Suchbegriff:
Zugegeben: Gab schonmal Jubelbilder mit mehr Ekstase...
Geht einfach nicht ohne: Ein Spielbericht ohne Fabio Da Costa Pereira (l.). War (einmal mehr) der Unterschiedmacher.,
Den Ball im Blick hatten zwar sowohl Elidon Bilali (vorne) als auch Valentin Ricken (hinten), siegreich blieben aber die in Schwarz gekleideten Amisen.
Auch wenn der FCE sein letztes Hemd gab, verloren hat er trotzdem im Finalspiel

Amisias Titelverteidigung macht Althoff happy


Von Noel Stratmann

(31.07.17) Bereits im vergangenen Jahr hatte Gastgeber Amisia Rheine den seit 2015 jährlich stattfindenen Conny's Köppken Cup für sich entschieden. So knapp wie in der Vorsaison verlief das Finale diesmal allerdings nicht. Zumindest spricht das Ergebnis für sich.

Mit 1:4 unterlag der FC Eintracht Rheine II den Amisen im Endspiel. Einer stach dabei - mal wieder - besonders heraus: Fabio da Costa Pereira. Ein Mann, drei Spiele, acht Tore. Nicht nur Althoff weiß, was er an seinem Schützen hat. "Pereira macht letztendlich den Unterschied, bei seiner Qualität ist es kein Wunder, dass er gegen uns getroffen hat", sagte FCE II-Coach Benner. Allein im Finale hatte Pereira mit drei Toren einen großen Anteil am Finalsieg.

Drei Lattentreffer

Ganz so deutlich wie das Endspiel ausgegangen ist, lief die Partie dagegen wohl nicht ab. Laut Althoff hätte die Partie "auch gut und gerne 2:2 oder 3:3 ausgehen können. Der FCE II hat eine gute Partie absolviert". Mit insgesamt drei Lattentreffern kam dann für die Jungs vom Delsen auch noch das Pech mit dazu. Benner spricht sogar von einem "in der Höhe nicht verdienten Sieg".

Aus Sicht der Eintracht hätte das Spiel nicht besser anfangen können. Schon nach zehn Minuten netzte Philipp Niemeyer nach einer Ecke zum 1:0 ein. Zeit zum Verschnaufen hatten die Zuschauer nicht, denn durch einen Konter der Amisen nickte der Mann des Turniers, Fabio da Costa Pereira, per Kopf zum 1:1 ein. Mit einem Distanzschuss machte Elidon Bilali im Anschluss daran dann die Führung zur Halbzeit klar. Ab diesem Punkt verlief das Spiel wieder ziemlich offen. Dennoch baute Amisia "aus dem Nichts heraus" die Führung weiter aus. Am Ende stand dann nach Toren von Perreira und Bilali ein klarer 4:1-Erfolg.

Althoff war hoch erfreut: "Die Art und Weise, wie das Team aufgespielt hat, war beeindruckend." - Wenn das mal nicht gute Vorzeichen für eine erfolgreiche Saison des Bezirksliga-Aufsteigers sind. Auch Trainer Benner blickt auf eine bislang positive Vorbereitung zurück: "Vom Spielerischen sieht das schon richtig gut aus."

Connys Köppken Cup 2017
Endrunde, 29. Juli
Spiel um Platz fünf

GW Rheine - SC Dörenthe 7:6 n.E.
Spiel um Platz drei
Skiclub Rheine - SuS Neuenkirchen II 1:2
Endspiel
Amisia Rheine - FC Eintracht Rheine II 4:1

Weitere Themen



Premium-Account

Einloggen | Registrieren


Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A: Schmidt ist Grün-Weißer Königstransfer
» [mehr...] (571 Klicks)
2 Kreisliga B2 ST: Zweimal Maia Rego plus Keeper Machado wechseln zu Galaxy
» [mehr...] (488 Klicks)
3 Kreisliga A: Hauenhorst holt Mecklenborg und ist durch
» [mehr...] (312 Klicks)
4 Quer: Christian-Brinkschmidt-Turnier, Volume 8 am 20. Juli
» [mehr...] (109 Klicks)
5 Kreisliga B1: Balki und Saadou gab's für Gellendorf nur im Doppelpack
» [mehr...] (67 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle