Suchbegriff:

Querpass

Die U19 des SV Mesum gewinnt derzeit so ziemlich alles, was es zu gewinnen gibt.

Berüchtigt bis nach Ahlen


Von Christian Lehmann

(07.03.18) In der Liga sind sie bisher ungeschlagener Tabellenführer. Bei den Hallen-Stadtmeisterschaften haben sie den Westfalenligisten FC Eintracht Rheine im Finale geschlagen, im Kreispokal haben sie nach einem packenden Endspiel gegen den Landesligisten Borussia Emsdetten den Pott geholt - und jetzt haben die A-Junioren des SV Mesum wieder einen rausgehauen. Am vergangenen Sonntag kickte die Mannschaft von Christian Scheinig und Pascal Wilmes mal eben den SV Westfalia Soest, seines Zeichens verlustpunktfreier Bezirksliga-Tabellenführer, aus dem Westfalenpokal! Dass diese Truppe außergewöhnliche Qualität hat, das hat sich inzwischen bereits bis nach Ahlen herumgesprochen.

Als sich Christian Scheinig in dieser Woche Tipps über den kommenden Gegner RW Ahlen bei Steffen Molitor einholen wollte, musste dieser herzhaft lachen. Ahlens Trainer Marcel Stöppel, Kontrahent des FCE in der Westfalenliga, hätte nämlich kurz zuvor Rheines U19-Trainer kontaktiert und sich nach Stärken und Schwächen des SV Mesum erkundigt. "Wir sind zwar der Underdog, aber wir werden nicht mehr unterschätzt", meint Scheinig vor der Partie am kommenden Sonntag im Hassenbrockstadion (Anstoß: 12 Uhr). 

20 Mann bei Minus fünf Grad

Das Image des Favoritenschrecks hat sich der goldene Jahrgang der Hassenbrockler redlich erarbeitet. Und dabei die eigenen Coaches überrascht: "Wir wollten in der Liga unter den ersten Dreien stehen", erläutert Scheinig. "Wir haben eine hohe Qualität, aber dass die Saison so läuft wie bisher, haben wir uns nicht erträumt." Für den Kreispokalsieg - die Mesumer schlugen den FCE im Viertelfinale mit 5:4 und Borussia Emsdetten mit 6:4 - musste viel zusammenkommen. Nur Zufall ist der Erfolg aber sicher nicht. Vielmehr eine besondere Mentalität, die in dieser Altersklasse nicht selbstverständlich ist. "Wir haben vor ein paar Wochen bei Minus fünf Grad auf knüppelhartem Ascheboden mit fast 20 Mann trainiert. Das ist das, was diese Truppe ausmacht", erklärt Scheinig.

Auch gegen Soest brauchte der SVM allerdings ein wenig Glück. Unverdient war der Westfalenpokal-Erfolg im Jahnstadion indes nicht. Nach insgesamt sieben Wochen Vorbereitungszeit - die Partie musste dreimal verschoben werden, alle Meisterschaftsspiele der Mesumer fielen derweil aus - hatte die Truppe zu Beginn der Partie Probleme und geriet nach einem Treffer von Soests Ricardo Puppe in Rückstand (16.).

Kamphues trifft, Kriger hält

Je länger das Spiel jedoch andauerte, desto mehr verlagerte sich das Spiel in die Soester Hälfte. Letztlich erzwang der groß gewachsene SVM-Torjäger Felix Kamphues nach einem Freistoß von Jan Walterbach mit seinem Kopfballtreffer in der 89. Minute die Verlängerung. Hier ging es auf und ab, ehe die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen musste. "Was mich erstaunt hat, war die Coolness der Jungs vom Punkt", sagte Scheinig. Einzig Leon Löcke zeigte Nerven. Weil aber Ferris Bentler, Mathis Vater und Kamphues verwandelten, Schlussmann Martin Kriger einen Soester Versuch parierte und auch Walterbach traf, geht das Mesumer Märchen weiter. 

Infos über den nächsten Westfalenpokal-Gegner hat sich Scheinig übrigens auch bei Preußen Münsters A-Junior Adrian Knüver, einem gebürtigen Mesumer, geholt. Die Ahlener gelten als extrem konterstark und stehen in der Regel selbst tief. "Das werden sie gegen uns aber vermutlich nicht machen", glaubt Scheinig. Doch wer weiß, entsprechenden Respekt haben sich die Mesumer jedenfalls inzwischen allemal erarbeitet...

Weitere Themen



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(360 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(176 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(320 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(397 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(650 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Saisonstart in den Kreisligen am 29. August
» [mehr...] (177 Klicks)
2 Querpass: Ex-Kicker wechseln das Metier
» [mehr...] (137 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: Michael Heckmann über seine neue Aufgabe beim TuS St. Arnold
» [mehr...] (79 Klicks)
4 Kreisliga B1: Fleege wieder im Kreis der SFG-Kumpels
» [mehr...] (53 Klicks)
5 Querpass: Wunschkandidat Hüweler soll Schnippe-Nachfolger werden
» [mehr...] (53 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle