Suchbegriff:
Jana Peterseim (r.) ist eine der Ex-Preußinnen, die am Wiederaufbau der Damen-Mannschaft aktiv teilhaben wird.
Jana Gewald (r.) schnürte in der Vorsaison noch für die SG Coesfeld die Schuhe, wo ihr der Durchmarsch in die Landesliga gelang.

Adlerträger sind frohen Mutes


Von Alex Piccin

(08.03.16) Die Idee nimmt langsam Formen und Konturen an. Die Verantwortlichen des SC Preußen Borghorst kommen ihrem Ziel, zur neuen Saison wieder eine Frauenmannschaft zu melden, immer näher. 

Der Neustart erfolgt von der Kreisliga aus, da die Adlerträger schon frühzeitig die Mannschaft aus der Bezirksliga zurückgezogen hatten. Das Gros des Teams sollen die aktuellen B-Mädchen bilden. Sechs von ihnen rücken im Sommer altersbedingt auf, vier weitere sollen vorsenioriert werden. Laut Sportliche Leiterin Judith Finke soll der Kader aber mindestens 16 Spielerinnen umfassen. Sollte die angestrebte Kaderstärke nicht erreicht werden, sei es denkbar, eine Neuner-Mannschaft zu melden. "Auszuschließen ist es nicht, das wäre die B-Lösung", so Abteilungsleiter Matthias Lembeck.

Fünf Rückkehrerinnen

Also fehlen noch sechs. "Eigentlich nur noch zwei", berichtet Lembeck über den Fortschritt der Gespräche mit externen und erfahrenen Verstärkungen, die das junge Team führen sollen. Vier Zusagen sind gesichert, allesamt Ex-Adlerträgerinnen. Dabei handelt es sich um Jana Gewald (zuletzt SG Coesfeld 06), Steffi Lodde (VfL Billerbeck II), Jana Peterseim (BSV Ostbevern) und Julia Valk (Fortuna Emsdetten).

Für die Rückrunde 2016/17 hat sich zudem eine weitere Verstärkung angekündigt. Janina Lomberg (geb. Mamok) kehrt in der Winterpause zu den Preußen zurück. Das Trainerteam Holger Sokol (39) und Uwe Winkelhues (49) wird die Mannschaft betreuen, derzeit ist es für die B-Mädchen verantwortlich. Die beiden laden regelmäßig zum Probetraining ein, damit sich potenzielle Kandidaten schon ein Bild von Verein, Mannschaft und Übungseinheiten machen können. "Manche waren schon zwei Mal da", äußert sich Lembeck optimistisch, noch weitere Zusagen zu bekommen.

Bei aller guten Laune, der Abteilungsleiter bekräftigt nochmal die Kaderuntergrenze: "Stand heute würde ich eine Mannschaft mit 14 Akteuren nicht melden. Bis zum 30. Juni haben wir noch Zeit, wobei das Datum nicht in Stein gemeißelt ist. Ich denke, in vier Wochen sind wir schon ein Stück weiter." Vielleicht das Entscheidende? 20 Namen habe er zumindest auf dem Zettel.

Nachhaltigkeit gesichert

Lembeck rührt weiter kräftig die Werbetrommel: "Wir sind natürlich auf 'Ex-Preußinnen' fokussiert. Wir freuen uns über jede Spielerin, die den Neuaufbau unserer Frauenmannschaft aktiv mitgestalten möchte. Wer zu uns kommt, kann eine Führungsrolle übernehmen und die Entwicklung unserer Youngster maßgeblich voranbringen." 

Für die kommenden Jahre sieht der SCP die Entwicklung der Frauenmannschaft sehr positiv. Alle Mädchenmannschaften sind gut besetzt, zum Teil auch mit Auswahlspielerinnen. In den nächsten Jahren werden immer ausreichend Spielerinnen nachrücken, um auch mögliche Abgänge zu kompensieren.



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(432 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(209 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(342 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(421 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(675 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Erleichterung bei GWA - Turnier kann stattfinden
» [mehr...] (304 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Skiclub justiert nach
» [mehr...] (244 Klicks)
3 Querpass: Saisonstart in den Kreisligen am 29. August
» [mehr...] (132 Klicks)
4 Kreissparkassen-Cup: Erste Termine stehen
» [mehr...] (119 Klicks)
5 Querpass: Interview mit dem designierten Kreisvorsitzenden Heinz-Gerhard Hüweler
» [mehr...] (117 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle