Suchbegriff:

Kreissparkassen-Cup 2021/22

Dustin Göwert, Referee Philippe Najda, Arne Üffing, Benny Leifeld und Luca Tillmann (v.r.n.l.) behielten trotz einsetzender Dunkelheit den Durchblick. Fotos: Marie Beermann

Altenrheines Elfmeter-Debakel


von Christian Lehmann

(25.08.21) Man sagt ja gemeinhin, das Elfmeterschießen immer auch ein bisschen Lotterie ist. Demnach sollte beim SC Altenrheine seit Dienstagabend niemand mehr über eine Glücksspiel-Karriere nachdenken. Der Landesligist unterlag in der zweiten Runde des Kreispokals bei Emsdetten 05 nach torlosen 90 Minuten mit 0:3 vom Punkt. Vielleicht noch bitterer: Vor dem Liga-Auftakt beim VfL Senden bangt Coach Marc Wiethölter um seine Nummer eins André Wiesch.

"Das kommt selten vor", meinte Altenrheines Trainer nach dem kuriosen Shootout. Dass seinen Schützen die Flatter ging, konnte man nicht unbedingt behaupten. Vielleicht war es sogar eher etwas zu viel Selbstvertrauen, das Max Stermann, Joel Flasse (beide drüber) und Tobias Klostermann (Steffen Söndgen hält) an den Tag legten. "Das sind eigentlich sichere Schützen. Von mir gibt es keinen Vorwurf an die Jungs, die sich in so einer Situation stellen", kommentierte Wiethölter. "Wenn man so ein Spiel gegen einen guten Bezirksligisten nach 90 Minuten nicht entscheidet, kann es halt passieren, dass man ausscheidet."

Heckmann happy

Die Nullfünfer freuten sich nach einem echten Kraftakt und einer besonders starken zweiten Halbzeit über das Weiterkommen. "Wenn man gegen eine Mannschaft wie Altenrheine die Null hält und weiterkommt, gibt einem das ein gutes Gefühl. Wir sind sehr stolz, zumal ich mir sicher bin, dass die in der Landesliga im oberen Drittel mitspielen werden. Wir mussten gegen einen robusten, spielstarken Gegner richtig leiden. Dass sie fußballerisch besser sind, war schon zu merken. Wir haben es aber gut und leidenschaftlich weg verteidigt. Die Jungs haben sich das Elfmeterschießen verdient und erarbeitet."

Die erste Halbzeit dominierten erwartungsgemäß die Kanalkicker, speziell über ihre linke Angriffsseite initiierten sie immer wieder gefährliche Angriffe. Einzig der entscheidende Punch in der Box fehlte bei Torchancen von Max Stermann, Nick Petlach oder Tobi Klostermann. Wiethölter hatte 17 Eckbälle auf seinem Zettel notiert, die jedoch die langen Emsdettener Schränke um Jannis Meyer, Leon Veltrup und Freddy Böhmer meist souverän verteidigten. Nach einem schlampigen Rückpass hätte Tim Befus die Dettener auf der Gegenseite beinahe in Führung gebracht, doch Alex Noack klärte in höchster Not (43.).

Noack ahnt zweimal die richtige Ecke

Es war ein Kaltstart für den Schnapper, der kurz zuvor aufgrund einer Muskelverletzung bei der Nummer eins André Wiesch zwischen die Pfosten gerückt war. Der SCA hat zwar noch kein Torwartproblem, aber nach der Verletzung von Luis Bültel am Sonntag zum Ligastart nicht mehr allzu viele Optionen zwischen den Pfosten. Noack machte seine Sache gut, aber "für den Kopf der Jungs war Andrés Verletzung nicht gut", befand Wiethölter. Noack streckte sich später bei den drei verwandelten Nullfünf-Elfern vergeblich, auch wenn er zweimal die richtige Ecke ahnte.

"Das Weiterkommen für Nullfünf ist sicherlich glücklich, aber nicht unverdient", meinte Wiethölter. "Sie haben sich mehr reingebissen in der zweiten Halbzeit. Nach der Verletzung von André hat mich am meisten gestört, dass wir zu viel lamentiert und nicht die richtige Körpersprache gezeigt haben."

Emsdetten 05 - SC Altenrheine     3:0 n.E. (0:0)
Tore im Elfmeterschießen:

Meyer, Veltrup, Böhmer | ---

Leon Veltrup (r.) setzt sich hier gegen Arne Üffing durch.


Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (1.174 Klicks)
2 Querpass ST: Kreis Steinfurt gibt die Staffeleinteilung bekannt
» [mehr...] (547 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer zurrt Oldach-Rückkehr fest
» [mehr...] (244 Klicks)
4 Kreisliga B2 ST: FC Galaxy Steinfurt hat nun 15 Nationen im Kader
» [mehr...] (219 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Germania Hauenhorst Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (176 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle