Suchbegriff:

Querpass

Beim Kreisliga B-Spiel zwischen dem SV Mesum III und Germania Horstmar II griff Horstmars Betreuer Andre Schürmann zur Pfeife. Es war nicht die einzige Partie, die ohne offiziellen Schiedsrichter auskommen musste.

Schiri-Engpass führt zu Problemen


Von Christian Lehmann

(06.11.18) Seit Monaten warnt der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss um Boss Jürgen Lütkehaus vor Engpässen bei der Besetzung von Kreisliga-Spielen. Am ersten Spieltag nach den Herbstferien schlug dieser nun erstmals heftig ins Kontor. Bei gleich sieben Spielen im Kreis konnte am vergangenen Wochenende kein Unparteiischer angesetzt werden oder musste kurzfristig abgezogen werden. 

"Die Situation ist schon seit Monaten so, dass der Pool leer ist, wenn sich montags ein Schiedsrichter abmeldet", erklärt Lütkehaus. Am vergangenen Wochenende gab es dann einige zum Teil sehr kurzfristige Abmeldungen. Ein Unparteiischer sagte am späten Samstagabend per Mail ab, einer erst am Sonntagmorgen. Lütkehaus und seinen Ansetzer-Kollegen, die selbst am Spieltag auf den Rasen mussten, waren die Hände gebunden. "Die Jungs investieren sehr viel Zeit, um die Spiele anzusetzen. Wenn sie dann kurzfristig sitzen gelassen werden, ist das frustrierend", ärgert sich der KSO.

"Problem-Vereine"

Bereits zum dritten Mal binnen kürzester Zeit waren Teams des SuS Neuenkirchen von Schiri-Absetzungen betroffen. "Man könnte unken, das liegt daran, dass wir das Schiedsrichter-Soll nicht erfüllen", mutmaßt Mathias Dirkes, Trainer der Dritten. Recht hat er. Denn der KSA zieht zuerst Schiedsrichter von Partien der "Problem-Vereine" (Lütkehaus) ab, die zwar Woche für Woche viele Referees benötigen, aber selbst nicht genügend stellen. Das gelte vor allem für den SuS mit seinen vielen Senioren- und Jugendteams, aber auch zum Beispiel für Borussia Emsdetten oder den TuS Laer 08.

"Ich erwarte schon, dass wir informiert werden, wenn der Schiedsrichter kurzfristig abgesetzt wird", sagt ein Kreisliga-Trainer. Lütkehaus entgegnet: "Irgendwann geht das einfach nicht mehr. Es gibt ein klar vorgegebenes Prozedere: Wenn eine halbe Stunde vor Spielbeginn kein Schiedsrichter vor Ort ist, dann muss die Heim-Mannschaft den zuständigen Ansetzer anrufen." Im Überkreis und in der A-Liga ist der Schiri-Obmann selbst zuständig, in der B-, C- und Frauen-Kreisliga Christoph Schulte. Die Ansetzungen der Junioren liegen in der Hand von Christian Brackhues. 

"Ich rede davon schon jahrelang..."

Das Problem sinkender Schiedsrichter-Zahlen besteht schon seit Jahren, Besserung ist nicht in Sicht. Zuletzt fielen zahlreiche Anwärter-Lehrgänge aus, beim letzten waren von elf neuen Unparteiischen zehn jünger als 15 Jahre. Im Seniorenbereich dürfen diese noch nicht pfeifen. "Ich rede davon schon jahrelang, aber auf mich hört ja niemand", klagt Lütkehaus.

Ein Patent-Rezept zur Verbesserung der Situation hat er jedoch auch nicht an der Hand. "Ob man als Schiedsrichter jetzt pro Spiel 50 Euro statt 25 Euro bekommt - damit lockt man niemanden hinterm Ofen hervor", meint Lütkehaus. Wichtig sei vor allem ein vernünftiger Umgang mit den Schiedsrichtern. Lütkehaus sieht ein gesamtgesellschaftliches Problem: "Für die Vereine wird es immer schwerer, Ehrenamtliche zu gewinnen. Das Image der Schiedsrichter ist zudem weiterhin schlecht, die Ordnungsgelder verdoppeln sich von Jahr zu Jahr..." Zu Übergriffen gegen Unparteiische wie in einigen anderen Kreisen ist es in den vergangenen Jahren allerdings nicht gekommen. "Da ist der Umgang bei uns im Kreis Gott sei Dank vernünftig", so Lütkehaus.

Große Probleme gab es bei den Spielen ohne Referee kaum, in Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaer, Öffnet internen Link im aktuellen FensterEmsdetten, Öffnet internen Link im aktuellen FensterAltenrheine und Öffnet internen Link im aktuellen FensterMesum machten diejenigen, die aushalfen, einen ordentlichen Job. Trotzdem sieht er harte Zeiten auf die Schiedsrichter-Vereinigung und die Vereine zukommen. "Die Schlechtwetterzeit kommt erst noch, da wird die Zahl der Absetzungen nochmal steigen. In der Hinserie gibt es zum Glück nicht viel Theater, aber was passiert, wenn zwei, drei Spieltage vor Schluss kein Schiedsrichter vor Ort ist...?" 

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (396 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: GWA Rheine - Germania Hauenhorst 2:0
» [mehr...] (372 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: FC Eintracht Rheine II - 1. FC Nordwalde 2:2
» [mehr...] (330 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Borussia Emsdetten II - Eintracht Rodde 4:1
» [mehr...] (284 Klicks)
5 Kreisliga B Steinfurt: Skiclub leitet den Umbruch ein
» [mehr...] (279 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 23    100:18 62  
2    VfB Alstätte 23    64:17 62  
3    Germ. Hauenhorst 23    75:25 60  
4    SG Sendenhorst 23    66:19 59  
5    VfL Billerbeck 23    61:22 56  

» Zur kompletten Tabelle