Suchbegriff:

Querpass

Jürgen Röös (ganz rechts) ist Cheftrainer des neuen Frauenfußball-Projekts der SG Elte und von GWA Rheine. Foto: Marie Beermann

GWA und die SGE machen gemeinsame Sache


von Fabian Renger

(17.07.22) 25, 26 Spielerinnen - das klingt viel. Auf dem Papier zumindest. So viele hatten die A-Liga-Frauen von GWA Rheine in der vergangenen Saison. "Wir hatten jedes Wochenende Stress und standen vor einer Menge Problemen", sagt GWA-Sportleiter Steve Ridder. In der Realität wurden aus 25-26 nämlich deutlich weniger. Das Aufgebot reduzierte sich drastisch, Personalprobleme nahmen Überhand an. Und vor dieser Saison benötigte der Verein einen neuen Plan. Und der sieht ein interessantes Projekt vor. GWA macht im Frauenfußball nämlich neuerdings gemeinsame Sache mit der SG Elte.

"Wir bezeichnen das als Kooperation", sagt Ridder. Elte und Frauenfußball? Wie passt das denn zusammen? Ja, seit kurzer Zeit gab es dort einen Anlauf, eine Frauenfußballmannschaft ins Leben zu rufen. Ein paar (inoffizielle) Testspiele gab es bereits. Auf Instagram wurde man Zeuge von einigen ausgelassenen Partys. Die Stimmung stimmte dort. "In Elte gibt es ungefähr 15 bis 16 Spielerinnen, circa die Hälfte davon will wohl um Punkte spielen", erklärt Ridder. Der Rest kickt eher aus Spaß an der Freude. Das hätte natürlich aber nicht für eine spielbetriebsfähige Mannschaft gereicht.

Was also tun? GWA hat mit Karsten Bertke einen neuen Verantwortlichen im Club, der den Frauenfußball im Schotthock ankurbeln soll. Er nahm Kontakt mit der SGE auf. Und beide Clubs fanden zusammen. Der Kader umfasst mehr als 40 Spielerinnen, trainiert wird abwechselnd bei GWA und in Elte. Gespielt werden soll größtenteils bei GWA, aber teilweise auch auf der Anlage der SGE. Das Ganze läuft dann unter dem Deckmantel von GWA Rheine im Spielbetrieb. Ist also keine Spielgemeinschaft im klassischen wie offiziellen Sinne. Kooperation halt. "Für uns ist das eine Win-Win-Situation und auf jeden Fall eine ganz spannende Geschichte. Die Gespräche mit Elte waren auch sehr entspannt", sagt Ridder.

Jürgen Röös wird Cheftrainer

Bertke verfügt über Erfahrungen als Trainer im Jugend/Frauenfußballbereich u.a. bei Arminia Ibbenbüren und SW Esch. Er wird als Teammanager fungieren, Fred Brüggemann coachte bislang Eltes Truppe und wird Co-Trainer der neuen Elf. Steffi Fischer bleibt GWA-Betreuerin, Thomas Tihen ist weiterhin Torwarttrainer.

Und wer wird Chefcoach? Ja, da haut Ridder einen raus. Jürgen Röös, dessen Vita einen ganzen Roman füllen könnte und ihn in unterschiedlichen Bereichen von Vereinen wie z.B. DJK BW Greven (heute SV Greven), BSV Ostbevern, Ems Westbevern, SW Esch oder SG Telgte führte, wird Cheftrainer! Mehr Erfahrung hätte man wohl kaum bekommen können.  Für die Spielerinnen des Kaders, die eher aus Spaß kicken, sollen aber auch immer mal wieder Testspiele eingestreut werden, beispielsweise gegen die Damenmannschaft des FCE. Die läuft bislang auch (noch) nicht im Spielbetrieb.

Wohin die ganze Chose letztendlich führt? Abwarten. Gerne würde GWA übrigens auf lange Sicht auch im Mädchenfußball-Bereich tätig werden, berichtet Ridder. Da sei das Angebot im Stadtgebiet Rheines bislang überschaubar. Und in der Tat: Nur die SF Gellendorf betreiben in Rheine eine eigenständige Mädchenfußball-Abteilung, Germania Hauenhorst kooperiert in diesem Bereich mit dem TuS St. Arnold.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (346 Klicks)
2 Kreisliga B1 ST: Quickies - der 6. Spieltag
» [mehr...] (244 Klicks)
3 Kreisliga B2 ST: Quickies - der 6. Spieltag
» [mehr...] (218 Klicks)
4 Kreisliga B1 ST: Portu Rheine - Eintracht Rodde 0:7
» [mehr...] (188 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Germania Horstmar - 1. FC Nordwalde 0:0
» [mehr...] (186 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    Südlohn 8    15:6 19  

» Zur kompletten Tabelle