Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle
Marco Schneider (l.) ist verletzt, Florian Siebelmeyer nicht zu 100 Prozent fit, dazu die 0:3-Pleite im Pokal. Der SV Halverde geht nicht unter optimalen Bedingungen ins Derby gegen Hopsten.

Erst wählen gehen, dann Derby gucken


von Mario Lacroix

(22.09.17) Am Tag der Bundestagswahl gibt es nicht nur für Verfechter der Demokratie gute Gründe, um aus dem Haus zu gehen. Der 8. Spieltag in der Kreisliga A hält zwei knackige Derbys bereit. Einmal in Mettingen, wo die Pokalhelden aus Laggenbeck auflaufen und außerdem natürlich in Halverde. Das Ding gegen Hopsten ist es unserem Video-Macher Tino Wermeling wert, DAS Spiel der Woche zu filmen und zu kommentieren.


SC Dörenthe - SV Büren     (Sa., 13 Uhr)

Bevor es in den Derbysonntag geht, treffen sich die Jungs aus Dörenthe und Büren zum Samstagmittagkick im "SchöneWerbungDE-Stadion". Warum das Ganze? Na klar, die Dörenther wollen anschließend Oktoberfest feiern. Das macht man ja inzwischen nicht nur in Bayern. "Sie sind nicht so dominant wie in der letzten Saison", urteilt Bürens Trainer Marcel Czichowski. Sein Team muss die nächsten Monate auf Nico Schlegel verzichten. Die niederschmetternde Diagnose: Kreuzbandriss!
Heimspiel-Tipp: 1:1

BSV Brochterbeck - SW Esch     (So., 13 Uhr)
Noch so eine komische Anstoßzeit. In Brochterbeck sind halt noch Gentlemen unterwegs, die überlassen den Landesliga-Damen die Prime-Time. Der BSV steht noch nicht mit dem Rücken zur Wand, sollte aber punkten, um den Anschluss an Teams wie eben Esch nicht zu verlieren. Die Gäste kommen ganz sicher nicht in Bestbesetzung, denn neben Wladi Kratz fehlt auch Sebastian Meyer. Lukas Terheyden, Thorben Holthaus und Mathis Oelgelklaus sind privat verhindert. Außerdem ist Matthias Knollmann im Dienst der Demokratie unterwegs. Er ist am Sonntag Wahlhelfer.
Heimspiel-Tipp: 1:2


Preußen Lengerich II - SC Hörstel     (So., 13.15 Uhr)
Während es bei der Ersten bergauf geht, zeigt die Formkurve der Zweiten in Lengerich nach unten. Nach dem Auftaktsieg gegen Esch hagelte es für den Aufsteiger fünf Niederlagen in Serie. In der Liga sind die Hörsteler noch gänzlich ungeschlagen, dafür schied die Truppe von Sebastian Bruns und Mirco Heger am Dienstag im Pokal gegen Steinbeck aus. "Lengerich wird wieder ein Kopfspiel", sagte Bruns vor dem Duell mit einer zweiten Mannschaft.
Heimspiel-Tipp: 0:3


Eintracht Mettingen - Cheruskia Laggenbeck     (So., 15 Uhr)
"Es gibt keine leichten Spiele in dieser Liga", hat Laggenbecks Trainer Nico Fehlhauer nach sieben Spieltagen erkannt. "In jedem Spiel mussten wir hart für unsere Punkte arbeiten, das wird auch in Mettingen so sein." Die Eintracht muss ohne Nicolai Schröer auskommen, der sich jüngst die Gelb-Rote Karte abholte. Die Kollegen müssen nach der 0:6-Schmach gegen Hörstel eine Reaktion zeigen.
Heimspiel-Tipp: 2:2


VfL Ladbergen - Arminia Ibbenbüren II     (So., 15 Uhr)
Arminia II und Hopsten heißen die nächsten Gegner für den VfL Ladbergen. Das Ziel ist klar für Peter Melchers Truppe: Den Abstand nach unten weiter vergrößern, damit die spielfreudige Mannschaft sich auch in den kommenden Wochen ohne Druck entfalten kann. Die Jungs aus Schierloh haben zuletzt gegen Halverde Punkte liegen gelassen, dafür aber weiter bewiesen, dass sie in der Liga angekommen sind.
Heimspiel-Tipp: 2:1


SV Halverde - Westfalia Hopsten     (So., 15 Uhr)
Auch wenn die ganz großen Zeiten vorbei sind; dieses Duell fesselt immer noch eine Reihe Fußballfans. Für zusätzlichen Zündstoff hat der Wechsel von Safi Mansou-Alhussein gesorgt. Der Geflüchtete hilft nun nicht mehr nur in der Hopstener Feuerwehr, sondern trägt inzwischen das Hopstener Trikot. "Er hat sich tausendmal dafür bei mir entschuldigt", sagte HSV-Chef Franz-Josef Garmann. Vielleicht hat "Safi" ja seinen großen Auftritt, wenn die Videokameras dabei sind. Die Zusammenfassung von Tino Wermeling wird spätestens ab Dienstagmorgen auf unserer Seite zu sehen sein.
Heimspiel-Tipp: Ohne Marco Schneider muss beim HSV der Zufall helfen. Hopsten reicht ein Tor von Alexander Pruß zum 1:0-Derbysieg.


TGK Tecklenburg - Falke Saerbeck     (So., 15 Uhr)

Wie präsentieren sich die Saerbecker nach der ersten Saisonniederlage? Diese Frage wird am Sonntag in Leeden beantwortet. Auch die Kobbos haben mit dem 1:2 gegen Esch zum ersten mal verloren. Der Sieger dieses Duells des Zweiten gegen den Vierten könnte mit den entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz auf Rang eins springen.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (830 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Aytac Kara verstärkt die Kobbos
» [mehr...] (773 Klicks)
3 Kreisligen B TE: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (642 Klicks)
4 Kreisliga B2 TE: Neuer Konkurrenzkampf bei Grün-Weiß Lengerich
» [mehr...] (463 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Ladbergen legt mit Yilmaz nach
» [mehr...] (309 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle