün-Weiß Amisia Rheine geht mit einer perfekten Ausgangsposition ins Spitzenspiel bei Germania Horstmar. Nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den TuS St. Arnold bleibt die Mannschaft von Trainer Tim Plottek ungeschlagen und weist vier Punkte Vorsprung auf den Verfolger auf.

Der Coach übte sich anschließend allerdings nicht in Überschwang: "Nein, schlecht ist das nicht. Wir müssen trotzdem in jedem Spiel ans Maximum gehen. Nach dem Spiel gegen den Skiclub wurde uns ja gefühlt schon eine Krise angedichtet... Diesmal haben wir von Minute eins an wieder unser wahres Gesicht gezeigt, waren sehr griffig und dominant, haben ein gutes Positionsspiel gehabt."

Ürkmez enttäuscht, aber nicht sauer

 

Ein wenig dauerte es, bis die Hausherren in Durchgang eins ihre Dominanz in Tore ummünzten. Dann marschierte Sedat Yildiz über die rechte Seite nach vorn und bediente Dominik Tiekötter, der zum 1:0 abschloss (34.). Nach der Pause muckten dann die Gäste auf, Eric Filinberg jagte den Ball nach Kopfball-Verlängerung Carlos Hynecks über den Kasten (46.). Ein weiterer gefährlicher Abschluss von Hyneck nach einem Eckball wurde auf der Torlinie von GWA-Schnapper Niels Kowal entschärft (60.). Die Entscheidung dann in der 78. Minute: Nach einer flach ausgeführten Freistoß-Variante verlängerte Jan Niestegge den Ball - nicht ganz einstudiert - mit der Hacke, Kevin Drees verwertete am zweiten Pfosten stehend per Kopf zum 2:0-Endstand. 

 

"Der Zeitpunkt war sehr unglücklich, weil wir in der Phase mehr vom Spiel hatten und uns Chancen rausgespielt haben", meinte St. Arnolds Coach Hasan Ürkmez. Er räumte aber ein: "Es war ein verdienter Sieg für GWA. Sie haben eine sehr starke Mannschaft, aber wir haben uns sehr gut präsentiert und dagegen gehalten. Die Jungs sind erhobenen Hauptes vom Platz gegangen. Enttäuscht bin ich, aber nicht sauer. Die Mannschaft hat es gut gemacht."

GWA Rheine - TuS St. Arnold     2:0 (1:0)
Tore:
1:0 Tiekötter (34.), 2:0 Drees (78.)

Dominik Tiekötter, der hier St. Arnolds Kapitän Niklas Bartsch stehen lässt, traf zum 1:0.


Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Winter-Teamchecks 2022/23
» [mehr...] (1.104 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf holen Vollrath und halten Holthaus
» [mehr...] (704 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer holt sich Alex Hesener ins Boot
» [mehr...] (579 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer 08 Winter-Teamcheck 2022/23
» [mehr...] (184 Klicks)
5 Stadtis Rheine 2023: Liveblog
» [mehr...] (176 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Mecklenbeck 17    58:15 44  
2    SV Mauritz 06 18    58:21 44  
3    Falke Saerbeck 18    46:23 44  
4    Holtwick 17    55:18 43  
5    Arm. Ibbenbüren 18    57:26 43  

» Zur kompletten Tabelle