Suchbegriff:

Querpass

GWA und der Cup der guten Hoffnung


von Christian Lehmann

(05.05.21) In diesen Tagen eine Sommer-Vorbereitung zu planen, ist nicht ganz so einfach. Ein Turnier - womöglich mit Zuschauern - auf die Beine zu stellen, mit noch mehr Unwägbarkeiten verbunden. Grün-Weiß Amisia Rheine hat sich trotzdem aus der Deckung getraut und für das letzte Juli-Wochenende die Austragung des traditionsreichen Vorbereitungsturniers angepeilt. Was früher "The Dutch-Cup", "Conny's Köppken Cup" oder "Maika und Band-Cup" hieß, wird in diesem Jahr zum Cup der guten Hoffnung. Denn natürlich wird nur gespielt, wenn es die Infektions- und Verordnungslage zulassen.

"Wir sind grundoptimistisch und planen unsere Vorbereitung ganz normal. Und dazu gehört natürlich auch dieses Turnier. Das hat Tradition. Wir hoffen, dass es möglich sein wird, weil es sportlich einen richtig geilen Charakter hat. Wir werden uns überwiegend mit höherklassigen Gegnern aus der Region messen und wollen den Leuten nach so langer Zeit die Freude am Amateurfußball zurückbringen", sagt Steve Ridder, Sportlicher Leiter des Fusionsvereins, der die Veranstaltung gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden Ralf Schneider plant.

FCE und Spelle-Venhaus sagen ab, SV Mesum zu

Insgesamt acht Teams sollen vom 29. bis zum 31. Juli um den Titel spielen - am Donnerstag und Freitag zunächst in zwei Vierer-Vorrundengruppen mit drei Spielen à jeweils 30 Minuten. Am Samstag stehen dann für alle Mannschaften die Platzierungsspiele über je 90 Minuten an. Zusagen hat der Ausrichter bereits vom SV Mesum, SC Hörstel, Skiclub Rheine, FC Schüttorf 09 und Concordia Emsbüren eingeholt. Die beiden Oberligisten FC Eintracht Rheine und SC Spelle-Venhaus waren von der Idee ebenfalls angetan, waren am betreffenden Wochenende allerdings schon verplant. So wird etwa der FCE wohl im Kreispokal gegen Matellia Metelen spielen. Nichtsdestotrotz findet Ridder: "Das Teilnehmerfeld ist spitze!" Mit zwei weiteren Teilnehmern aus dem Raum Rheine und Umgebung sind die Verantwortlichen in guten Gesprächen.

Offen ist noch, wie das Kind heißen wird. Der Namensgeber soll laut Ridder in Kürze bekannt gegeben werden. Gespielt wird aller Voraussicht nach wie in den vergangenen Jahren in der Emsaue, aber auch das Auto-Deters-Stadion ist noch nicht aus dem Rennen. In der Hoffnung, auch Zuschauer einlassen zu dürfen, hat der Klub bereits Pläne für eine mobile Teststation vor der Sportanlage durchgespielt. "Unser Hygiene-Konzept steht, es muss eigentlich nur noch das Go von den zuständigen Behörden geben...", hofft Ridder auf einen weiteren Rückgang bei den Infektionszahlen. Wir drücken die Daumen.



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(432 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(209 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(342 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(421 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(675 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Erleichterung bei GWA - Turnier kann stattfinden
» [mehr...] (304 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Skiclub justiert nach
» [mehr...] (245 Klicks)
3 Querpass: Saisonstart in den Kreisligen am 29. August
» [mehr...] (132 Klicks)
4 Kreissparkassen-Cup: Erste Termine stehen
» [mehr...] (119 Klicks)
5 Querpass: Interview mit dem designierten Kreisvorsitzenden Heinz-Gerhard Hüweler
» [mehr...] (117 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle