Suchbegriff:

Kreissparkassen-Cup 2021/22

Valentin Ricken (r.) traf dreimal und zog die Fäden im Mesumer Mittelfeld. Foto: Teipel

"Erwachsenes" Mesum ohne Mühe


von Fabian Renger

(18.07.21) Marcel "Cello" Langenstroer atmete auf. "Mir war es am wichtigsten, dass wir das Spiel zu 100 Prozent durchziehen", sagte der Trainer des SV Mesum nach dem Pokalauftritt bei der SpVgg Langenhorst-Welbergen. Seine Jungs taten ihm den Gefallen. Der SVM steht dank eines 8:1 (5:1)-Erfolgs in der zweiten Pokalrunde. Was allerdings die Hausherren in kein Tränenmeer stürzte.

"Wir müssen nicht lang drüber reden: Das Ergebnis geht in Ordnung, der Gegner war haushoch überlegen", berichtete Thomas Fraundörfer, gemeinsam mit Jens Wietheger Coach der Gastgeber. Groß ausgerechnet habe sich der A-Ligist im Vorfeld sowieso nichts, gestand der Übungsleiter. Die Gäste aus der Westfalenliga hatten bereits drei Testspiele in den Beinen - für die Langenhorster war es der erste Auftritt. Sowieso befinden sie sich erst seit kurzer Zeit im Training. "Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, läuferisch hat sie alles gegeben", so Fraundörfer.

Bültel und Valentin Ricken treffsicher

Was gibt's also zu erzählen zu diesem Match? Erst einmal etwas zu den Mesumer Männern des Spiels: Neuzugang Luca Bültel machte nicht nur mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von sechs (!) Minuten auf sich aufmerksam, sondern war auch ansonsten an den meisten Mesumer Torgelegenheiten beteiligt. Auch Valentin Ricken, ebenfalls dreifacher Torschütze, hinterließ einen blendenden Eindruck und zog die Fäden im Mittelfeld. Besonders schön: Nils Wiethölter wurde nach zwei Testspiel-Einsätzen unter der Woche auch gegen Langenhorst wieder eingewechselt. Nach seiner rund einjährigen Verletzungspause (Kreuzbandriss) mehr als nur eine kleine Randnotiz.

"Wir haben das ziemlich erwachsen runtergespielt", freute sich Langenstroer. Seine Elf kreierte übers gesamte Match gesehen etliche Torchancen, ließ auf der anderen Seite den A-Ligisten offensiv nicht zur Geltung kommen.

Eines dürfen wir euch derweil nicht vorenthalten: Max Schulze Bründermann, Innenverteidiger der Gastgeber, traf selbst per Foulelfmeter und verursachte einen 60 Sekunden drauf. Joar. Und das war's dann eigentlich auch schon wieder an spannenden Geschichten dieses ersten Pflichtspiels auf Steinfurter Boden seit über acht Monaten. In der zweiten Runde treffen die Mesumer auf den Sieger der Partie Portu Rheine - SW Weiner.

SpVgg Langenhorst-Welbergen - SV Mesum 1:8 (1:5)
0:1 Bültel (12.), 0:2 Bültel (15.)
0:3 Bültel (18.), 0:4 V. Ricken (24.)
1:4 Schulze Bründermann (37./FE), 1:5 V. Ricken (38./FE)
1:6 Vater (67.), 1:7 Ruhkamp (87.)
1:8 V. Ricken (90.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (1.276 Klicks)
2 Querpass ST: Kreis Steinfurt gibt die Staffeleinteilung bekannt
» [mehr...] (574 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer zurrt Oldach-Rückkehr fest
» [mehr...] (251 Klicks)
4 Kreisliga B2 ST: FC Galaxy Steinfurt hat nun 15 Nationen im Kader
» [mehr...] (232 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Germania Hauenhorst Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (192 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle