Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga C1

Lorenz Kalbfleisch (l.) und der FSV Ochtrup III haben gegen Fabio Castanheira Barbosa und Portu Rheine den ersten Sieg eingefahren.

Baron führt Ochtrup zum Premierensieg


von Christian Lehmann

(02.10.19) Dieses Spiel wird Simon Baron wohl nie vergessen. In der 79. Minute eingewechselt, führte der junge Mann seinen FSV Ochtrup III zum 3:2 (1:0)-Sieg über Portu Rheine. Es waren die ersten Punkte überhaupt für das im Sommer neu gegründete Schlusslicht - und dann auch noch gegen die starken Portugiesen! Es war die große Überraschung des abgelaufenen Spieltages.

 

Kreisliga C1

Ein schöneres Drehbuch hätte man aus Ochtruper Sicht nicht schreiben können. Der erste Sieg vor knapp zwei Wochen gegen Eintracht Rodde II war dem FSV noch aberkannt worden, weil das Team einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hatte. Auch gegen Portu schien nach dem zweiten Treffer von Alkan Geldec zum 1:2 (66./79.) alles verloren - und dann kam Simon Baron. "Das ist ein kantiger Bursche mit einem Schuss wie ein Pferd", erklärt Ochtrups Spieler Björn Stoth. Das FSV - oder eher Arminen-Urgestein, das eigentlich bei den Altherren kickt und ab und an mal bei der Dritten aushilft, hatte im ersten Durchgang "in Carlo Falchi-Manier mit der Hüfte gewackelt" und die Gastgeber in Führung geschossen (43.). Schon das war schmeichelhaft, denn Portu versiebte etliche Großchancen, traf insgesamt dreimal die Latte des Ochtruper Tores. Das bestrafte schließlich Baron, der mit zwei wuchtigen Abschlüssen das Spiel spät drehte (85./89.). "Verdient war das überhaupt nicht. Portu war zu paddelig und wir hatten Glück", räumte Stoth ein. "Aber das ist uns egal. Die Jungs haben sich riesig gefreut."

Stoth ist einer der ganz wenigen alten Hasen im Team. Spielertrainer Gheorge Talos, ein gebürtiger Rumäne, der auch schon beim ASC Schöppingen spielte und selbst noch als Sechser auf dem Feld aktiv ist, hat eine bunt durchgemischte Truppe übernommen. Nachdem sich herausstellte, dass der Verein für nur zwei Seniorenteams einfach viel zu viele Aktive hat, sprach ihn der Sportliche Leiter Clemens Gude an, ob er nicht Interesse habe, das Team zu betreuen. "Für mich ist das auch Neuland. Wir sind immer noch dabei, eine Mannschaft aufzubauen", erklärt der Coach. Vom ersten Dreier war selbst er überrascht. "Diesmal war das Glück auf unserer Seite." Auch Gude, der in Ermangelung eines Schiedsrichters am Sonntag selbst zur Pfeife gegriffen hatte, sieht das Projekt auf dem richtigen Weg: Für uns geht es darum, dass die Mannschaft Fuß fasst, gut durch die Saison kommt und sich etabliert."

Besonderen Glücks bedurfte es für Fortuna Emsdetten II nicht, um den Vorletzten Germania Hauenhorst III mit 8:0 zu verputzen. Der neue Spitzenreiter war aber auf das torlose Remis zwischen Matellia Metelen III und Grün-Weiß Rheine II angewiesen, um die Schotthocker von der Spitze zu schubsen. Hinter dem spielfreien TuS St. Arnold II hat sich nun der SC Reckenfeld II als Vierter vor die Metelener geschoben - nach einem 5:1-Sieg über den Skiclub Rheine II. Turbulent und torreich ging's am Delsen zu. Dank eines späten Doppelpacks von Stefan Morgner besiegte Eintracht Rodde II die Dritte FCE Rheine mit 5:3.

 

Kreisliga C2

Bereits am Freitag hat die Vierte der Sportfreunde Gellendorf dem Spitzenreiter Borussia Emsdetten IV die ersten Punkte streitig gemacht. Beim 2:2-Remis ging die Truppe um Spielertrainer Sven Albers erstmals in dieser Saison nicht als Sieger vom Feld. Es war das Spiel der schnellen Antworten. Vincenzo Maniscalco egalisierte kurz vor der Pause per Strafstoß (1:1/43.) die SFG-Führung durch Alex Laumann (41.). Im zweiten Durchgang gingen dann zunächst die Borussen durch Albers in Führung (74.), ehe Florian Bosse kurz vor dem Ende und Sekunden nach seiner Einwechslung zum 2:2-Endstand traf (82.).

Nach dem 6:0-Erfolg über Schlusslicht Lau-Brechte II schloss Matellia Metelens Reserve punktemäßig zu den Borussen auf, einen Zähler dahinter lauert nach dem 3:0-Sieg über Galaxy Steinfurt II die Zwote von SW Weiner. Der Skiclub Rheine III zementierte nach dem 4:3-Sieg gegen den FC Nordwalde III Platz vier vor den Sportfreunden. Mit einem überraschenden 3:1-Erfolg über Emsdetten 05 III schwamm sich die SpVgg Langenhorst-Welbergen II im Keller ein wenig frei. Es war der zweite Saisonsieg des nun Tabellen-Zwölften.

Macht mit!

P.S.: Mit dieser Zusammenfassung wollen wir alle belohnen, die ihr "Häkchen" in dieser Liga gemacht haben. Wer sich das Heimspiel-Abo holt, kann nämlich auch angeben, für welches Team er sich interessiert. Je mehr Abos wir in einer Liga haben, desto mehr berichten wir auch. Mitmachen lohnt sich also.



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(89 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FC Galaxy goes Franchise
» [mehr...] (345 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Qualität und Erfahrung für Horstmars Zentrale
» [mehr...] (299 Klicks)
3 Kreisliga B1 Steinfurt: SC Reckenfeld verstärkt sich zweifach für die Defensive
» [mehr...] (294 Klicks)
4 Querpass: Ralf Althoff ist zurück - als B-Jugend-Trainer!
» [mehr...] (235 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: 1. FC Nordwalde fahndet nach Mr. Right
» [mehr...] (225 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle