Suchbegriff:

Kreissparkassen-Cup 2022/23

Läutete mit seinem Doppelschlag den Sieg für seine Sportfreunde ein: Cedrik Barbosa. Foto: Lehmann

Gellendorf braucht nur fünf Minuten


von Malte Greshake

(22.07.22) Als einen Kaltstart hatten wir die erste Pokalrunde zwischen Matellia Metelen und den SF Gellendorf im Vorfeld betitelt. Beide Teams befinden sich gerade schließlich noch ziemlich am Anfang der Vorbereitung. Zumindest die Sportfreunde benötigten dann nur eine Halbzeit im ersten Pflichtspiel dieser Saison, um richtig heiß zu laufen: Mit drei blitzschnellen Toren nach der Pause machte die Truppe von Georg Fettich den Einzug in die nächste Pokalrunde klar - am Ende hieß es 3:1 (0:0) für Gellendorf.

Denn die Matellia war wohl mit dem Kopf noch halb in der Kabine, als Sergej Hatzenbühler nach Wiederanpfiff Cedrik Barbosa in die Tiefe schickte und dieser die Sportfreunde in Führung brachte (46.). Aber haltet euch fest! Nur eine Minute später war Barbosa nach einer Kopfballverlängerung von Nils Holthaus wieder zu Stelle und erhöhte auf 2:0 (47.). Schlimmer hätte es für Metelen nicht kommen können? Falsch gedacht. Denn Daniel Sitnikow setzte prompt noch einmal einen drauf und versenkte die Murmel nach Vorarbeit von Cornelius Vorreiter im Matellia-Kasten (49.). Puh...

Ernsting verkürzt noch einmal

Kurz wirkten die Hausherren nach dieser Tracht Prügel ein wenig geschockt. Fabian Langehaneberg und seine Jungs rauften sich dann aber wieder zusammen. Christopher Viefhues nahm sich ein Herz, drang mit dem Ball in den Gellendorf-Sechzehner ein und wurde Hatzenbühler regelwidrig zu Fall gebracht: Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Ernsting (53.). Der Anschlusstreffer hätte der Auftakt zur einer Aufholjagd sein können. Allerdings blieben die Gastgeber bis zum Schluss nicht mehr ganz konsequent im letzten Drittel des Gegners. Weil die Sportfreunde es gut verteidigten, brachten sie die Führung über die Zeit.

"Nach der Halbzeit hat es für uns natürlich perfekt gepasst", fasste es Fettich später zusammen. "Da haben wir es ausgenutzt, dass Metelen nicht mehr so kompakt war." Bereits im ersten Durchgang hatte der Coach beobachtet, wie seine Truppe klar überlegen gewesen war. Marcel Bernhardt oder Holthausen ließen ihre Möglichkeiten zur Führung bei zahlreichen Standards da noch ungenutzt. "Ich bin zufrieden", fügte Fettich noch hinzu. "Zwar haben nachher die Kräfte ein wenig nachgelassen, aber es war ja auch erst unser zweites Spiel."

Roman Iking auf der anderen Seite, der aufgrund des Fehlens seiner Trainerkollegen Thomas Dauwe und Sebastian Feldhues an diesem Abend das Sagen hatte, gratulierte Gellendorf zum Einzug in die nächste Runde. "Das war ein spannendes Spiel und Gellendorf hat verdient gewonnen", sagte der Co-Trainer. "Wir haben uns einfach nicht viele Chancen herausgespielt. Für unserer erstes Spiel war das aber schon in Ordnung. An Kleinigkeiten müssen wir jetzt noch gezielt arbeiten."

Matellia Metelen - SF Gellendorf 1:3 (0:0)
0:1 Barbosa (46.), 0:2 Barbosa (47.),
0:3 Sitnikow (49.), 1:3 Ernsting (53./FE)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (367 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf - GWA Rheine 0:1
» [mehr...] (240 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: Germania Horstmar - 1. FC Nordwalde 0:0
» [mehr...] (238 Klicks)
4 Kreisliga B1 ST: Portu Rheine - Eintracht Rodde 0:7
» [mehr...] (202 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: FSV Ochtrup - SuS Neuenkirchen III 0:2
» [mehr...] (192 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle