Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle
Gelldorfs Matchwinner, Yannis Stegemann (Nr.16/Mitte), setzt zum Kopfball an. Geklingelt hat es in dieser Szene aber nicht.
Mit vollem Einsatz bei der Sache: Gellendorfs Fabian Bröker (l.) und Wettringens Lars Oehlke.

Der späte Lohn

von Till Meyer

(22.08.17) Nicht immer zahlt sich Geduld im Fußball auf dem Platz aus. Aber, und das ist das Schöne, Ausnahmen bestätigen auch immer wieder die Regel. Also dranbleiben, nicht aufstecken und auf die Ausnahme lauern. Haben im Übrigen auch die Sportfreunde Gellendorf II gemacht. Aber, mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten, denn das würde ja den Spannungsbogen überreizen. Einen Absatz tiefer kann die Neugierde aber befriedigt werden.

Gewinner des Spieltages: Eigentlich liegt die Sache klar auf der Hand und doch müssen wir ein wenig ausholen, um unseren Gewinner - oder sagen wir besser unsere Gewinner - des Spieltages zu küren. Verorten wir zunächst mal den Tatort des Geschehens. Dieser lag im Duell zwischen der Vierten von Vorwärts Wettringen und der Zwoten der Sportfreunde Gellendorf. Die Gäste machten und taten, gerieten dann jedoch vom Punkt mit 0:1 in Rückstand (14.), glichen aber prompt durch Daniel Connemann zum 1:1 aus (18.) - und dann? Ja, dann sah es über die folgenden knapp 70 Minuten nach nem typischen Remisspiel aus. Wettringen warf alles was sie hatten in die Waagschale und die Sportfreunde mühten sich weiter, aber irgendwie vergebens. Es fehlte der letzte Pass oder die so oft zitierte "zündende Idee". "Wir sind angerannt und angerannt, mussten aber immer auf die Wettringer Konter achten und hatten hier ein schweres Stück Arbeit zu verrichten", fasste SFG-Coach Dennis Henschel den Auftritt seiner Mannen bis zur 87. Minuten zusammen. Fehlen da jetzt nicht mindestens drei Minuten? Ja, aber aus gutem Grund, denn kurz vor knapp schnürte Sportsfreund Yannis Stegemann den Siegesdoppelkpack (2:1/3:1 - 87./89.) und ließ damit die vorherigen Minuten praktisch vergessen. "Das war schon klasse. Wir haben nach dem 2:1 auch einfach so weitergespielt wie vorher und uns nicht hinten reingestellt", hatte Henschel dann doch noch eine Zusammenfassung der letzten drei Minuten parat. Um den Bogen zum Anfang zu bekommen: Gewinner des Spieltages ist Doppeltorschütze Stegemann und damit natürlich auch seine Mannschaft, die durch diesen Dreier jetzt vier Zähler auf der Habenseite stehen hat.

Verlierer des Spieltages: Ist irgendwie blöd gelaufen für die Vierte von der SpVg Emsdetten 05. Gegen den SC Reckenfeld II - aktuell auch Tabellenführer - gab`s ne satte 1:6 (1:2)-Packung. Aber so deutlich sich dieses Resultat auch liest, rein von der Entstehung der Tore beziehungsweise den jeweiligen Zeitpunkten kann einem die SpVg schon ein bissel leid tun. Nicht nur, dass die eigene 1:0-Führung durch Jan Heitjans (23.) nur ganze 60 Sekunden hielt, ehe SCR-Akteur Cedric Bödecker bereits ausglich, sondern vor allem der 1:2-Rückstand (44.) und die Vorentscheidung zu eigenen Ungunsten kurz nach der Pause (1:3/1:4 - 48./54.) machen deutlich, dass bei Emsdetten irgendwie der Wurm drin war an diesem Tag. Ein Blick auf die Tabelle ist nach nun zwei Pleiten - die siegreichen Kontrahenten stehen auf Rang eins und zwei, waren also beileibe auch keine Laufkundschaft - auch nicht so erquickend: Null Punkte, 3:10-Tore und damit Vorletzter. Immerhin: Zwei vermeintliche Großkaliber der Liga wurden jetzt fürs erste schon mal abgespielt.  

Topspiel des Spieltages: Tja, wenn kein klassisches Derby stattgefunden hat und es noch so früh in der Spielzeit ist, dann müssen wir zu anderen Mitteln greifen, die eine Entscheidungsfindung begünstigen. Werfen wir doch mal einen Blick auf die einzige erste Mannschaft dieser Liga: B-Liga-Absteiger Portu Rheine. Die Truppe von Rainer Tenelsen hat nämlich den ersten Dreier der Spielzeit eingesackt. Es gab nen 2:0 (0:0)-Erfolg gegen Westfalia Bilk II, die wiederum am ersten Spieltag mit 3:0 gegen die Dritte der Germania aus Hauenhorst gewannen. Also alles handfeste Argumente für unsere Auswahl als Topsiel, oder? Ach ja, und: Die zwei Buden gegen Bilk (1:0 Joao Manuel Santos/2:0 Ezequiel Vilaca Marinho - 61./74.) waren zudem auch die ersten zwei Hütten Portus in der noch jungen Spielzeit. Am ersten Spieltag gab es in einem "höhepunktarmen" (O-Ton Dennis Henschel) Spiel gegen Gellendorf II "nur" ein 0:0-Remis. Immerhin: Hinten steht nach zwei Partien noch die Null - auch eine Menge wert. 

Heimspiel-Fazit: Reckenfeld II und Borussia Emsdetten III (4:0-Sieger bei Eintracht Rodde III) rocken weiter die Liga, Portu Rheine und der SC Altenrheine IV haben immer noch eine blütenweiße Weste und der SV Wilmsberg IV (1:4-Niederlage gegen den Skiclub Rheine II) sowie die SpVg Emsdetten 05 IV machen es es sich mit ein paar anderen Teams erst mal im Tabellenkeller gemütlich. Okay, ein Sieg und das ganze Tabellenbild wird wieder durcheinandergewürfelt, aber sein wir mal ehrlich: Gerade das ist doch der besondere Reiz am Anfang einer jeden neuen Spielzeit. 



Lesetipps der Redaktion
Landesliga 4: Die Geschichte von Borussia Münsters Christopher Klimek
Kreisliga A TE: Die Sidekicks der Kreisliga - Laurenz Günther
Quer: Gezielte Verstärkung nur für den Aufstieg?
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
Querpass: Homosexualität im Amateurfußball - Interview mit Lea Heitkamp

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Zwei Stützen brechen bei der SpVgg Langenhorst-Welbergen weg
» [mehr...] (328 Klicks)
2 Kreisliga B1 Steinfurt: Das tut sich beim SV Burgsteinfurt III
» [mehr...] (209 Klicks)
3 Kreisliga B2 ST: Galaxy Steinfurt ist gut gewappnet
» [mehr...] (200 Klicks)
4 Spielerpass: Alexander Thüning (TuS Laer)
» [mehr...] (170 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Marcel Bernhardt ist sich sicher: Gellendorfs Altherren müssen sich noch gedulden.
» [mehr...] (145 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle