Suchbegriff:

Sepp-Herberger-Turnier

Sven Mersch traf für Germania Hauenhorst beim 3:0-Erfolg über die Sportfreunde Gellendorf. Foto: Lehmann

Die Favoriten liefern


von Christian Lehmann

(26.07.22) Die Sensationen hielten sich in Grenzen beim ersten Spieltag des Sepp Herberger-Turniers. Bezirksliga-Absteiger Germania Hauenhorst hielt sich im Duell mit den Sportfreunden Gellendorf (3:0) ebenso schadlos wie Gastgeber TuS St. Arnold gegen SuS Neuenkirchen III (4:2). Allerdings war der Auftakt für beide Teams alles andere als ein Spaziergang.

"Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Dem einen oder anderen konnte man aber schon die müden Beine anmerken", meinte Germanias Co-Trainer Daniel Kamping nach dem Erfolg gegen die Sportfreunde. "Es war ein sehr guter Test für uns", ergänzte Kapitän Jürgen Heckmann. "Ich glaube, Gellendorf zählt zu den besseren A-Ligisten. Auch wenn auf beiden Seiten einige Stammspieler gefehlt haben, war das ein sehr ordentliches Spiel."

Nach anfänglicher Hauenhorster Dominanz kamen die Gellendorfer nach und nach besser ins Spiel und haderten nach zwölf Minuten mit einem ausbleibenden Elfmeterpfiff. Nach einem Zweikampf zwischen Nils Holthaus und Cornelius Mendrina hatten sie ein Foulspiel in der Box gesehen (12.). Munzur Bezgincan brachte die Männer aus dem Waldpark dann nach Hereingabe von Alan Krzesinski mit einem Schuss aus der Drehung in Führung (1:0/30.). Die Sportfreunden hatten bei guten Gelegenheiten durch Holthaus und Cedrik Barbosa kein Glück im Abschluss. In Durchgang zwei sorgte Sven Mersch nach einem Eckball per Kopf dann für die Vorentscheidung, wieder hatte Krzesinski vorbereitet (2:0/70.). Den Schlusspunkt setzte Christian Ebbeler nach einem Schulbuch-Konter (3:0/87.).

"Gellendorf hatte auch zwei, drei gute Chancen. Da können wir froh sein, dass wir uns keinen gefangen haben", räumte Heckmann ein. "Insgesamt geht der Sieg aber sicherlich in Ordnung." SFG-Coach Georg Fettich hatte gegen seinen Ex-Klub ebenfalls eine ordentliche Leistung gesehen. "Das war fürs Erste ganz in Ordnung, zumal mir einige Spieler gefehlt haben. Wir müssen eigentlich einen Elfmeter kriegen und hatten Chancen in beiden Halbzeiten, aber nach der Pause nicht mehr so den Zugriff." 

Am Mittwoch geht's für die Sportfreunde gegen den TuS St. Arnold, der in seinem ersten Turnierspiel loslegte wie die Feuerwehr und schon nach 21 Minuten und Treffern von Christian Rose, Lars Hesping und Carlos Hyneck mit 3:0 gegen SuS Neuenkirchen III führte. Danach leistete sich Hesping ein unnötiges Foul an der Eckfahne, der anschließende Freistoß führte zu einem Strafstoß für den SuS. "Der Ball ist Lars Nitschke vom Knie an die Hand gesprungen. Laut Regelwerk ist das eigentlich kein Elfmeter", argumentierte TuS-Coach Hasan Ürkmez. Einen Elfer gab's trotzdem, Dennis Schmolke verkürzte vom Punkt (1:3/26.), ehe Alex Coße per Sonntagsschuss den Anschlusstreffer besorgte (2:3/41.).  

"Danach waren wir gut im Spiel - allerdings hatten wir auch nicht mehr die ganz zwingenden Torchancen", meinte Neuenkirchens Coach Marcel Thies. "Die Spielanteile lagen schon klar bei St. Arnold. Wir wissen aber, dass wir auch in der Liga mehr verteidigen werden müssen, als selber das Spiel zu machen. Von daher bietet uns das Turnier eine gute Möglichkeit, die Gegner aus der Liga ein bisschen kennenzulernen. Uns ist bewusst, was wir für eine Aufgabe vor uns haben." Obwohl die Gastgeber den Sack durch Pascal Garnings (2:4/80.) zumachten, war der SuS-Übungsleiter nicht unzufrieden. "Den Auftakt hätten wir uns natürlich anders gewünscht, den haben wir total verschlafen. Was mir wiederum gefallen hat, ist, wie wir zurückgekommen sind." Auch Ürkmez war zufrieden: "Wir haben das Spiel mit Ausnahme von 15 Minuten dominiert. In dieser Phase haben wir die Abwehrarbeit vernachlässigt. Die Torchancen, die wir uns rausgespielt haben, reichen eigentlich für fünf Spiele..."

 

Sepp-Herberger-Turnier

Germania Hauenhorst - SF Gellendorf 3:0 (1:0)
Tore:
1:0 Bezgincan (30.), 2:0 Mersch (70.),
3:0 Ebbeler (87.)

SuS Neuenkirchen III - TuS St. Arnold 2:4 (2:3)
Tore:
0:1 Rose (8.), 0:2 Hesping (15.),
0:3 C. Hyneck (21.), 1:3 Schmolke (26./HE),
2:3 Coße (41.), 2:4 Garnings (80.)

Mittwoch, 27. Juli
18.45 Uhr: Germania Hauenhorst - SuS Neuenkirchen III 
19.15 Uhr: SF Gellendorf - TuS St. Arnold

Freitag, 29. Juli
18.45 Uhr: SF Gellendorf - SuS Neuenkirchen III
19.15 Uhr: Germania Hauenhorst - TuS St. Arnold



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (346 Klicks)
2 Kreisliga B1 ST: Quickies - der 6. Spieltag
» [mehr...] (246 Klicks)
3 Kreisliga B2 ST: Quickies - der 6. Spieltag
» [mehr...] (218 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Germania Horstmar - 1. FC Nordwalde 0:0
» [mehr...] (190 Klicks)
5 Kreisliga B1 ST: Portu Rheine - Eintracht Rodde 0:7
» [mehr...] (189 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle