Suchbegriff:

Querpass

Gerhard Rühlow (M.) ist unter anderem Staffelleiter der Kreisliga A Steinfurt.

Bei 50 Prozent wird gewertet - ohne Wenn und Aber


von Christian Lehmann

(26.02.21) Seit einem halben Jahrhundert ist Gerhard Rühlow nun Staffelleiter der Kreisliga A Steinfurt. Eine Situation wie die aktuelle hat der Funktionär allerdings auch noch nicht erlebt. Auch wenn Staffelleiter nicht gerne über ungelegte Eier reden, sind wir mit dem Fußballobmann des Kreises Steinfurt ein paar mögliche Szenarien durchgegangen, die in den kommenden Monaten eintreten könnten. In seiner Funktion als Kreisspokalspielleiters streicht Rühlow auch die Bedeutung der Pokalwettbewerbe heraus.

Das Wichtigste vorab: Sollte vor dem 30. Juni eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs möglich sein, wird auch im Kreis Steinfurt definitiv wieder gespielt - selbst, wenn einzelne oder sogar alle Spielklassen nötigen Parameter, um eine Saisonwertung vorzunehmen, nicht mehr erreichen können. "Der Verband hat laut Satzung die Pflicht, Spiele anzubieten. Ich gehe davon aus, dass gespielt wird, auch wenn es nicht mehr möglich wäre, die 50 Prozent zu erreichen", so Rühlow. Sollte die Verfügungslage erst im Juni wieder Fußballspiele ermöglichen, würde der Ligabetrieb also nach Rühlows Dafürhalten anlaufen, selbst wenn die Saison anschließend annulliert würde. Ihr merkt schon: Viele Konjunktive.

22 Vereine in einer A-Liga-Staffel?

Eine besondere Konstellation könnte sich aufgrund der unterschiedlichen Staffelgrößen ergeben. Die Kreisliga A muss mit 18 Teams schon jetzt ein krasses Pensum schultern, der Weg hin zur 50-Prozent-Marke ist in der B1 (13 Teams) und B2 (14) deutlich kürzer. Auch die C1 (14) und C2 (15) könnten sich einen späteren Re-Start durchaus leisten. Sollte die 50-Prozent-Marke im Kreis-Oberhaus nicht geknackt werden, in den untergeordneten Ligen jedoch schon, würde nur die A-Liga annulliert. Mit drei Aufsteigern aus den B-Ligen und möglichen Bezirksliga-Absteigern könnte die Staffel dann auf 22 und mehr Mannschaften wachsen.  

"Das ist natürlich Utopie, aber dann müssten wir notfalls mit 22 in die neue Saison gehen", erklärt der Burgsteinfurter. Eine Aufspaltung der A-Liga in mehrere Staffeln wie in anderen Kreisen steht derzeit (noch) nicht zur Disposition - auch wenn Rühlow den "Münsteraner Weg" durchaus charmant findet. Womöglich kommt aber auch dieses Thema nochmal auf den Tisch, wenn die Zeit reif ist.

Pokalwettbewerbe genießen Priorität

Höchste Priorität genießen für den Verband derweil die Pokalwettbewerbe - vor allem aufgrund der hohen Siegprämien durch Sponsoren. "Ich werde alles daran setzen, den Kreissparkassencup über die Bühne zu bringen. Wir können da nicht ohne Meldung bleiben", so Rühlow. Im Zweifelsfall hätte eine Pokalpartie unter der Woche sogar Vorrang gegenüber einem Ligaspiel.

Zur Erinnerung: Mit Vorwärts Wettringen und GWA Rheine stehen bereits zwei Vereine im Viertelfinale des Wettbewerbs 2020/21, sechs Partien der zweiten Runde müssen noch ausgetragen werden. Titelverteidiger FCE Rheine (4:5 n.E. in Wettringen in Runde eins) und der Finalist der Vorsaison, Borussia Emsdetten (0:3 in Runde zwei, ebenfalls in Wettringen), sind schon raus.



Lesetipps der Redaktion
Querpass: "Lui" Brüning ist zurück auf der Trainerbank
Kreisliga A TE: Die Sidekicks der Kreisliga - Guido Kuhl
Kreisliga A1 MS: TSV Handorf - trübe Gegenwart, verheißungsvolle Zukunft
Querpass: Pokalauslosung des Kreissparkassen-Cups 2021/22
Kreisliga A TE: Lennart Goeke verstärkt den SC Halen

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Die Willers-Brüder bolzen weiter
» [mehr...] (563 Klicks)
2 Querpass: Pokalauslosung des Kreissparkassen-Cups 2021/22
» [mehr...] (487 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: Langenhorsts langer Winter auf der Yoga-Matte
» [mehr...] (272 Klicks)
4 Querpass: Die Willers-Brüder - das sagen die (Ex-Trainer)
» [mehr...] (236 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Die Sidekicks der Kreisliga - Roland Bien (Fortuna Emsdetten)
» [mehr...] (111 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle