Suchbegriff:

Sepp-Herberger-Turnier

Turniersieger in St. Arnold: Germania Hauenhorst holte die maximale Punktzahl, hatte aber gegen den Gastgeber Probleme. Foto: TuS St. Arnold

Germania siegt mit voller Punktzahl - aber ohne Glanz und Gloria


von Christian Lehmann

(01.08.22) Drei Spiele, neun Punkte, 6:1 Tore - viel souveräner als Germania Hauenhorst kann man ein Turnier eigentlich nicht gewinnen. Die Punktausbeute des Bezirksliga-Absteigers beim Vorbereitungsturnier um den Sepp-Herberger-Pokal in St. Arnold war perfekt, die Leistung im finalen Gruppenspiel gegen den Gastgeber allerdings nicht.

Das sah auch Trainer Guido Göcke nicht anders. "Das war stark ausbaufähig. Die Jungs wirkten teilweise nicht frisch - sowohl im Kopf als auch in den Beinen. Wir hatten wenig Kontrolle über das Spiel und eine schlechte Passqualität", erklärte er. "Wir können uns eigentlich bei den St. Arnoldern bedanken, dass sie kein Tor geschossen haben." TuS-Coach Hasan Ürkmez sah das ähnlich. "Es hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen."

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte Daniel Rohsmöller mit einem Lattentreffer die beste Möglichkeit für galligere, frechere Hausherren. Die Germania hatte Probleme, auch eine System-Umstellung auf ein 3-5-2 in der zweiten Halbzeit machte es nicht besser. Der Siegtreffer fiel in der Schlussphase: Nach einem Eckball stand Robin Thielemann am zweiten Pfosten blank und nickte ein (1:0/86.). 

"Um Turniersieger zu werden, mussten wir gewinnen", meinte Ürkmez, der zumindest eine Punkteteilung als gerecht erachtet hätte. "Wir haben sehr gut gespielt, aber leider das Tor nicht gemacht. Das war eine tolle Mannschaftsleistung. Die Truppe hat die taktischen Vorgaben toll umgesetzt und ist auf einem guten Weg." Auch Göcke zog trotz kleiner Makel am letzten Turniertag insgesamt ein positives Fazit: "Das Turnier war gut organisiert, wir haben Spaß gehabt und sind froh, dass wir teilgenommen haben."

Platz zwei schnappten sich die Sportfreunde Gellendorf, die gegen SuS Neuenkirchen III mit 2:1 gewannen. Trainer Georg Fettich musste dabei aufgrund vieler Ausfälle wieder auf vier Spieler aus der Reserve zurückgreifen, die ihre Sache aber gut machten. Mit etwas Glück gingen die Sportfreunde nach einem Eigentor von Ole Löbbers in Führung. Der SuS-Schnapper krachte nach einem hohen Flankenball gegen den Pfosten und ließ die Murmel aus den Händen gleiten. Kurz nach der Pause stellte Cedric Barbosa nach herrlicher Vorarbeit von Lukas Wilken auf 2:0. Marco Kattenbeck verkürzte mit einem Beinschuss gegen den machtlosen Robin Gaebelein. Die Gellendorfer verschossen durch Kapitän Marcel Bernhard einen Elfmeter und vergaben durch Nils Holthaus weitere Hochkaräter, hätten sich aber auf der Gegenseite mit etwas Pech auch noch eine Kirsche fangen können. 

 

Sepp-Herberger-Turnier

Germania Hauenhorst - SF Gellendorf 3:0 (1:0)
Tore: 
1:0 Bezgincan (30.), 2:0 Mersch (70.),
3:0 Ebbeler (87.)

SuS Neuenkirchen III - TuS St. Arnold 2:4 (2:3)
Tore:
 0:1 Rose (8.), 0:2 Hesping (15.),
0:3 C. Hyneck (21.), 1:3 Schmolke (26./HE),
2:3 Coße (41.), 2:4 Garnings (80.)

Germania Hauenhorst - SuS Neuenkirchen III 2:1 (1:0)
Tore:
 1:0 Bezgincan (16.), 2:0 Foullois (52.),
2:1 Vollrath (79./FE)

SF Gellendorf - TuS St. Arnold 1:0 (1:0)
Tor: 
1:0 Naberbäumer (16.)

SF Gellendorf - SuS Neuenkirchen III 2:1 (1:0)
Tore:
1:0 Löbbers (14./ET), 2:0 Barbossa (55.), 2.1 Kattenbeck (58.)

Germania Hauenhorst - TuS St. Arnold 1:0 (0:0)
Tor:
1:0 Thielemann (86.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Winter-Teamchecks 2022/23
» [mehr...] (1.064 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf holen Vollrath und halten Holthaus
» [mehr...] (704 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer holt sich Alex Hesener ins Boot
» [mehr...] (578 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer 08 Winter-Teamcheck 2022/23
» [mehr...] (182 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: SC Reckenfeld Winter-Teamcheck 2022/23
» [mehr...] (166 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Mecklenbeck 17    58:15 44  
2    SV Mauritz 06 18    58:21 44  
3    Falke Saerbeck 18    46:23 44  
4    Holtwick 17    55:18 43  
5    Arm. Ibbenbüren 18    57:26 43  

» Zur kompletten Tabelle