Suchbegriff:

Steinfurter Stadtmeisterschaften 2019 - Bilderstrecke

Steinfurter Stadtmeisterschaften

Das Traumfinale steht


Von Christian Lehmann

(19.07.19) Die Bilder in Gruppe B der Steinfurter Stadtmeisterschaften glichen denen, die sich den Zuschauern im Wilmsberger Waldstadion schon tags zuvor dargeboten hatten. Ebenso wie Bezirksliga-Rivale SV Wilmsberg schnappte sich mit dem SV Burgsteinfurt auch der zweite dicke Fisch im Teilnehmerfeld das Ticket fürs Endspiel am Samstag. Doch auch am Donnerstagabend muckte ein wackerer A-Ligist auf: der TuS Laer 08. 

Bis kurz vor Ende des abschließenden Gruppenspiels knabberte sich Favorit SVB an der Mannschaft von Trainer Ron Konermann die Zähne aus, ehe Ricardo Faria da Silva (35.) sowie Max Feldhues (40.) mit Treffern aus der Distanz für den 2:0-Erfolg der Stemmerter sorgten. Zuvor hatte die Laerer Viererkette mit Philipp Hagenhoff, Lukas Eißing, Tobias Kippenbrock und Felix Eißing einen vorzüglichen Job verrichtet.

Konermann: "Eine vernünftige Leistung"

"Mich ärgert es total, dass wir den Burgsteinfurtern das 0:1 durch einen dummen Abspielfehler im Aufbau geschenkt haben", meinte Konermann. "Wir haben sehr gut dagegen gehalten. Das war eine vernünftige Leistung."

Das galt auch für die Partie gegen den FC Galaxy, die der TuS zuvor mit 2:0 für sich entschieden hatte. Zwar leistete sich Lukas Eißing nach Foul an Paul Wesener-Roth den Luxus eines verschossenen Elfmeters (4.), doch kurz darauf traf Routinier Jan Schwier zum 1:0 für die Nullachter (10.). In der Folge galt es für die Konermänner vor allem, Galaxys quirligen Neuzugang Diogo Maia Rego irgendwie in Schach zu halten. Das gelang, und weil auf der Gegenseite Schwier auf Zuspiel von Leon Konermann erneut traf (40.), ging der TuS als Sieger vom Platz. Trotzdem war Konermann ein wenig grantig: "Wir haben schon wieder einen Elfer verschossen. In der letzten Saison haben wir fünf von sieben verschossen..."

Trio kehrt zurück

Vielleicht wird es ja mit der baldigen Rückkehr dreier Leistungsträger besser. Am Donnerstag fehlten die Kegelbrüder Nico Stippel und Neuzugang Marcel Exner, weil sie derzeit auf Malle die Sau rauslassen. Mit ihnen und Simon Eckelmeier, der sich nach seinem Meniskusabriss im Aufbautraining befindet, fehlten Laer exzellente Optionen. Von daher war das schon in Ordnung. Mit diesem Kader sollte es - sofern das Team von schwerwiegenden Verletzungen verschont bleibt - ein leichtes werden, das Saisonziel "einstelliger Tabellenplatz" zu realisieren.

Damit würden sich der SVB und Galaxay in ihren Spielklassen sicherlich nicht zufrieden geben. Im Auftaktspiel des Bezirks- gegen den B-Ligisten gab es keine Überraschung - dafür aber ein absolutes Traumtor. Nachdem Nico Schmerling den Ball erobert und zu Aaron Wiepen geschoben hatte, führte Stemmert bereits mit 1:0 (20.), als Alex Hollermann mit einem herrlichen Fallrückzieher erhöhte (32.). Den Rest besorgten beim 4:0-Sieg Faria da Silva (40.) und Sam Anyanwu (43.). 

Mehdi wer?

Zu Beginn der Partie hatte Mehdi Nachit bei einem Pfostentreffer die mögliche Führung verpasst (15.). "Mehdi wer?", dürfte sich der aufmerksame Leser hier fragen. Nachit ist aus Leipzig zugezogen und studiert nun im Heimspiel-Land. Der 21-jährige Offensivmann spielte zuvor in der zweiten Mannschaft des sächsischen Oberligisten FC International Leipzig (1. Kreisklasse). Angesichts der großen Konkurrenz in der Burgsteinfurter Offensive - Lucas Bahlmann und Lars Kormann etwa fehlten noch - könnte es für den Neuen schwer werden, einen Stammplatz zu ergattern. Große Konkurrenz auf ihren Positionen haben auf der rechten Bahn auch Aaron Wiepen aus der Zweiten sowie Linskverteidiger Felix Lefert aus der U19. Beide entwickeln sich bisher aber prächtig.

Gesetzt sein dürfte Neuzugang Jonas Grütering auf der Sechs, wenngleich er bisher noch nicht groß gefordert wurde. "Seine Fähigkeiten sind unbestritten. Er hat eine Wahnsinns-Spieleröffnung und ein unglaubliches Gefühl für den Raum", schwärmt sein Coach Christoph Klein-Reesink. "Seine Stärken wird man erst richtig sehen, wenn Lars und Lucas wieder dabei sind."

Der Härtetest gegen die Piggen kommt dem SVB-Trainer durchaus entgegen, obschon der Kader der Stemmerter auch am Wochenende noch kräftig ausgedünnt ist. Beim heutigen Testkick gegen Eintracht Nordhorn stehen "Reese" nur 13 Spieler zur Verfügung, am Samstag werden es nicht viel mehr sein. "Mal sehen, wie viele Körner noch im Tank sind."

 

SV Burgsteinfurt - FC Galaxy  4:0
1:0 Wiepen (20.), 2:0 Hollermann (32.),
3:0 Faria da Silva (40.), 4:0 Anyanwu (43.)

FC Galaxy Steinfurt - TuS Laer 08 0:2
0:1 Schwier (10.), 0:2 Schwier (40.)

SV Burgsteinfurt - TuS Laer 08 2:0
1:0 Faria da Silva (35.), 2:0 Feldhues (40.)



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(89 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FC Galaxy goes Franchise
» [mehr...] (345 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Qualität und Erfahrung für Horstmars Zentrale
» [mehr...] (299 Klicks)
3 Kreisliga B1 Steinfurt: SC Reckenfeld verstärkt sich zweifach für die Defensive
» [mehr...] (294 Klicks)
4 Querpass: Ralf Althoff ist zurück - als B-Jugend-Trainer!
» [mehr...] (235 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: 1. FC Nordwalde fahndet nach Mr. Right
» [mehr...] (225 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle