Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle
Jan Niestegge und der SC Hörstel wollen die Tabellenspitze verteidigen.

War es nur ein Ausrutscher?


von Steve Ridder

(13.09.18) Nach sechs Spieltagen in der Kreisliga A in Tecklenburg zeigt sich einmal mehr, wie ausgeglichen die Liga ist. Der SC Hörstel ist bislang das einzige Team ohne Niederlage und will am Sonntag gegen den SC Halen den Platz an der Sonne verteidigen.

Ob SCH-Abwehrspieler Jan Niestegge mit dabei sein wird, ist noch unklar. Er hat sich im Spiel gegen SW Esch bereits nach zehn Minuten auswechseln lassen. Der Grund: Eine fiese Zerrung, die ihn vielleicht auch für Sonntag außer Gefecht setzt: "Nervt schon, aber ich versuche gegen Halen wieder auf dem Platz zu stehen", sagt er. Cool: Jan hat sich die Zeit genommen, mit uns anzuschwitzen.


Brukteria Dreierwalde - Arminia Ibbenbüren II (Freitag, 19 Uhr)
Los geht es schon morgen Abend mit der Mannschaft der Stunde: Brukteria Dreierwalde. Nach dem Gruselstart mit vier Pleiten in Folge hat sich die Mannschaft von Trainer Andreas Steffen gefangen und stabilisiert. Zuletzt gab es zwei Siege in Folge und obendrauf ist Stürmer Frank Zumwalde wieder in bestechender Form. Zuletzt ja mit einem Dreierpack beim Auswärtssieg in Ladbergen. Der Gegner aus Ibbenbüren wartet weiter auf den ersten Dreier. Zweimal haben sie jetzt schon sicher geglaubte Punkte in der Nachspielzeit aus der Hand gegeben. Da brauchte es aufbauende Worte unter der Woche, wie uns Trainer Dirk Sterthaus gesagt hat: "Ich glaube an die Jungs, irgendwann werden sie sich belohnen."
Heimspiel-Tipp: Dreierwalde setzt seinen Aufwärtstrend fort und gewinnt mit 3:1.
Jan Niestegge: Arminia bekommt Unterstützung aus der Ersten. Deshalb 2:2.

Ibbenbürener SpVgg II - SC Falke Saerbeck (Sonntag, 13:15 Uhr)
Der Aufsteiger aus Ibbenbüren spielt bisher eine fantastische Saison und ist nach den ersten sechs Spieltagen oben mit dabei. "Trotzdem ist für uns jeder Punkt ein Punkt gegen den Klassenerhalt", stapelt Trainer Stefan Gütt tief. Jetzt kommt das Spitzenteam aus Saerbeck. Gegen die Falken ist die SpVgg auf dem Papier der Außenseiter, kann aber nach dem Saisonstart frei aufspielen. Saerbeck hingegen will Wiedergutmachung betreiben. Am letzten Wochenende gab es eine unerwartete Heimniederlage gegen Esch.
Heimspiel-Tipp: Beide Teams trennen sich 1:1 Unentschieden.
Jan Niestegge: Wir würden uns auch über ein Unentschieden freuen, aber Saerbeck holt sich den Dreier und gewinnt 2:1.

SV Halverde – Eintracht Mettingen II (Sonntag, 15 Uhr)
Der SV Halverde ist bisher noch gar nicht in Tritt gekommen. Gegen die Zweite der Arminia hat es am Wochenende dann doch so etwas wie ein Lebenszeichen gegeben. Das lag vor allem an Stürmer Marco Schneider. Beim 2:2 am letzten Sonntag steuerte der ehemalige A-Jugend Bundesligaspieler beide Treffer bei, den Ausgleich gar in der Nachspielzeit. Fünf Buden hat er bisher auf seinem Torekonto und im Abstiegsduell soll er seinen HSV jetzt auch zum ersten Dreier schießen.
Heimspiel-Tipp: Das wird klappen. Halverde siegt mit 4:1. Hattrick Marco Schneider.
Jan Niestegge: Halverde gewinnt im Kellerduell deutlich mit 4:0.

Westfalia Hopsten – SC Dörenthe (Sonntag, 15 Uhr)
Die Westfalia will gegen Dörenthe am liebsten gleich den nächsten Sieg einfahren, damit das Abstiegsgespenst erstmal komplett verschwindet. Schon nach dem Sieg gegen Mettingen II am letzten Wochenende hat Westfalia Trainer Christoph Meyer gesagt: "Das bringt uns nur was, wenn wir gegen Dörenthe nachlegen." Das wird nicht einfach, denn der SCD spielt eine starke Saison und hält Anschluss an die ganz vorderen Plätze.
Heimspiel-Tipp: Wird eine ganz enge Kiste. Knapper Auswärtssieg. 1:2.
Jan Niestegge: Dörente holt den Dreier und gewinnt durch einen Doppelpack von Jonas Stroot mit 2:0.

SW Esch – SV Büren (Sonntag, 15 Uhr)
Durch den Überraschungserfolg in Saerbeck gehen die Jungs aus Esch mit breiter Brust ins Spiel gegen den SV Büren. A-Jugendspieler Tobias Terheyden lieferte ein Traumdebüt ab und wird wieder im Kader stehen. In Büren nimmt man den Schwung aus dem Heimsieg gegen Brochterbeck mit. Hier fiel der Siegtreffer durch Eduard Keib erst in der Nachspielzeit. Wichtig war er allemal. Jetzt will der SVB nachlegen. #KeineleichteAufgabe
Heimspiel-Tipp: Defensivspektakel. Die Zuschauer bekommen ein schmuckloses 0:0 präsentiert.
Jan Niestegge: 3:1 für den SV Büren. Nichts zu holen für unseren Ex-Coach.

SC Hörstel – SC Halen (Sonntag, 15 Uhr)
Einen ersten kleinen Ausrutscher hat sich der SC Hörstel am Wochenende geleistet. Gegen Eintracht Mettingen reichte gerade so zu einem 2:2. Jan Niestegge hat uns erklärt was da los war: "Es lag nicht daran, dass ich ausgewechselt wurde, so viel vorweg. Wir waren einfach schwach, haben nicht die richtige Einstellung zum Spiel gefunden und mit Glück noch einen Punkt geholt. Gegen Halen wird es wieder besser, da bin ich sicher." Halen ist allerdings keine Laufkundschaft. Wird ein geiles Spiel.
Heimspiel-Tipp: Sieg für Hörstel. Jan Niestegge wird nicht treffen. Trotzdem 2:1.
Jan Niestegge: Fehler abstellen und das wahre Gesicht des SC Hörstel zeigen. Das ist unser Ziel. Deswegen gewinnen wir mit 2:0.

TuS Graf Kobbo Tecklenburg – VfL Ladbergen (Sonntag, 15 Uhr)
Ladbergen ist richtig stark in die Saison gestartet, hatte zuletzt aber einen kleinen Hänger. Zwei Heimpleiten in Folge sollen in Tecklenburg wieder wettgemacht werden. Die Kobbos dagegen sind im Soll und mit zehn Punkten im soliden Mittelfeld platziert. Das Spiel am Wochenende wird zeigen in welche Richtung es geht. Für beide Teams.
Heimspiel-Tipp: Ladbergen schießt sich aus der Mini-Krise und gewinnt mit 2:1 in Tecklenburg.
Jan Niestegge: Sehr schwer zu tippen. Trotzdem glaube ich, dass die Kobbos am Ende mit 3:2 gewinnen!

BSV Brochterbeck – Eintracht Mettingen (Sonntag, 17 Uhr)
Brochterbecks Trainer Gerd Voß haderte nach der Niederlage in Büren mit der 94.Minute: "Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. So ist Fußball, da bekommst du in der Nachspielzeit halt mal einen Elfer und die Punkte sind weg." Deshalb soll jetzt mit neuem Mut der Dreier gegen Mettingen eingefahren werden. Die Eintracht hatte ebenfalls Last Minute Pech gegen Hörstel. Beide Teams brauchen die Punkte. Beide wollen gewinnen. Die Zuschauer wird es freuen.
Heimspiel-Tipp: Es geht hin und her. Endstand: 3:3
Jan Niestegge: Gegen uns hat es für Mettingen nicht für einen Dreier gereicht, das bekommt Brochterbeck zu spüren. 4:2 für Mettingen. 

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (836 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Aytac Kara verstärkt die Kobbos
» [mehr...] (773 Klicks)
3 Kreisligen B TE: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (642 Klicks)
4 Kreisliga B2 TE: Neuer Konkurrenzkampf bei Grün-Weiß Lengerich
» [mehr...] (462 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Ladbergen legt mit Yilmaz nach
» [mehr...] (309 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle