Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Siegtorschütze Tim Zumdieck schreit seine Freude heraus. Fotos: Marie Beermann

Tim Zumdieck beschert GWA Rheine dreckigen Sieg am Goldhügel


von Christian Lehmann

(25.09.22) Der Stachel saß tief nach dem sechsten Spiel in Folge ohne Sieg. SF Gellendorf-Trainer Georg Fettich trommelte nach der 0:1 (0:0)-Niederlage gegen GWA Rheine seine Jungs noch einmal in der Kabine zusammen. "Ich habe den Jungs gesagt, dass sie eine richtig gute Mannschaftsleistung abgerufen haben. Das war eine hundertprozentige Leistungssteigerung zum Spiel gegen Ochtrup II. Darauf müssen wir aufbauen." Letztlich gewann GWA das Derby etwas glücklich und dank des Goldenen Tores von Tim Zumdieck.

"Es war ein dreckiger Sieg", räumte auch GWA-Coach Tim Plottek ein. "Gellendorf ist besser in die Partie gekommen, wir mussten personell umstellen und hatten im Zentrum am Anfang unsere Probleme. Nach dem Tor haben wir es verpasst, den Schwung mitzunehmen und viele Kontersituationen nicht gut ausgespielt."

Sonderlob für Noah Schoon und Nico Lauenstein

Beide Defensivreihen egalisierten sich mit disziplinierter Arbeit gegen den Ball, sodass es im ersten Durchgang nur wenig Torraumszenen gab. Fettich lobte vor allem Noah Schoon aus der zweiten Mannschaft der Gellendorfer. "Er hat auf der Sechserposition ein überragendes Spiel gemacht." Cedrik Barbosa vergab nach 17 Minuten aus spitzem Winkel die beste Torchance im ersten Durchgang, hier und bei einer Möglichkeit für SFG-Kapitän Marcel Bernhardt (25.) war der bärenstarke GWA-Schnapper Nico Lauenstein zur Stelle. Auch ihm attestierte sein Coach eine blitzsaubere Leistung.

Der Treffer, der letztlich den Unterschied machen sollte, fiel dann kurz nach der Pause. Nach einer Seitenverlagerung von Kevin Beermann setzte sich Sedat Yildiz über außen durch und legte den Ball in den Rückraum. Tim Zumdieck profitierte davon, dass Julian Fischer ausrutschte, rauschte heran und brachte den Ball im Tor unter (0:1/54.). "Das war ein bisschen blöd, weil wir eigentlich gut im Spiel waren", befand Fettich. Sein Team ackerte und initiierte immer wieder gefährliche Angriffe, richtig zwingend wurden die Hausherren aber nicht mehr. Auf der Gegenseite hätten sie nach einer Ecke von Beermann beinahe noch das zweite kassiert. Der Ball titschte auf die Latte, ehe ihn Pascal Ruhe vor dem einschussbereiten Kevin Drees zu packen bekam (80.).

Plottek wollte den tollen Start seines Teams mit nun vier Siegen und einem Remis nicht überbewerten. "Wir lernen aus der Vorsaison, da waren wir auch nach acht Spieltagen ganz vorne mit dabei. Die nächsten Spiele werden zeigen, wo die Reise hingehen kann..."

Sportfreunde Gellendorf - GWA Rheine     0:1 (0:0)
Tor:
0:1 Zumdieck (54.)

Mit dem langen Bein kommt Gellendorfs Dennis Hatzenbühler vor Alian Berisha an den Ball.


Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Germania Horstmar - GWA Rheine 3:1
» [mehr...] (364 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 16. Spieltag
» [mehr...] (350 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: Trainerneuling folgt auf Palm
» [mehr...] (316 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf finden den Fettich-Nachfolger
» [mehr...] (245 Klicks)
5 Kreisliga B1/2 ST: Anschwitzen - der 16. Spieltag
» [mehr...] (222 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 17    45:21 44  
2    W. Mecklenbeck 16    57:15 41  
3    SV Mauritz 06 17    56:20 41  
4    Warendorfer SU 17    54:14 40  
5    Mettingen 17    51:14 40  

» Zur kompletten Tabelle