Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga C1

Julian Mazur (r.) und die Dritte der SpVgg Langenhorst-Welbergen wollen nicht mehr im C-Liga-Keller rumdümpeln. In dieser Saison sieht's bisher ganz gut aus, nur bei GW Rheine II und Jan-Hendrik Heitkamp gab es keine Punkte.

Mit Oldie-Power aus dem Keller


von Christian Lehmann

(18.09.19) Zwei 13. Plätze in den vergangenen beiden Jahren - diese sportliche Bilanz der SpVgg Langenhorst-Welbergen III in der Kreisliga C1 ist kein Ruhmesblatt. Doch nun scheint es so, als könne der einstige Underdog ein wenig aufmucken. Auch bei der 1:3-Auswärtspleite bei der bisher noch verlustpunktfreien Zwoten von GW Rheine spielte die von Co-Trainer Fabian Fehlker ordentlich mit. In der Vorsaison hätte es gegen ein solches Topteam wohl noch zweistellig auf den Deckel gegeben.

"Personell hat sich bei uns eigentlich gar nicht so viel getan", verrät Chefcoach Dominik Hinkers. "Einen Kern aus fünf, sechs Jungs haben wir eigentlich immer dabei." Der Rest rekrutiert sich von hier und dort - in dieser Spielzeit auch häufig von den Alten Herren. Beim 2:0-Triumph über den SC Reckenfeld II etwa spielte ein gewisser Matthias Kappelhoff-Rickert mit. Der ehemalige Landesliga-Stürmer machte den Unterschied und traf. Ende Mai hatte die SpVgg daheim gegen Reckenfeld beim 0:5 noch eine blutige Nase kassiert. Dass das Team in dieser Spielzeit erst neun Gegentreffer kassiert hat, hat es auch seiner Nummer eins Dennis Sandmann zu verdanken. "Es macht schon wahnsinnig viel aus, wenn immer der gleiche Torwart zwischen den Pfosten steht", meint Fabian Fehlker.

Im Schotthock glänzte der Schnapper mit vielen Paraden, auch sonst stimmte bei den Gästen die Einstellung und die Abwehr-Arbeit. Diesmal half mit Magnus "Maggi" Fehlker ein Defensivstratege aus, der dorthin geht, wo es wehtut. Bis zur 60. Minute hielten die Langenhorster ein Remis, ehe Daniel Pieczka Grün-Weiß auf die Siegerstraße brachte. Um den Sieg musste Stefan Schulze-Diekhoffs Team dennoch bis zur Schlussminute bangen - dabei hatte GW Glück bei einigen haarigen Abseits-Situationen. Dass der Sieg dennoch vollauf in Ordnung ging, bestätigte Fabian Fehlker: "Grün-Weiß war schon die stärkere Mannschaft. Gerade unser Ausgleich kam ja auch ein bisschen glücklich zustande." Dirk Dingerdissen hatte die Murmel ins eigene Netz bugsiert (29.). 

So oder so: Die erstarkten Langenhorster sind kein Kanonenfutter mehr. Eine bessere Platzierung als in der Vorsaison würde den genügsamen Coach Hinkers schon milde stimmen. "Wenn wir mehr als 30 Punkte holen, dann bin ich voll zufrieden." In die gleiche Kerbe schlägt auch Fehlker: "Wir hatten einen guten Start und wollen uns stetig ein bisschen verbessern. Ein einstelliger Tabellenplatz wäre schön."

Kreisliga C1

Die Zwote der Grün-Weißen balgt sich an der Spitze mit dem TuS St. Arnold II, der ebenfalls noch keinen Zähler abgegeben hat. Beim 2:0-Erfolg über den Skiclub Rheine stillte die stärkste Offensive der Liga ihren Torhunger allerdings nur mit einem kleinen Snack. Am nächsten Spieltag geht's für den TuS zu Portu Rheine, das sich nach desaströsem Saisonstart spätestens jetzt, nach dem 3:2-Auswärtssieg bei Spitzenteam Fortuna Emsdetten II, wieder zurück gemeldet hat. Auch Matellia Metelen III ist nach dem 1:0-Arbeitssieg über Schlusslicht Hauenhorst weiter oben mit dabei. Unnötig Federn ließ die Gellendorfer Dritte, die trotz komfortabler Führung letztlich mit einem 4:4-Remis bei Amisia Rheine III leben musste. Der FSV Ochtrup III feierte gegen die Reserve von Eintracht Rodde den ersten Saisonsieg (2:1), die Zweite der SG Elte durfte beim 4:3 über SW Weiner zum zweiten Mal in dieser Spielzeit jubeln. Der FCE Rheine III holte beim 3:3 in Reckenfeld seinen vierten Punkt. 

Kreisliga C2

Borussia Emsdettens Vierte hat einen Lauf. Die Truppe, die in der Vorsaison noch als Emsdetten 05 III in der B-Liga an den Start gegangen ist, strahlt weiterhin in blütenweißer Weste. Allerdings spielt die Kombo um Spielertrainer Sven Albers offenbar auch gerne mal wilde Sau. Beim 9:4 (5:2)-Auswärtssieg über die Langenhorster Zweitvertretung verwöhnten die Gäste die Zuschauer mit 13 Buden. Der Sieg, zu dem Ahmet Karakaya drei und Alex Gosor Cham zwei Treffer beisteuerten, war nie wirklich in Gefahr. Letzterer ist mit zehn Treffer gleichauf mit Timo Rempe derzeit auch Toptorjäger der Liga. Rempe war mit SW Weiner II beim 6:1 über den 1. FC Nordwalde III dreimal erfolgreich und bleibt mit seinem Team den Borussen auf den Fersen. Auch Matellia Metelen II bleibt vorne dabei, obwohl der Zweite beim 2:2 in St. Arnold die ersten Punkte liegen ließ. Der Skiclub Rheine III (2:0 gegen Westfalia Bilk II) und die SF Gellendorf IV (5:0 über Lau-Brechte II) bleiben in Lauerstellung. Emsdetten 05 III (1:0 beim FC Galaxy II) hat schon etwas Rückstand auf die Spitzengruppe. 

Macht mit!

P.S.: Mit dieser Zusammenfassung wollen wir alle belohnen, die ihr "Häkchen" in dieser Liga gemacht haben. Wer sich das Heimspiel-Abo holt, kann nämlich auch angeben, für welches Team er sich interessiert. Je mehr Abos wir in einer Liga haben, desto mehr berichten wir auch. Mitmachen lohnt sich also.



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(67 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(344 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FC Galaxy goes Franchise
» [mehr...] (345 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Qualität und Erfahrung für Horstmars Zentrale
» [mehr...] (299 Klicks)
3 Kreisliga B1 Steinfurt: SC Reckenfeld verstärkt sich zweifach für die Defensive
» [mehr...] (295 Klicks)
4 Querpass: Ralf Althoff ist zurück - als B-Jugend-Trainer!
» [mehr...] (235 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: 1. FC Nordwalde fahndet nach Mr. Right
» [mehr...] (225 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle