Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A Steinfurt

Antonius Hoffstedde (l.) spielt mit dem FSV Ochtrup bisher eine starke Saison. Foto: Lehmann

"Wir machen uns ganz gut da oben"


von Christian Lehmann

(22.09.22) Seit der Neugründung vor vier Jahren liebäugelt der FSV Ochtrup mit der Rückkehr in die Bezirksliga, in der Vorgängerverein Arminia Ochtrup viele Jahre lang spielte. Letztlich wurde das Team den Ansprüchen aber nicht so ganz gerecht. In dieser Saison gehen die Töpferstädter mit einem neuen Coach, einer blutjungen Mannschaften und ohne großen Druck an die Sache ran - und plötzlich läuft's richtig gut. Nach sechs Spielen ist die Truppe von Trainer Nelson da Costa noch ungeschlagen, stellt die beste Offensive der Liga und liegt nur zwei Zähler hinter Tabellenführer Germania Horstmar auf dem zweiten Platz. 

"Es klappt gerade ziemlich viel. Wir machen uns ganz gut da oben", findet Antonius Hoffstedde. Der Abwehrschlacks ist mit seinen 20 Jahren einer von vielen Youngstern im Team, die in den vergangenen Jahren der Ochtruper A-Jugend entsprungen und sich schnell im Seniorenbereich zurechtgefunden haben. Dabei geholfen haben auch die "Oldies" wie Dominik Düker, Max Moor oder der nur noch selten spielende "Co" Nico Schmerling, die den jungen Füchsen zeigen, wo der Hase langläuft. "Die Mischung zwischen jung und alt ist optimal", findet Hoffstedde. "Im Training können wir viel von den Älteren lernen." Anders als viele andere Teams in der A-Liga trainieren die Ochtruper dreimal in der Woche. Das macht sich auch sonntags bemerkbar, sagt der Abwehrspieler: "Wir haben in den Spielen häufig in der Schlussphase eine bessere Ausdauer als die anderen."

Hoffstedde, der momentan eine Ausbildung als Steuer- und Wirtschaftsprüfer in Emsdetten macht, spielt seit der C-Jugend in Ochtrup und kommt ursprünglich aus Welbergen. Das Derby gegen die in der Vorsaison abgestiegene SpVgg Langenhorst-Welbergen vermisst er nach eigener Aussage sehr. "Da war immer richtig Feuer drin." Aktuell schaut er aber lieber auf das eigene Team. Ähnlich wie sein Coach mahnt er vor vorschneller Euphorie. "Wir haben einen guten Start hingelegt, daran müssen wir nun aber auch anknüpfen. Wir haben noch nicht gegen alle Mannschaften gespielt. Nach der Hinrunde kann man sicherlich mehr sagen..."

 


Kreisliga A Steinfurt, der 7. Spieltag

TuS St. Arnold - Borussia Emsdetten II (Freitag, 18.30 Uhr)
Thema Aufwand und Ertrag: Beide Teams investierten am vergangenen Sonntag viel, für die Borussen sprang gegen den TuS Laer jedoch nur ein Punkt heraus. Noch schlimmer lief's für den TuS in Nordwalde. Die Borussen hoffen im Sepp Herberger-Stadion endlich auf ihren ersten Sieg, auswärts haben sie bisher aber noch gar nicht gepunktet. Die Hausherren verloren vor heimischem Publikum bisher zwei von drei Spielen.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Hoffstedde: 1:2

FSV Ochtrup - SuS Neuenkirchen III (Freitag, 19.30 Uhr)
Vor der Saison hatte so mancher die SuS-Dritte als vermeintlich ersten Absteiger auf dem Schirm, bisher findet sich die Mannschaft von Trainer Marcel Thies jedoch exzellent in der Liga zurecht. Der 1:0-Erfolg gegen Germania Hauenhorst am vergangenen Wochenende war ein echter Fingerzeig der Neuenkirchener. Auch der FSV und Antonius Hoffstedde sind gewarnt: "Das ist schon ordentlich, was die bisher geleistet haben", findet der Abwehrmann. Ganz so viel Arbeit dürfte auf ihn und seine Kollegen in der Ochtruper Hintermannschaft allerdings womöglich nicht zukommen. Die Gäste definieren sich vor allem über ihre gute defensive Organisation und nicht so sehr übers Toreschießen. Bisher trafen sie insgesamt nur fünfmal und damit einmal mehr als das Schlusslicht in dieser Statistik, Westfalia Leer. 
Heimspiel-Tipp: 2:0
Hoffstedde: 2:1

Germania Horstmar - 1. FC Nordwalde (Samstag, 15 Uhr)
Der Erste spielt zwar "nur" gegen den Sechsten, dennoch ist das ein absolutes Spitzenspiel zweier Teams, die durchaus das Zeug mitbringen, bis zum Ende der Saison ganz oben zu stehen. Horstmar hat alle drei Heimspiele gewonnen und dabei im Schnitt viermal pro Partie getroffen, Nordwalde hat gemeinsam mit GWA Rheine ligaweit die wenigsten Gegentore kassiert. Im Falle eines Remis oder einer Germania-Niederlage in dieser Partie könnte Horstmar-Verfolger Ochtrup mit einem Sieg die Tabellenspitze erklimmen.
Heimspiel-Tipp: 1:0
Hoffstedde: 1:1

FSV Ochtrup II - SC Reckenfeld (Sonntag, 12.30 Uhr)
Der erste Sieg und die ersten Punkte sind im Sack, nun will die FSV-Reserve gegen den Mitaufsteiger aus Reckenfeld nachlegen. Beide stecken mit jeweils nur drei Punkten knietief im Schlamassel, obwohl sie in vielen Partien bisher durchaus ansprechende Leistungen gezeigt hatten. Eines steht aber fest: Für den Verlierer dieser Partie steht ein ungemütlicher Herbst an.
Heimspiel-Tipp: 1:2
Hoffstedde: Die schaffen das nochmal, zu gewinnen - 1:0.

Matellia Metelen - Westfalia Leer (Sonntag, 15 Uhr)
Die Metelener Reaktion auf die Rückzugs-Ankündigung von Trainer Thomas Dauwe war exzellent. Mit 7:1 fegten die Metelener den Borghorster FC II vom Platz. Vielleicht schenkt die Matellia ihrem scheidenden Coach zum Abschied von der Trainerbühne ja sogar nochmal einen Aufst... Okay, lassen wir das lieber, sonst gibt's vom Dauwe wieder auf die Löffel. Viermal bekam bisher die Westfalia in fünf Spielen schon auf die Löffel, nach mehreren geruhsamen Jahren ohne Abstiegsnot könnte es in dieser Saison womöglich wieder etwas unangenehm werden für das Team von Trainer Thomas Overesch. Doch auch hier stimmten zuletzt die Leistungen, die Murmel wollte jedoch einfach zu selten ins gegnerische Tor.
Heimspiel-Tipp: 2:0
Hoffstedde: 2:0

Fortuna Emsdetten - Skiclub Rheine (Sonntag, 15 Uhr)
Tabellen-Nachbarschaftsduell des Zwölften gegen den Elften. Der Club hatte am vergangenen Wochenende frei, da das Emslandstadion gesperrt und die Partie gegen GWA Rheine abgesagt wurde. Die Fortunen pausierten planmäßig. Die Gäste haben doppelt so viele Gegentore kassiert und zwei Treffer weniger erzielt als die Hausherren, damit allerdings zwei Punkte mehr eingeheimst.
Heimspiel-Tipp: 2:0
Hoffstedde: 3:0

Sportfreunde Gellendorf - GWA Rheine (Sonntag, 15 Uhr)
Die Gäste gehen klar favorisiert ins Derby, nachdem es bei den Sportfreunden in den vergangenen Wochen  nicht gut lief. Seit dem 6:3-Auftakterfolg in St. Arnold wartet das Team von Trainer Georg Fettich auf einen Sieg in der Liga, nur beim 1:1 gegen Germania Hauenhorst wussten die Männer vom Goldhügel seither zu überzeugen. Nach etlichen Englischen Wochen kann der Coach seine Jungs jedoch in dieser Woche endlich mal wieder in Ruhe auf die nächste Partie vorbereiten. GWA hatte derweil auch reichlich Zeit zur Einstimmung auf den Gegner, nachdem die Partie beim Skiclub abgesagt worden war. Zuletzt gewann die Mannschaft von Tim Plottek und Ex-SFGler Stefan Fleege zweimal in Serie zu Null. Gegen die Gellendorf hat GWA in den bisherigen beiden einzigen Duellen in der Vorsaison allerdings noch keinen Sieg geholt (ein Remis, eine Niederlage).
Heimspiel-Tipp: 1:1
Hoffstedde: 1:3

Germania Hauenhorst - Borghorster FC II (Sonntag, 17 Uhr)
Mies lief es am vergangenen Wochenende für beide Teams. Der BFC kassierte in Metelen eine heftige 1:7-Klatsche, Hauenhorst blamierte sich gegen Aufsteiger SuS Neuenkirchen III. Germania-Coach Guido Göcke war nach der Partie richtig stinkig und forderte eine Reaktion von seinem Team. In der Tabelle liegen die Germanen mit zehn Zählern auf Platz sieben und damit zwei vor dem BFC II. 
Heimspiel-Tipp: 3:0
Hoffstedde: 2:2

spielfrei: TuS Laer 08



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Germania Horstmar - GWA Rheine 3:1
» [mehr...] (365 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 16. Spieltag
» [mehr...] (351 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: Trainerneuling folgt auf Palm
» [mehr...] (316 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf finden den Fettich-Nachfolger
» [mehr...] (245 Klicks)
5 Kreisliga B1/2 ST: Anschwitzen - der 16. Spieltag
» [mehr...] (224 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 17    45:21 44  
2    W. Mecklenbeck 16    57:15 41  
3    SV Mauritz 06 17    56:20 41  
4    Warendorfer SU 17    54:14 40  
5    Mettingen 17    51:14 40  

» Zur kompletten Tabelle