Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle
Nach zwei Siegen in Serie sind Portu und Rafael Almeida (l.) wieder in der Spur.

Verfolger backen kleine Brötchen


von Christian Lehmann

(11.04.18) Portu Rheine, der SC Altenrheine IV und die Dritte von GW Rheine haben den Aufstiegskampf wieder spannend gemacht. Während Ligaprimus Borussia Emsdetten III vorne einsam seine Kreise zieht, wird der Druck auf den zweiten TuS St. Arnold II nach der Pleite gegen Portu immer größer. Die Verfolger hauen aber deshalb nicht auf den Karton. Im Gegenteil, an der Schleupe und im Schotthock werden kleine Brötchen gebacken.

"Ich denke nicht über Platz zwei nach. Damit sollen sich andere beschäftigen. Warum sollten wir uns unnötig unter Druck setzen?", meint Portus Coach Rainer Tenelsen. Nach "internen Problemen" bei der 2:5-Pleite in Bilk hat sich das Team inzwischen wieder gefangen und zwei Siege in Serie eingefahren. Dem 2:1-Erfolg in St. Arnold folgte am Dienstagabend mit dem 3:2 (0:1) gegen die Sportfreunde Gellendorf II der nächste Dreier gegen einen weiteren direkten Konkurrenten.

Umstellungen greifen

"Wir sind in der zweiten Halbzeit viel gelaufen, waren konditionell besser", resümiert Tenelsen. Zudem hätten Wechsel und Umstellungen zur Pause mehr Sicherheit ins Aufbauspiel gebracht. Im ersten Durchgang hatten die Gäste mehr Spielanteile gehabt und waren nach einem Ballverlust im Portu-Aufbauspiel durch Jan Moß in Führung gegangen (20.). Zuvor hatte Toptorjäger Abou Koné die beste Führungschance für die Hausherren vergeben.

Im zweiten Durchgang gelang dann Ezequiel Marinho der schnelle Ausgleich (1:1/48.), ehe Miguel da Silva nach einem Foulspiel an Koné zum 2:1 traf (53.). Weil nach Marinhos Kontertor zum 3:1 (81.) Portus Thomas Ramaker die Gelb-Rote Karte sah (85.), wurde es hinten raus nochmal spannend. Mehr als der Anschlusstreffer durch Robin Volbers (3:2/87.) gelang den Sportfreunden aber nicht. Nach dem Spiel lobte Tenelsen Schiedsrichter-Obmann Jürgen Lütkehaus, der die Partie geleitet hatte. "Ich finde, die Schiedsrichter in der Kreisliga C pfeifen generell sehr ordentlich."

Grün-Weiß kaum gefordert

Ordentlich war auch der Auftritt Grün-Weiß Rheines gegen die SpVgg Langenhorst-Welbergen II. Beim 10:0 (5:0)-Erfolg wurde die Truppe von Spielertrainer Arthur Krivoseev aber auch nicht groß gefordert. Den schönsten Treffer des Tages erzielte Dreifach-Torschütze Fabio Staats per Flugkopfball (5:0/40.). Einen Dreierpack schnürte auch Artur Henschel. Die weiteren Treffer besorgten Florian Löcken, Josef Diring und Daniel Nitschke (2). "Das war ein lockerer Sommerkick, den man nicht überbewerten sollte", meinte Krivoseev. Schwerer wird's am heutigen Mittwochabend im Nachholspiel gegen den Skiclub Rheine II. "Gegen uns kriegen die Sachen auf die Kette, die ihnen sonst nicht gelingen", so der GW-Coach. Ohnehin steht seinem Team nun ein straffes Programm bevor. Große Aufstiegschancen sieht er nicht: "Andere Mannschaften wie zum Beispiel Altenrheine stellen sich cleverer an als wir."

Gerüchte, er werde in der kommenden Saison Trainer bei Amisia Rheine II, wollte Krivoseev derweil nicht bestätigen. Nach Heimspiel-Informationen soll der Coach aber auf Jean-Jacques Vaßholz folgen, der in der Emsaue kürzer treten möchte. Möglich ist auch, dass einige Spieler von Grün-Weiß Krivoseev, der im Schotthock die Dritte und Vierte mit aufgebaut hat, folgen.

Macht mit!

P.S.: Mit dieser Zusammenfassung wollen wir alle belohnen, die ihr "Häkchen" in dieser Liga gemacht haben. Wer sich das Heimspiel-Abo holt, kann nämlich auch angeben, für welches Team er sich interessiert. Je mehr Abos wir in einer Liga haben, desto mehr berichten wir auch. Mitmachen lohnt sich also.



Lesetipps der Redaktion
Landesliga 4: Die Geschichte von Borussia Münsters Christopher Klimek
Kreisliga A TE: Die Sidekicks der Kreisliga - Laurenz Günther
Quer: Gezielte Verstärkung nur für den Aufstieg?
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
Querpass: Homosexualität im Amateurfußball - Interview mit Lea Heitkamp

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Zwei Stützen brechen bei der SpVgg Langenhorst-Welbergen weg
» [mehr...] (328 Klicks)
2 Kreisliga B1 Steinfurt: Das tut sich beim SV Burgsteinfurt III
» [mehr...] (209 Klicks)
3 Kreisliga B2 ST: Galaxy Steinfurt ist gut gewappnet
» [mehr...] (200 Klicks)
4 Spielerpass: Alexander Thüning (TuS Laer)
» [mehr...] (169 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Marcel Bernhardt ist sich sicher: Gellendorfs Altherren müssen sich noch gedulden.
» [mehr...] (144 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle