Suchbegriff:
  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL B1
Ein Ball nach dem anderen flatterte durch die Box der Grün-Weißen. Hier rettet Philipp Bey vor Julian Lüttmann, insgesamt musste der Keeper allerdings zwölfmal hinter sich greifen.

Vargin Ders Neun-Tore-Show im Schotthock


von Christian Lehmann

(11.03.19) In über 20 Jahren Amateurfußball-Berichterstattung haben wir schon so einiges erlebt. An neun Tore eines einzelnen Spielers in einer Partie kann sich in unserer Redaktion allerdings niemand erinnern. Genau dies gelang Vargin Der beim 12:1 (3:0)-Erfolg seines SC Reckenfeld bei GW Rheine II. 

Erst vor einer Woche hatte Julian Lüttmann seinem Torjäger noch das Potenzial für 50 Saisontore zugesprochen, wenn er denn regelmäßig spielen könne. Nun sah sich Reckenfelds Spielertrainer bestätigt. "Vargin ist ein geiler Stürmer, eine echte Tormaschine. Er ist mit einer Präzision im Abschluss ausgestattet, die auf diesem Niveau ihresgleichen sucht." Dank seines Neunerpacks preschte der Ex-Profi (u.a. Preußen Münster, Schalke 04, Twente Enschede, Konyaspor) nun auch an die Spitze der Torjägerliste vor. In elf Spielen hat Der nun 24 Tore erzielt. Insgesamt elfmal schoss der Stürmer im Schotthock auf die Bude des Gegners, nur zwei davon saßen nicht.

"Geilheit und Gier" nach der Pause

Dass die Partie auf dem Rasenplatz im Auto-Deters-Stadion überhaupt angepfiffen wurde, war eine Überraschung. Wie sich das Spiel nach dem frühen 1:0 durch Der (1.) zunächst entwickelte, eher weniger. Bis zum 3:0 durch Ahmet Parsboga (21.) gab der SCR Gas, danach war zunächst der Zug raus. "In der Anfangsphase ist der Gegner kaum an den Ball gekommen, nach 25 Minuten haben wir es dann schleifen lassen", wusste auch Lüttmann. 

In der Pause redete der Coach auf seine Jungs ein, forderte schnelles, flaches Passspiel und vor allem eines: Geilheit auf Tore. Ab der 55. Minute setzten die Gäste die Vorgaben dann fast perfekt um. Vor allem Vargin Der, der immer wieder mit maßgenauen Hereingaben über die Flügel gefüttert wurde. "Diese Gier möchte ich sehen. Wir wollten ein Zeichen setzen und die Gunst der Stunde nutzen, nachdem die Spiele der anderen ausgefallen sind", lobte Lüttmann. Sein Gegenüber Gerrit Schröder war verständlicherweise ziemlich verstimmt. "Das tat schon richtig weh. Bei denen ist ja fast jeder Ball reingegangen. Nach dem 1:5 sind unsere Jungs immer noch vorne drauf gegangen. Da haben wir uns ziemlich dumm angestellt."

 

Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterInterview mit heimspiel-online spricht Vargin Der über seine sensationellen neun Treffer und warum sie beinahe nicht zustande gekommen wären, den möglichen Aufstieg, seine zwei Platzverweise und seine Zukunftspläne.

 

GW Rheine II - SC Reckenfeld     1:12 (0:3)
0:1 Der (1.), 0:2 Der (15.),
0:3 Parsboga (21.), 0:4 Der (57.),
0:5 Der (60.), 1:5 Angerhausen (66.),
1:6 Lüttmann (67.), 1:7 Der (69.),
1:8 Der (71.), 1:9 Der (76.), 
1:10 Sollik (82.), 1:11 Der (86.), 
1:12 Der (90.)

P.S.: Du willst mehr Berichte aus dieser Liga lesen? Dann brauchen wir Dich! Melde Dich jetzt an und nenne uns Deine Mannschaft. Wir sortieren sie entsprechend der Liga zu. Je mehr Abos eine Liga hat, desto mehr Angebote machen wir (z.B. Anschwitzen, Topspiel etc.). Opens external link in new windowZum Bestellformular



Premium-Account

Einloggen | Registrieren


Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1 ST: SV Mesum II - SC Reckenfeld 6:0
» [mehr...] (404 Klicks)
2 Kreisliga A ST: Anschwitzen, 29. Spieltag
» [mehr...] (348 Klicks)
3 Kreisliga A ST: Westfalia Leer - GW Rheine 1:1
» [mehr...] (348 Klicks)
4 Kreisliga B1 ST: Germania Hauenhorst II - SV Burgsteinfurt III 0:2
» [mehr...] (267 Klicks)
5 Kreisliga B2 ST: SW Weiner - Preußen Borghorst II 4:3
» [mehr...] (211 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle