Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A TE

Patrick Klug kehrt zurück zum SV Büren.

Einiges los beim SV Büren


von Fabian Renger

(13.05.19) Beim SV Büren hatten sie einst einen ehrgeizigen Vier-Jahres-Plan mit dem Ziel, in die Bezirksliga einzufahren. Davon verabschieden sie sich nun. "Unsere Zielsetzung ist eine andere geworden", streicht Trainer Marcel Czichowski heraus. "Wir wollen nun in eine junge Truppe investieren und weiter junge Spieler an den Seniorenbereich heranführen." Damit dies aber nicht weiter zulasten des Tabellenstands geht - derzeit sind die Bürener Zehnter -, rüstet der SVB ordentlich auf und stellt nun nach Marco Schneider (Öffnet internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten) eine weitere Vielzahl an neuen Gesichtern für die neue Saison vor. Unter anderem auch exotisch anmutende.

Erst einmal aber äußert sich Czichowski noch einmal zum 30-jährigen Schneider. Mit Kristos Schönfeld (19 Jahre), Luca Riehemann (20) und Nicholas Imsiepen (19) verfügt Büren über eine verdammt junge vorderste Front. Natürlich ist Schneider, der in Halverde zuletzt nur eingeschränkt trainierte und sein Pensum in Büren wieder erhöhen möchte, als lohnenswerte Unterstützung gedacht. Aber: Der ehemalige Juniorenspieler solle vorangehen und den Kader, der im Schnitt nur 21 Jahre jung ist, etwas mehr Erfahrung geben und natürlich auch den Konkurrenzkampf erhöhen.

Schröder und ein verlorener Sohn

In die ähnliche Kategorie fällt auch der Wechsel von Frieder Schröder. Der 27-Jährige kommt vom VfR Voxtrup, ambitionierter Bezirksligist aus dem Weser-Ems-Gebiet. "Er hat richtig Bock, den jungen Spielern die Hand zu reichen, so etwas suchen wir. Daher passte es wie Arsch auf Eimer", erklärt Czichowski. Schröder sei eigentlich überall im zentralen Mittelfeld einsetzbar, offensiv wie defensiv.

So etwas wie die Rückkehr eines verlorenen Sohnes sei indes die Rückkehr von Patrick Klug. Ausgebildet wurde er beim VfL Osnabrück und spielte auch bei dessen zweiter Mannschaft. Nach einem Ausflug in die USA und einem Intermezzo beim SuS Neuenkirchen landete er beim SC Melle 03 in der Landesliga. "Er ist aber Ur-Bürener", erklärt Czichowski. Stimmt: Der 23-Jährige ging seine ersten Schritte in Fußballschuhen beim SVB. Als die Osnabrücker im Sommer in Büren vorspielten, war Klug auch zum Zuschauen da. Das flexible Mittelfeldass bemerkte, wie viele Kumpels noch immer in Büren zocken und seitdem ließ ihn der Gedanke nicht mehr los, zurück zu kehren. Czichowski erwartet eine Menge:"Er ist eine richtige Granate!"

Brasilianer? Brasilianer!

Ob Granaten dabei sind, können wir derweil (noch) nicht beantworten. Aber: Gleich sechs (!) Brasilianer verstärken Büren ebenfalls zur kommenden Spielzeit. Eigentlich hatte Czichowski nur den Wechsel von Gabriel Moscardomo Diniz eingetütet. Der Spieler des SV Bad Rothenfelde bat den Coach darum, ein paar seiner Kumpels aus Brasilien doch zumindest die Möglichkeit eines Probetrainings einzuräumen. Czichowski willigte ein und staunte nicht schlecht:"Ich hab nur gedacht: Alter Schwede, was ist hier denn los? Die müssen wir haben!" Auch wenn das alles nicht geplant war. Nun denn: Mithilfe von diversen Sponsoren und Beziehungen vermittelte Czichowski den Südamerikanern Arbeitsplätze und Unterkünfte, auch das ist Integration und Amateurfußball.

Aus der eigenen Zweiten (Kreisliga B) rücken derweil Alexander Schellenberg, Dennis Kükenbrink sowie Felix Kijewski zur Ersten auf. Carl Gründel aus der U19 wird vorsenioriert.

Zudem bekommt Czichowski Unterstützung im Trainerteam. Mariyan Nunev, derzeit noch Coach beim SC Halen II, stößt ins Trainerteam als Co-Trainer und Videoanalyst. "Er wird bis aufs kleinste Detail die kommenden Gegner zerpflücken", freut sich Czichowski hier drüber. Auch Nunev selbst ist angetan. "Das ist eine Mannschaft mit großem Entwicklungspotenzial und ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung", sagt der Coach. Er ist ausgewiesener Video-Experte und belegte gar diverse Scouting-Lehrgänge, am kommenden Wochenende führt ihn ein solcher beispielsweise nach Bulgarien in die erste Liga.

"Kein Beinbruch, wenn es nicht klappt"

Einiges los also beim SVB. Aber was wird aus dem Bezirksliga-Plan? Erst einmal backen sie weiter kleine Brötchen. "Wir wollen in der nächsten Saison unter die top Fünf kommen", sagt Czichowski klipp und klar. "Aber es ist absolut kein Muss und kein Beinbruch, wenn es nicht klappen sollte."

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (973 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Maurice Tia und Thorsten Gräler verstärken Preußen Lengerich
» [mehr...] (535 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Lars Meckelholt kehrt zur ISV-Reserve zurück
» [mehr...] (423 Klicks)
4 Kreisliga B2 TE: Westerkappeln holt Max Feldmann aus Mettingen
» [mehr...] (376 Klicks)
5 Kreisliga B TE: Ladbergens Reserve vor dem Saisonstart
» [mehr...] (206 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle