Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle
Foto: Maarten Sommers

Aus eigener Kraft


Von Stephan Meyer

(26.05.19) Mission erfüllt: Mit der klaren Zielsetzung Nichtabstieg inthronisierte der VFL Ladbergen vor sechs Wochen mit Andreas Habben einen neuen Coach. Nun hat der VFL am letzten Spieltag auch die letzten (ganz geringen) Zweifel am Ligaverbleib beseitigt und aus eigener Kraft den Klassenerhalt gesichert. Andreas Habbens Truppe siegte am Ende deutlich 5:1 (1:0) gegen den bereits abgestiegenen BSV Brochterbeck. An der Königsbrücke durfte also gefeiert werden. „Ich bin froh und stolz ein Teil dieses Momentes zu sein", freute sich Habben über das Erreichen des großen Ziels.

Auf Seiten des BSV hatte das Trainer-Team schon vor Anpfiff nicht die größten Hoffnungen auf Zählbares. Am Samstag war in Brochterbeck Schützenfest und dort tritt eben auch fast die komplette Mannschaft an. Entsprechend müde und schwer waren die Knochen bei den Kickern von Gerd Voß. Genauso begann die Partie auch. Die Gäste brauchten 20 Minuten um überhaupt in der Partie anzukommen, Ladbergen nutzte das aber nur zum frühen 1:0 durch Flamur Zeciri. „Wir hätten früher höher hinten liegen können", gestand Gäste-Co Markus Sprekelmeyer. Das es zur Pause noch nicht nach der derben Naht für den BSV aussah, lag daran, dass Brochterbeck ab Minute 20 besser drin war und der VFL merklich nachließ. Für einen eigenen Treffer langte das aber nicht.

Der dreifache Zeciri zum Abschied

Durchgang zwei war dann eine klare Kiste. „Da war bei uns irgendwann die Luft weg", erklärte Sprekelmeyer. Ein Eigentor von Oliver Tenberg brachte Ladbergen entgültig auf Kurs Klassenerhalt (53.). Zwei weitere Treffer von Flamur Zeciri sowie eines von Denis Qoraj besorgten den Rest. Zeciris Dreierpack dürfte auch in Dörenthe für Freude gesorgt haben, denn dorthin wechselt Zeciri, der heute die Kapitänsbinde trug, im Sommer. Mit der Leistung insgesamt am heutigen Tag war Habben gar nicht so zufrieden: „Wir haben uns dem Niveau des Gegners schnell angepasst."

Beim BSV, dessen vorerst letzter A-Liga-Treffer von Sören Schliek aus 20 Metern erzielt wurde, machte Markus Sprekelmeyer den Seinen auch aufgrund der nicht gerade vorbildlichen Spielvorbereitung heute keinen Vorwurf: „Es hat in den letzten Wochen nicht sollen sein. Die Jungs haben alles versucht." Nun startet das Team in der B-Liga auf ein Neues. Sprekelmeyers Marschroute: „Erst einen Schritt zurück, dann zwei Schritte vor."

VFL Ladbergen - BSV Brochterbeck     5:1 (1:0)

1:0 F. Zeciri (14.), 2:0 Eigentor (53.), 3:0 F. Zeciri (71.), 3:1 Schliek (72.), 4:1 F. Zeciri (74.), 5:1 Qoraj (77.).

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (834 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Aytac Kara verstärkt die Kobbos
» [mehr...] (773 Klicks)
3 Kreisligen B TE: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (647 Klicks)
4 Kreisliga B2 TE: Neuer Konkurrenzkampf bei Grün-Weiß Lengerich
» [mehr...] (463 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Ladbergen legt mit Yilmaz nach
» [mehr...] (309 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle