Suchbegriff:

Kreispokal 2017/18

Michael Heckmann (r.) hat soeben den Ball verbummelt, David Schmitz nutzt das zu einer präzisen Flanke auf Tom Schölling.
Musst Du so erstmal hinkriegen: Niklas Melzer klärt vor dem wesentlich größeren Christian Ebbeler (l.).

Komplimente bringen dich nicht ins Halbfinale


von Christian Lehmann

(26.04.18) War das ein bitterer Donnerstagabend für Germania Hauenhorst! Im Kreispokal-Viertelfinale zeigte die Germania eine hervorragende Leistung, wurde aber nicht mit dem Halbfinal-Einzug belohnt. Nach der unglücklichen 0:1 (0:1)-Niederlage gegen Landesliga-Souverän Borussia Emsdetten sorgte dann auch noch die Meldung von Amisias Sieg im Bezirksliga-Nachholspiel für schlechte Stimmung im Waldpark. Was für ein Käse, dachten sich die Germanen.

"Es war viel mehr drin, wir waren mindestens ebenbürtig", befand Hauenhorsts Coach Markus Heckmann. Er und sein Kollege Thomas Höing hatten einigen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance von Beginn an gegeben, und die lieferten ab. "Die Jungs, die wir rein geworfen haben, haben sich gezeigt. Wir ziehen das Positive da raus."

Co-Trainer Lammers in der Startelf

In der Anfangsphase bekamen die Gäste, die mit Co-Trainer Christian Lammers sowie den Youngstern Henrik Möllers, David Schmitz und Achim Schulte-Austum eine eher ungewöhnliche erste Elf auf den Platz gebracht hatten, wenig auf die Kette. Hauenhorst hatte zunächst die besseren Szenen. Yannick Beermann rutschte nach einer Hereingabe Christian Ebbelers am Ball vorbei (11.), dann zog "Ebbi" nach Fehlpass von Maxi Langer selbst in Richtung Borussen-Kasten, doch Nils Wiedenhöft schnappte den Ball im Eins-gegen-Eins weg (13.). Nachdem auch Noah Küßner eine gute Gelegenheit vergeben hatte (15.), verwerteten die Borussen ihren ersten brauchbaren Angriff. Nick Wedi bediente Kalle Hoffmann, der sein Tempoplus nutzte, an Jan Westhoff vorbeizog und den Ball im Kasten unterbrachte (0:1/24.). Mit Ausnahme einer guten Kopfballchance Tom Schöllings nach Flanke von Schmidt (42.) war's das mit Torszenen des Favoriten im ersten Abschnitt.

Den Ausgleich hatte dann Beermann nach einer Kesluhoglu-Ecke auf dem Kopf, doch der sonst so kopfballstarke Mittelfeldspieler verzog (55.). Erst in der Schlussphase, als die Hauenhorster nach der Verletzung von Lars Tasche mangels Wechselmöglichkeiten nur noch zu zehnt waren, eröffneten sich den Borussen Konterchancen. Möllers scheiterte nach Hoffmann-Flanke (79.), Meinigmann verzog von der Strafraumkante (82.), Keeper Westhoff hatte Glück, dass er nach einem riskanten Tackling an der Mittellinie gegen Hoffmann "nur" Gelb sah (88.).

Germania Hauenhorst - Borussia Emsdetten     0:1 (0:1)
0:1 Hoffmann (24.)



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A Steinfurt: Der Schienenleger vom TuS Laer
(573 Klicks)
Kreisliga B3 MS: Quartett ist neu bei Centro Espanol Hiltrup
(455 Klicks)
Kreissparkassen-Cup 2021/22: TuS Germania Horstmar - SuS Neuenkirchen 1:4
(339 Klicks)
Verbandsliga 2: Spielerpass: Philipp Henselewski: Der "Entehrer" vom TuS Brockhagen
(210 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Ugur Birdir wechselt zu Fortuna Emsdetten
(636 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreissparkassen-Cup 2021/22: SpVgg Langenhorst-Welbergen - SV Mesum 1:8
» [mehr...] (369 Klicks)
2 Kreissparkassen-Cup 2021/22: TuS Germania Horstmar - SuS Neuenkirchen 1:4
» [mehr...] (339 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: "Schönes Gefühl" für GWA Rheine
» [mehr...] (299 Klicks)
4 Kreissparkassen-Cup 2021/22: Fortuna Emsdetten - FSV Ochtrup 9:10 n.E.
» [mehr...] (249 Klicks)
5 Querpass: Anwärterlehrgang im August
» [mehr...] (174 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle