Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga C1

Routinier Stuart Loudon ist Teil der bärenstarken Offensive des SC Reckenfeld II. Er hat zwei der insgesamt 28 Treffer des Tabellendritten erzielt.

Das R steht für Spektakel


von Jakob Schulze Pals

(21.10.20) Zur Halbzeit führte der SC Reckenfeld II im Heimspiel gegen die Dritte des TuS St. Arnold „nur“ mit 2:0, nach 90 Minuten stand es schließlich 7:2 für die formstarken Reckenfelder. Doch trotzdem gefiel Coach Thorsten Schwarz der erste Durchgang deutlich besser: "Der Unterschied war, dass wir in der zweiten Durchgang unsere Chancen genutzt haben. In den ersten 45 Minuten haben wir aber besseren Fußball gespielt."

Schwarz ist Trainer eines Teams, das für Spektakel steht. Ein 7:2-Kantersieg ist da nicht ungewöhnlich. Mit einem unfassbaren Torverhältnis von 28:19 nach sieben Spieltagen stellt Reckenfeld zwar die beste Offensive, aber eben auch eine der schwächsten Defensiven der Liga. Ein Umstand, der Schwarz ein wenig ratlos zurücklässt. An Torwart Jan Sobeck oder der Abwehr um Kapitän Tobias Jendroska liegt’s nicht. Es fehlt eher die Balance im Spiel und ein Gefühl dafür, wann man auch mal in den Verwaltungsmodus schalten muss.

Blutjunge Elf

Die junge Elf ist teilweise noch zu grün hinter der Ohren. Das Potenzial, in der Liga oben mitzuspielen, hat sie allemal. Mit dem spielenden Co-Trainer Patrick Redmer haben sie schließlich den besten Knipser der Liga vorne drin (8 Tore). „Ich bin sehr froh, dass Patrick bei uns spielt. Die Vorbereitung hatte er noch in der ersten Mannschaft mitgemacht. Er ist einfach kaltschnäuzig und spielt clever. Der steckt den Hintern raus, wie einst Gerd Müller und macht die Dinger weg“, so Schwarz. Neben Redmer weiß auch Außenbahnspieler Julian Deutschmann auf sich aufmerksam zu machen. Gegen St. Arnold traf der 22-Jährige dreimal und steht insgesamt bei sechs Hütten.

Nach zuletzt drei Dreiern in Serie stehen die Reckenfelder auf Rang drei. Es hätten durchaus noch mehr als die bisherigen 13 Punkte herausspringen können, aber genauso wie Spektakel gehört auch Drama zu dieser Mannschaft. Bei der 3:4-Auswärtsniederlage bei Amisia Rheine III verlor man erst in letzter Minute – Stichwort Verwaltungsmodus – und beim Auswärtsspiel in Rodde musste man in der 94. Minute den Ausgleich hinnehmen. Am Sonntag bittet nun die ebenfalls starke SpVg Emsdetten IV zum Tanz. Langweilig wird’s ganz bestimmt nicht.

 

Kreisliga C1:

Für ein echtes Fabelergebnis sorgten Eintracht Rode II und der gastierende Zweitplatzierte Fortuna Emsdetten III. Ein 3:8 prangte nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters auf der Anzeigetafel. Zur Pause hatten die Fortunen aus Emsdetten bereits mit 7:1 geführt. Fion Thalmann traf dreifach für die Gäste. Rodde ist nun mit 24 Gegentreffern die Schießbude der Liga. Deutlich größere Probleme hatte da Tabellenführer SV Mesum III zu Hause gegen Schlusslicht Germania Hauenhorst III. Der Underdog konnte lange die Null halten und nach der zwischenzeitlichen Führung der Hausherren auch ausgleichen. Doch Sandro de Vries erlöste den SVM mit seinem Siegtreffer zum 2:1 (0:0). Hauenhorst muss damit weiter auf den ersten Saisondreier warten.

 

Kreisliga C2:

Es war kein Spieltag für die Auswärtsteams. Nur Emsdetten 05 III hielt die Fahne der Gäste-Teams hoch und gewann beim 1. FC Nordwalde III mit 2:0 (1:0). Ansonsten gingen alle Duelle an die Heimmannschaften. Speziell die Topteams hielten sich allesamt schadlos. Der FC Galaxy Steinfurt II musste dafür allerdings ordentlich schwitzen und gewann erst spät durch das Tor von Julien Fandrejefski mit 1:0 (0:0) gegen die SV Langenhorst-Welbergen II. Souveräner mutete da schon der Auftritt der SF Gellendorf IV gegen den noch punktlosen FC Lau-Brechte II an. Mit 4:1 (2:0) nahmen die Sportfreunde die Hürde. Robin Volbers schnürte einen Dreierpack und steht mit zehn Saisontoren an der Spitze der Torjägerliste. Der punktgleiche Tabellenführer Schwarz-Weiß Weiner II bezwang daheim den FSV Ochtrup III mit 3:0 (0:0) und hat damit jedes Ligaspiel gewonnen. Die Tore fielen allerdings erst in der Schlussphase. Für den FSV nur ein schwacher Trost, müssen sie doch weiterhin im Tabellenkeller verweilt.

Macht mit!

P.S.: Mit dieser Zusammenfassung wollen wir alle belohnen, die ihr "Häkchen" in dieser Liga gemacht haben. Wer sich das Heimspiel-Abo holt, kann nämlich auch angeben, für welches Team er sich interessiert. Je mehr Abos wir in einer Liga haben, desto mehr berichten wir auch. Mitmachen lohnt sich also.

Kreisliga C, vergangene Spieltage



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Fix - Thorsten Schmidt verlässt GWA Rheine
» [mehr...] (396 Klicks)
2 Kreisliga B1 Steinfurt: Middelhoven macht weiter
» [mehr...] (242 Klicks)
3 Kreisliga B2 ST: SW Weiner hat dazu gelernt
» [mehr...] (221 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf - Noch lange nicht satt
» [mehr...] (200 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: GWA Rheine - Harte Arbeit zahlt sich aus
» [mehr...] (80 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle