Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Hier ist Steffen Exner (M.) im Zweikampf mit Bernd Grenzer ausnahmsweise mal zweiter Sieger. Horstmars Mittelfeldstratege zeigte eine starke Leistung und verdiente sich sein Tor redlich. Fotos: Renger

Knapp(e)s Ding!


von Christian Lehmann

(27.03.23) Nordwaldes Ösi-Knipser Dominik Knapp hat seine Treffsicherheit mit zwei Toren nach der Winterpause bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Beim 1:1 (0:1)-Remis gegen Germania Horstmar hätte der Stürmer beinahe sein wohl bisher wichtigstes Tor für seinen neuen Verein erzielt. Weil er jedoch den Lucky Punch verpasste, blieb's beim Remis - mit dem die Gastgeber trotzdem besser leben konnten.

"Das wäre schon sehr glücklich gewesen", kommentierte FCN-Coach Guido Kellermann die Szene aus der 80. Spielminute, in der Michael Dömer zunächst aufs Horstmarer Tor zusteuerte, aber in letzter Sekunde von Christopher Backhaus gestoppt wurde - ob regelkonform oder nicht, darüber gab es unterschiedliche Meinungen. Die Kugel trudelte zu Knapp, der offenbar überrascht war und diese nicht richtig traf - Chance vorbei! "Da hat's lichterloh gebrannt in unserem Sechzehner", wusste auch Germanias Coach Niklas Melzer. "Für mich war das kein Elfmeter, aber dass die Bank von Nordwalde in der Situation schreit, ist doch klar."

Ballmagnet Steffen Exner 

Die Dramatik der letzten Minuten hatte die Partie in der ersten Halbzeit nicht - weil die Gäste die Partie gut kontrollierten und mit Steffen Exner einen überragenden Spieler in ihren Reihen hatten. Der Horstmarer Ballmagnet machte den Nordwaldern mit seiner Präsenz im Mittelfeldzentrum schwer zu schaffen und nickt nach einem Freistoß von Marcel Exner schon nach zehn Minuten zum 0:1 ein. Zuvor hatten Justin Gashi und Marcel Exner schon gefährliche Abschlüsse verzeichnet. FCN-Keeper Sascha Woestmann vereitelte mit einer starken Grätsche im Eins-gegen-Eins mit Steffen Exner den möglichen vorzeitigen Knockout für sein Team, das hätte kurz vor der Pause das 0:2 sein können (40.). 

"Wir waren klar unterlegen, haben uns zu viele Fehlpässe im Spielaufbau geleistet. Horstmar hat's verpasst, das zweite Tor nachzulegen", meinte Kellermann. Er und Trainerkollege André Wöstemeyer besserten nach und beorderten in Ermangelung von gelernten Alternativen Tom Rausch und Carlo Weßeling auf ungewohnten Defensiv-Positionen zum Einsatz - auch, weil der bereits verwarnte noch ein letztes Mal zulangte und Schiedsrichter Ismail Aksoy der Nordwalder Bank einen Blick zuwarf, der nur bedeuten konnte: "Nehmt den Jungen raus, sonst ist er beim nächsten Foul reif." Das Duo machte seine Sache richtig gut. "Die Einwechselspieler haben neue Impulse gebracht. Wir waren sehr gut im Spiel und haben den Horstmarern einen offenen Schlagabtausch geliefert", so Kellermann.

Lenger trifft sehenswert zum Ausgleich

Nach einem Ballverlust von Ruben Kosakowski 25 Meter vor dem Tor und Ablage von Luca Mocciaro belohnte Robin Lenger die Nordwalder Bemühungen mit einem herrlichen Schlenzer in den Knick (1:1/63.). Bleibt nur noch zu klären, was eigentlich mit Horstmars Tormonster Marcel Exner los war... FCN-Kapitän Thomas Grummel hatte ja bereits in unserem Anschwitzen angekündigt, dass dieser kein Tor machen würde. Weil er und Philipp Scholthaus im Zusammenspiel mit Schnapper Woestmann einen tollen Job verrichteten, kam der Liga-Toptorjäger nicht wie gewünscht zum Zug, ganz auszuschalten war er allerdings auch nicht. Zweimal stand er in Durchgang zwei frei vor dem Kasten der Hausherren, zweimal war Woestmann auf dem Posten. Auch bei zwei Freistößen von Steffen Exner und einer guten Überzahlsituation über Gashi hatten die Horstmarer den Siegtreffer auf dem Schlappen, doch es sollte nicht sein.

"Wir sind nicht besonders happy aus Nordwalde weggefahren", sagte Germanias Spielertrainer Niklas Melzer nach dem zweiten 1:1-Remis in Folge. "Wir hatten ein klares Chancenplus, da war deutlich mehr drin. Nordwalder war aber auch ein starker Gegner, insofern kann man mit einem Punkt leben. In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel unter Kontrolle, in der zweiten hatten nicht mehr so lange Ballbesitz-Passagen, es ging etwas wild hin und her."

1. FC Nordwalde - Germania Horstmar     1:1 (0:1)
Tore: 0:1 S. Exner (10.), 1:1 Lenger (63.)

Michael Dömer (r.) war an einer kniffligen Strafraumszene kurz vor dem Ende beteiligt, in deren Folge Dominik Knapp den Nordwalder Siegtreffer hauchdünn verpasste. So blieben die Horstmarer um Spielertrainer Niklas Melzer (l.) weiterhin ungeschlagen.


Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: KSG weist Ochtrups Einspruch zurück
» [mehr...] (816 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (359 Klicks)
3 Kreissparkassen-Cup ST 2023/24: TuS Laer - Borghorster FC 5:1
» [mehr...] (266 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: GWA Rheine - 1. FC Nordwalde 1:2
» [mehr...] (234 Klicks)
5 Kreisliga B1 ST: Quickies - der 7. Spieltag
» [mehr...] (234 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    TuS Recke 7    21:6 19  
2    Eintracht Mettingen 7    17:4 19  
3    Fortuna Emsdetten 7    18:7 19  
4    SF Gellendorf 7    18:7 19  
5    FC Nordwalde 7    24:7 18  

» Zur kompletten Tabelle