Suchbegriff:

Kreissparkassen-Cup 2021/22

Die Versuche der Mesumer Elias Strotmann und Jannik Ruhkamp, den Ball
reinzubrüllen, schlagen fehl. Foto: Lehmann

Ochtrups Barrikade hält eine Stunde


von Malte Greshake

(20.11.21) Wie sagt man so schön: Im Pokal braucht eine Mannschaft gegen eine höherklassigen Gegner schon einen mehr als guten Tag, um vielleicht eine kleine Sensation zu schaffen. A-Ligist FSV Ochtrup hielt gegen SV Mesum an diesem Nachmittag zumindest 60 Minuten richtig ordentlich dagegen. Bis schließlich ein ruhender Ball den Westfalenligsten auf die Siegerstraße brachte. Am Ende musste der FSV eine 0:4 (0:0)-Niederlage hinnehmen. Konnte mit dem eigenen Auftritt aber mehr als zufrieden sein. 

Denn eine gute Stunde ackerten die Hausherren jeden Mesumer Angriffsversucht diszipliniert weg. Das Team vom Spielertrainer-Duo Christopher Ransmann und Jannik Holtmann lief alle Räume zu, verbarrikadierte alle Lücken - fand aber eben nach vorne wenig bis gar keine Entlastung. Die Mesumer hingegen wirkten zunächst noch sehr fahrig, unbeweglich und schafften es auch nicht, auf den Flügeln durchzubrechen, um so den tiefstehenden Gegner zu knacken. 

Der Druck wurde zu groß

Bis eben Mesums Co-Trainer Rainer Weikert, der den erkrankte Marcel Langenstroer an der Seitenlinie vertrat, nach dem Seitenwechsel mit Marvin Egbers einen zweiten Stürmer einwechselte, um so die Ochtruper noch mehr unter Druck zu setzen. Schließlich legte sich Tobias Göttlich den Ball zurecht und seine scharfe Hereingabe nutzt Kevin Grewe zur Führung (60.). Kurz darauf konnte sich Ransmann im eigenen Sechzehner gegen Jannik Ruhkamp nur per Foul behelfen: Den folgenden Elfmeter konnte FSV-Keeper Rafael Ponce noch parieren, dann brach Chaos im Strafraum der Ochtruper aus, aber irgendwie eumelte Omar Guetat den abgeprallten Ball dann doch über die Linie (68.).

Für die müden Ochtruper Beine wurde es nach diesen beiden Nackenschlägen nun natürlich noch schwerer. Egbers (83.) und nochmal Guetat (86.) machten schließlich in der Schlussphase das Weiterkommen des Favoriten klar. "Das war auf jeden Fall ein verdienter Sieg", meinte Weikert später. "Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis das Tor fällt, aber wir haben es dann auch seriös heruntergespielt." Vor allem die Standardstärke der Mesumer sollte sich dann auszahlen.

Und Ransmann konnte auf der anderen Seite eben mehr als einverstanden mit dem Auftritt seiner Mannen sein. "Als dann die Kraft bei uns nachgelassen hat, wurde es schwierig", bewertete es der Spielertrainer. "Aber wir haben uns gut präsentiert. Mir hat der Auftritt heute gefallen." 

FSV Ochtrup - SV Mesum     0:4 (0:0)
0:1 Grewe (60.), 0:2 Guetat (68.),
0:3 Egbers (83.), 0:4 Guetat (86.)

Kreissparkassen-Cup - weitere Spiele



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (1.276 Klicks)
2 Querpass ST: Kreis Steinfurt gibt die Staffeleinteilung bekannt
» [mehr...] (574 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer zurrt Oldach-Rückkehr fest
» [mehr...] (251 Klicks)
4 Kreisliga B2 ST: FC Galaxy Steinfurt hat nun 15 Nationen im Kader
» [mehr...] (232 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Germania Hauenhorst Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (192 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle