Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A TE

Spielertrainer der Unstoppables. Björn Jansson und sein SC Halen grüßen von der Spitze.

Schafft Halen den Durchmarsch?


Von Steve Ridder

(18.12.18) Sie grüßen von der Spitze und werden in der Kreisliga A Tecklenburg als spielerisch beste Mannschaft gefeiert. Der Aufsteiger SC Halen hat in der Hinrunde wirklich alle überrascht. Nur nicht den eigenen spielenden Trainer Björn Jansson: „Ein wenig habe ich schon damit gerechnet, da ich ja auch wusste, dass wir viel Qualität im Kader haben. Dass es jetzt so gut läuft, ist natürlich schön.“

Das Saisonziel war es, am Ende der Runde im vorderen Drittel zu landen. Nun steht der SC Halen allerdings ganz weit oben. Soweit oben, dass das Wort Aufstieg doch jetzt langsam mal fallen muss. „Klar kann ich jetzt nicht mehr sagen, dass wir auf einem einstelligen Tabellenplatz landen wollen. Da würden mich alle für blöd verkaufen. Jetzt sind wir da oben und wollen da auch bleiben, so viel kann ich sagen.“

"Wir sind nicht die Gejagten"

Der Abstand auf den Drittplatzierten (TGK Tecklenburg) beträgt inzwischen schon satte elf Punkte. Nur der SC Hörstel kann mit dem SC Halen mithalten und verfolgt den Aufsteiger auf Schritt und Tritt. „Eigentlich jagen wir den SC Hörstel. Die Mannschaft hat Qualität und wir wollen so lange wie möglich mit Hörstel auf Augenhöhe bleiben“, übt sich Björn Jansson weiter in Understatement.

Doch warum läuft es eigentlich so gut in Halen? Was ist das Erfolgsrezept?
„Sicherlich haben uns die Verpflichtungen von Kevin Wolff und Konstantin Worch im Offensivbereich enorm weitergeholfen.“ Die Statistik lügt in dem Fall nicht, denn Kevin Wolff ist der beste Stürmer der Liga. 22 Treffer hat er erzielt. In 17 Spielen. Und das als gelernter Verteidiger. Der Junge will es wissen.

Doch nicht nur die Offensive weiß zu überzeugen. Auch in der Defensive steht der Spitzenreiter inzwischen richtig gut und stabil: „In den ersten acht Spielen haben wir 20 Gegentore bekommen. Das waren zu viele. Dann haben wir ein paar Schrauben gedreht und kommen in den letzten 9 Spielen nur noch auf 4 Gegentreffer. Das ist der Grundstein.“ Das und die Tatsache, dass sich die Jungs auch in einen Rausch gespielt haben. Das kommt nicht von ungefähr, denn in der Vorbereitung auf die Saison, wurde großen Wert auf die Fitness gelegt. So baut das Team in der Schlussphase auch selten ab.

Halen ist verwundbar

Halten wir fest. Es läuft optimal für den SC Halen, fast schon zu gut. Wie geht es jetzt im neuen Jahr weiter für den Verein: „Wir geben keinen Spieler ab und wir holen auch keinen dazu. Ich halte nichts von Wintertransfers. Vielmehr freue ich mich darüber, dass einige verletzte Spieler wieder mit dabei sind. Das erhöht den Konkurrenzkampf im Training.“
Gemeint sind Jungs, die in der Hinrunde so gut wie gar nicht mit dabei waren. Wenn alles nach Plan läuft, dann kehren Björn Tegelkamp, Patrik Buxhovi, Sebastian Freking und Tim Bauermeister wieder ins Mannschaftstraining zurück.

Bis dahin werden nur zwei Hallenturniere gespielt und am 15. Januar geht es dann wieder mit der Vorbereitung auf dem Platz los. Spielertrainer Björn Jansson und Spielertrainer Michael Beuke werden dabei dann auch weiterhin von Hannes Tetz unterstützt, der bei den Punktspielen das Coaching an der Seitenlinie übernimmt. Und allen Mannschaften in der Kreisliga A sei gesagt – verlieren kann der SC Halen auch. Bei einem Gewinnspiel eines lokalen Radiosenders, haben sie sich nicht wie ein Tabellenführer präsentiert. Das sah eher nach Abstiegskampf aus.

Kreisliga A TE News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (973 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Maurice Tia und Thorsten Gräler verstärken Preußen Lengerich
» [mehr...] (535 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Lars Meckelholt kehrt zur ISV-Reserve zurück
» [mehr...] (423 Klicks)
4 Kreisliga B2 TE: Westerkappeln holt Max Feldmann aus Mettingen
» [mehr...] (376 Klicks)
5 Kreisliga B TE: Ladbergens Reserve vor dem Saisonstart
» [mehr...] (206 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle