Suchbegriff:

Anstoß

Theresa van den Berg
- Freie Autorin -

Eine Katastrophe für den Frauenfußball


Von Theresa van den Berg

(28.05.19) Volle Hütte, bestes Fußballwetter und das Spiel des Jahres. Was kann es für eine/n Amateurfußballer/in schöneres geben als ein Pokalfinale? Es ist oft das Highlight der Saison, das jedes Team gerne miterleben würde. Sollte man zumindest meinen. Die Fußballerinnen aus Langenhorst sehen das aber anders. Sie feiern lieber Schützenfest, statt am 30. Mai um 19 Uhr auf dem Platz zu stehen. 

Trainer Peter Krumme sagte: "Wir wollten spielen, aber es geht ja nicht, wenn Emsdetten nicht verlegt." Ist das wirklich so? Ist den Spielerinnen wirklich die Entscheidung abgenommen worden? Haben sie sich nicht freiwillig gegen Fußball entschieden? Auch wenn es noch so ärgerlich ist, dass der Gegner nicht verlegt: Sie hatten eine Wahl. Am Ende war ihnen aber das Feiern offenbar wichtiger. 

Klar, das Schützenfest im eigenen Dorf ist meist die Party des Jahres - und Einladungen schlägt man ungern aus. Aber man sollte sich fragen, ob solche Feierlichkeiten bei so einem wichtigen Spiel nicht auch bis zum Abpfiff Zeit haben. Wofür betreibt man diesen Sport? Der Ehrgeiz zu gewinnen sollte jeden antreiben, selbst in den untersten Spielklassen. Erst recht sollte man stolz darauf sein, in einem Pokalfinale zu stehen. 

"Ich sehe nicht ein, mein Team zu schwächen, nur weil die Langenhorsterinnen lieber Schützenfest feiern wollen", sagt Emsdettens Trainer Stephan Claßen. Im Hinterkopf hat er dabei wohl immer noch die Situation aus dem Finale der vergangenen Saison gehabt. "Sie sind uns letztes Jahr nicht entgegen gekommen, warum sollen wir das jetzt machen?" Eine klare Retourkutsche, auch wenn Borussias Trainer das nicht so sieht. Für mich stellt sich nämlich die Frage: Tritt man dann nicht lieber geschwächt an und geht im Falle einer Niederlage erhobenen Hauptes vom Platz, statt es tatsächlich zum Äußersten kommen zu lassen? 

Der Frauenfußball selbst leidet unter dieser Posse am meisten. Seit Jahren kämpfen Frauen sowohl im Amateurfußball als auch bei den Profis um Anerkennung und Gleichberechtigung. Vor gar nicht allzu langer Zeit war es Nationaltorhüterin Almuth Schult, die ihren Unmut gegenüber dem DFB kundtat. Aber warum sollte man als Außenstehender etwas ernst nehmen, was die Beteiligten selbst anscheinend nicht einmal ernst nehmen? Dass dieses Spiel nicht ausgetragen wird, schadet nicht nur dem Image beider Teams, sondern auch dem des Frauenfußballs im Allgemeinen. 



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(70 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FC Galaxy goes Franchise
» [mehr...] (345 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Qualität und Erfahrung für Horstmars Zentrale
» [mehr...] (299 Klicks)
3 Kreisliga B1 Steinfurt: SC Reckenfeld verstärkt sich zweifach für die Defensive
» [mehr...] (294 Klicks)
4 Querpass: Ralf Althoff ist zurück - als B-Jugend-Trainer!
» [mehr...] (235 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: 1. FC Nordwalde fahndet nach Mr. Right
» [mehr...] (225 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle